Homemade Hot Fudge

schlimm, wenn man abends mit nem süßen Zahn rumrennt und dann auf Pinterest landet. Da bin ich dann auf das Rezept Homemade Hot Fudge gestoßen und schwupps stand ich in der Küche.

IMG_9113

So sieht das aus, wenn ich mir ein amerikanisches Rezept übertrage:
IMG_9104

Allerdings hab ich es noch kurzerhand etwas umgestellt, weil ich nicht 150 g Sahne und 170 g Schokolade, sondern von jedem 200 g hatte.
Also ergibt sich:
200 ml Sahne
120 ml Zuckersirup (als Equivalent zu Light Corn Syrup : Corn Syrup, light 225 g Zucker mit 75 ml Wasser aufkochen. Hält sich fast unbegrenzt.)
70 g brauner Zucker
30 g
Kakao
1/4 TL Salz
200 g Schokolade (ich hab Blockschokolade genommen)
2 EL Butter
2 TL Vanille-Extrakt

Zuerst ca 150 g Schokolade, Sahne, Zuckersirup, Kakao, brauner Zucker, Salz in einen Topf, umrühren und aufkochen
IMG_9103

Hitze runterdrehen, 5 Minuten köcheln lassen
IMG_9105
Von der Platte ziehen und die restliche Schokolade, Butter und Vanille-Extrakt (ich nehme das von madavanilla)
einrühren bis die Schokolade geschmolzen ist.
IMG_9107

In gut ausgewaschene Gläser füllen
IMG_9109

wenn es abgekühlt ist, ist es schön zäh und würde sich unglaublich gut auf Eis machen 😉
IMG_9110
Man kann es natürlich auch direkt vom Löffel essen – ich musste ja schließlich gucken, wie es schmeckt und so 😉 oder wie auf dem Bild gesehen auf Cheesecake-Ice Cream-Muffins. Lecker!
Ich könnt mir eine Spur Chili drin vorstellen. Aber aus Rücksicht auf die Kinder lasse ich das lieber … 🙁
Um dann für Eis wieder Hot Fudge draus zu machen, einfach die gewünschte Menge in ein Schüsselchen geben und in der Mikro warmmachen. Achso. Lt. Rezept soll es sich bei Raumtemperatur 1 Woche halten (bis das Glas leer ist) und im Kühlschrank mehrere Wochen. Was zu beweisen wäre…

{lang: 'de'}
sabolein
Folge mir

sabolein

Schön, dass Du hier bist.
Auf "sabo(tage)buch" schreibe ich zu vielen unterschiedlichen Themen.
Neben Alltäglichem findest Du hier jede Menge Rezepte aus unterschiedlichen Bereichen wie Low Carb, Crockpot/Slowcooker, Hefeteig, Pastagerichte und und und. Ich koche und backe aus Spaß und Freude.
Ehrliche Produktreviews sind ein weiterer Teil meines Blogs.
Und manchmal schreibe ich auch einfach nur über Dinge, die mir gerade durch den Kopf gehen.
sabolein
Folge mir

Letzte Artikel von sabolein (Alle anzeigen)

sabolein

Schön, dass Du hier bist. Auf "sabo(tage)buch" schreibe ich zu vielen unterschiedlichen Themen. Neben Alltäglichem findest Du hier jede Menge Rezepte aus unterschiedlichen Bereichen wie Low Carb, Crockpot/Slowcooker, Hefeteig, Pastagerichte und und und. Ich koche und backe aus Spaß und Freude. Ehrliche Produktreviews sind ein weiterer Teil meines Blogs. Und manchmal schreibe ich auch einfach nur über Dinge, die mir gerade durch den Kopf gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier werden sie nicht nur gebacken, sondern auch genutzt. Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close