spitzen Paprika

… tummeln sich im Topf.
Zum Vergrößern die Bilder einfach anklicken

Aber ich will ja nicht das Pferd von hinten aufzäumen, sondern die Entstehungsgeschichte ein wenig dokumentieren.

Folgende Zutaten sind nötig:

5- 6 Paprika *
500 g Hackfleisch (nach Wahl, ich hatte grad Halb&Halb da)
1 Kochbeutel Reis
1 Zwiebel
1 Knofizehe
1 Pack passierte Tomaten (500 g)
1 Knorr Bouillon Pur Gemüse
und 1 Ei, welches sich erfolgreich versteckt hat
Gewürze: Salz, Pfeffer, Paprika, für mich noch Kümmel, Madras-Curry, Zucker
* eigentlich sollten es normale Paprika sein, die waren mir gestern aber erstens zu teuer (mit fast dem doppelten Preis der Spitzpaprika) und zweitens sahen die schon ziemlich hinüber aus. Also wurden es eben Spitzpaprika.

Los geht’s. Der Reis wird nach Packungsangabe gekocht, darf abkühlen und aus dem Beutel befreit werden.
Während der Reis vor sich hinkocht, werden die Paprika enthauptet und ausgenommen. Also Deckel abschneiden (den Deckel -ohne das Grün- schnibbel ich klein und schmeiß ihn hinterher in die Sauce) und die Kerne und Häutchen aus der Paprika entfernen.
Da ich extrem ungerne Zwiebeln in Würfel schneide, sind bei mir Pfefferkörner, Salz, Paprikagewürz, Curry, Kümmel, Zwiebel, Knoblauchzehe und das Ei in einem hohen Gefäß gelandet und mit dem Pürrierstab atomisiert worden.
Das Mett mit dem Zwiebel-Ei-Gewürz-Mischmasch und dem abgekühlten Reis verkneten und in die Paprika füllen. Bei Spitzpaprika ist das ganze etwas umständlicher als bei normalen, aber es geht.

Jetzt werden die Paprika rundrum angebraten (Vorsicht, das spritzt ganz ordentlich, also nicht direkt mit dem Gesicht über den Topf gehen)

Wenn sie rundrum Farbe bekommen haben, mit Tomatenpüree und ein wenig Wasser ablöschen, die Paprikaschnipsel von den Deckelchen in der Sauce versenken, die Knorr Bouillon Pur Gemüse mit in die Sauce geben und ca 30 Minuten auf kleiner Flamme abgedeckt köcheln.

Bei uns gibt es entweder Reis oder Kartoffeln dazu.

Und für die Vegetarier habe ich auch noch eine Füllung parat 😀
3 Tomate
200 g Champignons
1 Zwiebel
1 Bund Petersilie
200 g Käse
1 EL Öl
200 g Haferflocken, kernig
Knorr Bouillon Pur Gemüse
2 Eier

Auch hier die Deckelchen von den Paprikaschoten verarbeiten. Nämlich wie folgt:
Tomaten und Deckelchen fein würfeln. Champignons und Zwiebel ebenfalls in Würfelchen schneiden. Petersilie fein hacken. Käse reiben.
Zwiebel im Öl glasig dünsten, Paprika und Champignons dazugeben und 5 Minuten mitdünsten, dann Tomaten unterrühren und 5 Minuten weiterdünsten. Vom Herd nehmen und mit Haferflocken, 200 ml Gemüsebrühe und Petersilie vermischen. Zur Seite stellen und mind. 10 Minuten abkühlen lassen.

Guten Hunger!

sabolein

Schön, dass Du hier bist.
Auf „sabo(tage)buch“ schreibe ich zu vielen unterschiedlichen Themen.
Neben Alltäglichem findest Du hier jede Menge Rezepte aus unterschiedlichen Bereichen wie Low Carb, Crockpot/Slowcooker, Hefeteig, Pastagerichte und und und. Ich koche und backe aus Spaß und Freude.
Ehrliche Produktreviews sind ein weiterer Teil meines Blogs.
Und manchmal schreibe ich auch einfach nur über Dinge, die mir gerade durch den Kopf gehen.

3 Gedanken zu „spitzen Paprika

  • 13. Februar 2011 um 18:26
    Permalink

    Gefüllte Paprikaschoten könnte ich auch mal wieder machen. Diese Spitzpaprika sind bei uns leider kaum zu finden. Ich finde die schöner als die „normalen“.

    Die Sarah Dingens Version mit den Haferflocken klingt ja auch mega spannend…

    Antwort
    • 13. Februar 2011 um 18:41
      Permalink

      Sarah Dingens-Version *kicher* Auch nett umschrieben 😀

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier werden sie nicht nur gebacken, sondern auch (maximal 7 Tage lang) genutzt. Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen