Panini rusctico (Low Carb)

Ich hätte auch rustikale Brötchen schreiben können. Aber Panini rusctico (Low Carb) klingt doch irgendwie edler und so nach hoher Backkunst. Oder etwa nicht? Wie auch immer man sie nennen mag, mir war mal nach hellen Brötchen, die trotzdem für herzhaften Belag geeignet sind. Und hier sind sie!

Wie bei fast allen anderen Low Carb Backwerken kann ich natürlich kein Backverhalten eines Weizenmehlbrötchens oder Hefeteigs erwarten. Das stört mich jetzt allerdings mal nicht ganz so sehr. Entscheidend ist am Ende der Geschmack. Und der hat hier gepasst. Die Brötchen sind sogar durch den Nicht-Low-Carb-Tüv gekommen.

Für 3 relativ große oder vier kleine Brötchen brauchte ich folgendes:
4 Esslöffel (ca. 30 Gramm) neutrales Eiweißpulver
4 Esslöffel (ca. 30 Gramm) Kokosmehl *
4 Esslöffel (ca. 30 Gramm) gemahlene Mandeln
1/2 Teelöffel Xanthan Gum *
4 Esslöffel (ca. 50 Gramm) griechischer Joghurt
1 Teelöffel Backpulver
1/4 Teelöffel Brotgewürz
1/4 Teelöffel Salz
2 Eier

Wie gehabt habe ich alle trockenen Zutaten abgemessen und verrührt.
Panini rusctico (Low Carb)

Den Joghurt habe ich mit den Eiern verquirlt
Panini rusctico (Low Carb)

und alles zu einem Teig verarbeitet.
Panini rusctico (Low Carb)

Bei den Formen wusste ich noch nicht soooo genau, was ich eigentlich machen wollte. Deswegen habe ich erst einen teil Teig ausgerollt.
Panini rusctico (Low Carb)

Um es dann wieder zusammen zu rollen.
Panini rusctico (Low Carb)

die anderen beiden Brötchen hab ich auch irgendwie geformt.
Panini rusctico (Low Carb)

Anschließend sind die Teigteilchen bei 180 Grad im Ofen verschwunden, bis sie gut gebräunt waren.
Panini rusctico (Low Carb)

Das hat ca. 13 Minuten gedauert. Ist aber vom Ofen, der Größe der Teiglinge und anderen Faktoren abhängig.
Beim Belegen eines Brötchens habe ich festgestellt, dass es eine Herzform ergeben hat, wenn es auf dem Teller liegt. Hach wie niedlich. Und genau dieses Brötchen hat auch den „Ich esse eigentlich nicht unbedingt Low Carb TÜV“ bestanden. Fetzt, oder?
Panini rusctico (Low Carb)

Natürlich sind sie nicht ganz so knackig wie normale Weizenbrötchen. Wie auch?!

 

Panini Rustico (Low Carb)

Panini Rustico (Low Carb)

Ingredients

  • 4 Esslöffel (ca. 30 Gramm) neutrales Eiweißpulver
  • 4 Esslöffel (ca. 30 Gramm) Kokosmehl
  • 4 Esslöffel (ca. 30 Gramm) gemahlene Mandeln
  • 1/2 Teelöffel Xanthan Gum
  • 4 Esslöffel (ca. 50 Gramm) griechischer Joghurt
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 1/4 Teelöffel Brotgewürz
  • 1/4 Teelöffel Salz
  • 2 Eier

Instructions

  1. Trockene Zutaten abmessen und verrühren
  2. Joghurt und Eier verquirlen
  3. Ei-Joghurt-Masse mit den trockenen Zutaten vermischen
  4. Drei oder vier Brötchen formen
  5. Brötchen bei 180 Grad goldbraun backen
  6. Vor dem Aufschneiden auskühlen lassen

Notes

Wenn der Teig zu flüssig erscheint, etwas Mehl zugeben. Ist der Teig zu fest, Joghurtmenge erhöhen. Die Teiglinge lassen sich mit feuchten Händen am besten formen.

Recipe Management Powered by Zip Recipes Plugin
http://www.sabotagebuch.de/wordpress/2016/02/11/panini-rusctico-low-carb/

{lang: 'de'}
sabolein
Folge mir

sabolein

Schön, dass Du hier bist.
Auf "sabo(tage)buch" schreibe ich zu vielen unterschiedlichen Themen.
Neben Alltäglichem findest Du hier jede Menge Rezepte aus unterschiedlichen Bereichen wie Low Carb, Crockpot/Slowcooker, Hefeteig, Pastagerichte und und und. Ich koche und backe aus Spaß und Freude.
Ehrliche Produktreviews sind ein weiterer Teil meines Blogs.
Und manchmal schreibe ich auch einfach nur über Dinge, die mir gerade durch den Kopf gehen.
sabolein
Folge mir

Letzte Artikel von sabolein (Alle anzeigen)

sabolein

Schön, dass Du hier bist. Auf "sabo(tage)buch" schreibe ich zu vielen unterschiedlichen Themen. Neben Alltäglichem findest Du hier jede Menge Rezepte aus unterschiedlichen Bereichen wie Low Carb, Crockpot/Slowcooker, Hefeteig, Pastagerichte und und und. Ich koche und backe aus Spaß und Freude. Ehrliche Produktreviews sind ein weiterer Teil meines Blogs. Und manchmal schreibe ich auch einfach nur über Dinge, die mir gerade durch den Kopf gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier werden sie nicht nur gebacken, sondern auch genutzt. Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close