Februar 3

Valentins-Special (Low Carb)

Valentinstags-Special Low Carb

Ihr lest richtig. Ich habe mich zu einem Valentins-Special durchgerungen. Nicht, weil ich dem allgemeinen „und vergessen Sie nicht, am 14.02. ist Valentinstag!“-Wahn erlegen bin, sondern weil ich es für einen willkommen Anlass halte, mal ein paar Rezepte von anderen Bloggern vorzustellen. Und außerdem dachte ich, es wäre eine gute Gelegenheit, mal Menüvorschläge zusammen zu stellen.

Dachte ich so. Ich habe mich also hingesetzt und mir diverse Blogs und Seiten angeschaut, die zuständigen Bloggerinnen bequatscht, ob sie nicht Lust haben, mit ihren Rezepten Euch die Menü-Zusammenstellung zum Tag der Liebe zu erleichtern.
Zum Glück hat sich keine gewehrt. Das wäre sonst nicht gut gelaufen für mich und mein Special.

Wie habe ich mir das denn nun gedacht? Ganz einfach eigentlich. Aus den Bereichen Vorspeise, Hauptspeise und Dessert gibt es jeweils ein paar Vorschläge, die sich zu einem ganz tollen Menü zusammen stellen lassen.

Vorspeisen:

Bettina von „Happy Carb“ hat so einen tollen Erdbeer-Käse-Schinken-Traum, der würde mir schon als komplettes Essen ausreichen.
Happy Carb Erdbeer-Schinken-Käse-Traum

Auf „Love LowCarb“ von Wiebke findet ihr nicht nur tolle Rezepte, sondern auch unglaublich ansprechende Fotos. Und ich finde, ihr Fenchel-Sellerie-Salat macht sich hervorragend als Vorspeise zu einem „Liebesmenü“ – man sagt den Zutaten allerlei aphrodisierende Wirkung nach!
FENCHEL-SELLERIE-SALAT MIT KÜRBISKERNEN

Ich hab auch etwas zur Vorspeise beizusteuern. Und zwar die Zweierlei Zucchini Röllchen.
Zweierlei Zucchini-Röllchen

Hauptspeise

Wieder durfte ich mich an Wiebkes Auswahl von „Love LowCarb“ bedienen. Auch wenn ich mich nicht wirklich entscheiden konnte, bin ich immer wieder an den Blinis mit Wildlachs hängen geblieben. Bei einem Drei-Gänge-Menü muss die Hauptspeise ja nicht so massiv groß sein, oder?
Blinis mit Wildlachs

Bei den Hauptgerichten hab ich auch bei Diana von „Schwarzgrünes Zebra“ wildern dürfen. Ihr Flammkuchen mit Camembert und Johannisbeeren macht sich zum gegenseitigen Füttern ganz toll. In Herzform gebacken spricht er auch Bände.
flammkuchen mit Camembert und  Johannisbeeren

Und da ich auch hier wieder ein Wörtchen mitreden will, habe ich meine Cremige Hähnchenbrust-Bacon-Sauce rausgesucht. Es muss ja auch ein gewisses Risiko sich zu bekleckern bei einem Dinner dabei sein. Wär ja sonst auch irgendwie langweilig.
Cremige Hähnchenbrust-Bacon-Sauce

Nachtisch

Beim Nachtisch taucht ein überraschender Beitrag auf. Ich nehme an, den Blog „Würze Dein Leben“ von Petra kennen noch nicht so viele, wie es eigentlich verdient wäre. Für die Nachspeise habe ich mir bei Petra den Beerigen Krümelpie rausgesucht, weil sich das Beerenthema jetzt schön durch alle 3 Gänge zieht. Und weil er unheimlich lecker klingt.
Laut Petra passt eine Vanillesauce hervorragend dazu. Ich könnte mich ja auch für die Variante heißen Krümel-Pie und Vanille-Eis begeistern.
Beeriger Krümelpie

Da ich mich beim Nachtisch wirklich nicht entscheiden konnte, ob ich von Alexandra „Low Carb Beast“ nun die Double Chocolate Cupcakes
Double Chocolate Cupcakes

oder die Double Chocolate Cupcakes mit Bergpfirsich
Double Chocolate Cupcakes mit Bergpfirsich
nehmen soll, sind nun beide dabei.

Aber einen hab ich noch. Schließlich sind die Steckrüben-Rosen sowohl Vorspeisentauglich als auch Beilage zum Hauptgericht. Alles ist möglich.
Steckrüben- und Karotten-Rosen (Low Carb)

Und jetzt stellt Euch doch mal die wunderschöne Atmosphäre eines romantischen Low Carb 3 Gänge Menüs vor. Nachdem ihr den ganzen Tag in der Küche geschafft habt, damit auch alles perfekt ist.

Vom Schinken aus dem Erdbeer-Schinken-Traum bleibt Euch was zwischen den Zähnen hängen. An Zahnstocher hat natürlich niemand gedacht. Unauffälliges in den Zähnen pulen ist angesagt. Nur gut, dass keiner Mohn verarbeitet hat. Mohn bleibt ja bekanntlich auch gerne mal in den Lücken zwischen den Zähnen hängen.
Beim Zucchini-Nudeln essen landet ein großer Klecks cremige Sauce mitten auf dem mit Bedacht ausgewählten Oberteil. Mitten drauf! Wär ja auch zu schön gewesen, wenn es nur auf das Dekolletee getropft hätte. Oder die „Nudel“ a la Loriot durchs Gesicht auf Wanderschaft gegangen wäre. Es hätte schlimmer kommen können…

Eigentlich bleibt einem dann am Ende ja nichts anderes, als beim gegenseitigen Füttern mit Cupcakes den Mund des Liebsten / der Liebsten zu verfehlen und die wundervolle Cupcake-Creme dem gegenüber so richtig volles Pfund im Gesicht zu verteilen.
Das sorgt auf jeden Fall für eine ausgelassene Stimmung und rettet bestimmt jedwede peinliche Stille.

Nichts ist schlimmer als ein Abend an dem man sich anschweigt, weil man nichts falsch machen möchte. Oder gestelzte Konversation betreibt, nur um überhaupt etwas zu sagen.
Dann lieber das Ganze nicht so verbissen sehen. Klar, ihr müsst Euch jetzt nicht unbedingt mit Mettbällchen in Tomatensauce bewerfen (was sich farbtechnisch aber wundervoll ins Love is in the air Konzept einfügen würde. Blos gut, dass Schoko-Schaumküsse nicht low Carb sind. Aber ihr könnt ja eine Sahneschlacht machen 🙂

In diesem Sinne wünsche ich frohe Kuschelstunden!

Vielen lieben Dank an Betti, Wiebke, Diana, Petra und Alexandra die mir sowohl ihre Rezepte als auch ihre Bilder zur Verfügung gestellt haben.
Zu finden sind die Blogs entweder über die links in den Rezepten oder auch bei Facebook:
Love Lowcarb / Facebook
Happy Carb / Facebook
Schwarzgrünes Zebra / Facebook
Low Carb Beast / Facebook
Würze Dein Leben

{lang: 'de'}


Schlagwörter: , , , , ,

Veröffentlicht3. Februar 2016 von sabolein in Kategorie "Low Carb
*Bei Links die ich mit einem Sternchen versehen habe, handelt es sich um Werbung oder Affiliate Links.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *