Kürbis-Frischkäse-Rolle (Low Carb)

Kürbis-Frischkäse-Rolle klingt irgendwie erst einmal herzhaft, oder? Ist es aber nicht. Es ist nämlich ein Kuchen. Da gerade Kürbiszeit ist, bietet es sich natürlich an. Und aus Kürbis lässt sich so viel mehr machen, als nur Kürbissuppe oder den Kürbis als Nudel zweckentfremden.

Als Ausgangsrezept habe ich mir die Pumpkin-Roll von Gimme some Oven genommen, die Mengen reduziert und low carbifiziert. Ich würde sagen, es hat funktioniert!
Kürbis-Frischkäse-Rolle (Low Carb)

Um die Kürbis-Frischkäse-Rolle zu machen (und für andere Rezepte, die vielleicht noch kommen) musste ich allerdings in Vorarbeit gehen. Ich habe also einen Butternut-Kürbis entkernt, geschält, mit wenig Wasser weich gekocht und püriert. Anschließend in Gläser gefüllt und abkühlen lassen.
homemade Kürbispüree

Mehr nicht. Ich weiß nicht, ob es „Canned pumpkin“ zu kaufen gibt. Das Problem an dem selbst gemachten Kürbispüree ist, dass der Feuchtigkeitsgehalt immer unterschiedlich ist und die Zutaten eventuell angepasst werden müssen.

Apropos Zutaten. Die hatte ich auch für den Kuchen. Ich musste ja „nur“ den Zucker und das Allzweckmehl tauschen. Und alles von amerikanischen Maßen in metrisch umrechnen und auf kleine Portionen runterrechnen.

Für eine kleine Ein- bis Zwei-Personen Kürbis-Frischkäse-Rolle brauchte ich:

10 Gramm Eiweißpulver Vanille*
10 Gramm Kokosmehl *
10 Gramm gemahlene Mandeln
1/4 Teelöffel Xanthan Gum *
1 Nelke (gemahlen)
1 Prise Zimt
1 Prise gemahlene Muskatnuss
1/2 Teelöffel frisch geriebenen Ingwer
1/8 Teelöffel Natron
1/4 Teelöffel Backpulver
60 Gramm Xylit / Xylitol
1 Ei
70 Gramm Kürbispüree

für die Frischkäse-Füllung:
100 Gramm zimmerwarmer Frischkäse
60 Gramm weiche Butter
PuderXucker nach Geschmack
Vanillearoma oder VanilleXucker fein gemahlen

Was soll ich sagen? Es werden natürlich wieder zuerst die trockenen Zutaten abgewogen.
Kürbis-Frischkäse-Rolle (Low Carb)

Alle, bis auf das Xylit werden miteinander verrührt. Das Ei wird mit dem Xylit schaumig geschlagen, bis sich eine hellgelbe und fluffige Creme bildet.
In die Creme wird das Kürbispüree eingerührt.

Kürbis-Frischkäse-Rolle (Low Carb)

Anschließend werden alle Zutaten verrührt. Nicht zu doll rühren, damit das Ei seine Fluffigkeit nicht verliert.

Ich habe das Blech vom Mini-Backofen genutzt. Hierfür hab ich mir Backpapier passend zugeschnitten und ein wenig eingeölt. Den Teig habe ich ca. 5 mm dick auf dem Papier verteilt.
Kürbis-Frischkäse-Rolle (Low Carb)

Bei 180 Grad wurde das ganze rund 18 Minuten gebacken, bis er beim draufdrücken wieder „zurücksprang“ – er hatte also eine schwammartige Festigkeit.
In der Zwischenzeit habe ich ein sauberes Tuch mit fein gemahlenem Xylit bestreut, damit der Boden nicht am Tuch festklebt. Mit ein wenig Schwung habe ich anschließend die Teigplatte auf das vorbereitete Tuch gegeben und das Backpapier abgezogen.
Kürbis-Frischkäse-Rolle (Low Carb)

Von der kurzen Seite her hab ich die Rolle nicht zu fest aufgerollt und auf einem Gitter auskühlen lassen.
Kürbis-Frischkäse-Rolle (Low Carb)

Während der Kuchen auskühlen durfte, habe ich die Frischkäse-Füllung zusammen gerührt. Ich mag es nicht ganz so süß, deswegen habe ich keine Mengenangabe für das zu Puder gemahlene Xylit angegeben. Wichtig ist, dass Butter und Frischkäse zimmerwarm und möglichst gleichwarm sind. Sonst wird es „bröckelig“.
Kürbis-Frischkäse-Rolle (Low Carb)

Beim Auseinander rollen ist die Teigplatte leider etwas gebrochen, was mich aber nicht weiter gestört hat, weil es mehr Richtung Mitte war. Auf die ausgerollte Platte kam großzügig die Frischkäse-Füllung.
Kürbis-Frischkäse-Rolle (Low Carb)

Wieder zusammen rollen.
Kürbis-Frischkäse-Rolle (Low Carb)

Und ab damit in den Kühlschrank. Für mindestens eine Stunde. Leiser. Ich hätte gerne gleich gekostet, weil ich wissen wollte, wie sie schmeckt.
So musste ich mich halt noch eine Weile anderweitig beschäftigen bis zum Anschnitt.
Kürbis-Frischkäse-Rolle (Low Carb)

Hm… sieht schonmal gut aus.
Kürbis-Frischkäse-Rolle (Low Carb)

Die Rolle macht keinen „schweren“ Eindruck.
Also mal schnell ein Stück auf die Gabel und ab in den Schnabel.
Kürbis-Frischkäse-Rolle (Low Carb)

Lecker.

Ein paar Anmerkungen:

Wenn der Teig zu flüssig erscheint, würde ich entweder Kokosmehl oder Eiweißpulver in kleinen Mengen (halbe Teelöffel) einrühren.
Xanthan-Gum ist in diesem Falle nicht optional sondern notwendig, damit der Teig eine vernetze Struktur bekommt. Sonst wird es einfach nur ein bröseliger, nicht rollbarer Keks.
Die Frischkäsecreme lässt sich sicher mit einigen Dingen aromatisieren. Etwas Limettensaft gibt eine spritzig-frische Note.
Ein wenig Ingwer verleiht dem ganzen noch mehr „Bumms“. Kaffeepulver würde die Creme in Richtung Cappucchino schieben. Und und und…

{lang: 'de'}
sabolein
Folge mir

sabolein

Schön, dass Du hier bist.
Auf "sabo(tage)buch" schreibe ich zu vielen unterschiedlichen Themen.
Neben Alltäglichem findest Du hier jede Menge Rezepte aus unterschiedlichen Bereichen wie Low Carb, Crockpot/Slowcooker, Hefeteig, Pastagerichte und und und. Ich koche und backe aus Spaß und Freude.
Ehrliche Produktreviews sind ein weiterer Teil meines Blogs.
Und manchmal schreibe ich auch einfach nur über Dinge, die mir gerade durch den Kopf gehen.
sabolein
Folge mir

Letzte Artikel von sabolein (Alle anzeigen)

sabolein

Schön, dass Du hier bist. Auf "sabo(tage)buch" schreibe ich zu vielen unterschiedlichen Themen. Neben Alltäglichem findest Du hier jede Menge Rezepte aus unterschiedlichen Bereichen wie Low Carb, Crockpot/Slowcooker, Hefeteig, Pastagerichte und und und. Ich koche und backe aus Spaß und Freude. Ehrliche Produktreviews sind ein weiterer Teil meines Blogs. Und manchmal schreibe ich auch einfach nur über Dinge, die mir gerade durch den Kopf gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier werden sie nicht nur gebacken, sondern auch genutzt. Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close