Balkonliebe

Nein, nicht doch. Nicht Liefe auf, sondern zum Balkon. Mönsch. Muss doch nicht immer gleich …
Also was ich eigentlich sagen will ist, dass es ein Magazin gibt, das Balkonliebe heißt. Und selbst ohne Balkon odder grünen Daumen lohnt es sich, da mal reinzuschauen.

Schaut mal, so ist es beschrieben:

Mit unserem kleinen, aber feinen Magazin möchten wir einerseits Anfängern den Einstieg in das Balkongärtnern schmackhaft machen, andererseits Profis mit guten Ideen inspirieren. Dazu haben wir einen bunten Cocktail aus nützlichen und schönen Infos und Ideen zusammengestellt.

Ich hab es mir bereits runtergeladen und muss sagen, dass auch ohne Balkon, dafür aber mit Terrasse und Garten genug Anregungen zu finden sind. Außerdem macht es mir Spaß, zu sehen, wie schick manche Balkone gestaltet sind. Balkone ist doch richtig, oder? Oder heißen die inzwischen Balkons? Was weiß denn ich, was die neue Rechtschreibung wieder für lustige Überraschungen parat hält.

Soll ich wirklich noch verraten, dass man bis zum Donnerstang, den 28.06.2013 auch noch eine Kiste voll Sommer gewinnen kann und nicht viel dafür tun muss? Nö oder? Die gönne ich mir lieber selber 😉 Denn dann könnte ich auch an regnerischen Tagen mich an sommerbunten Sachen erfreuen.

sabolein

Schön, dass Du hier bist.
Auf „sabo(tage)buch“ schreibe ich zu vielen unterschiedlichen Themen.
Neben Alltäglichem findest Du hier jede Menge Rezepte aus unterschiedlichen Bereichen wie Low Carb, Crockpot/Slowcooker, Hefeteig, Pastagerichte und und und. Ich koche und backe aus Spaß und Freude.
Ehrliche Produktreviews sind ein weiterer Teil meines Blogs.
Und manchmal schreibe ich auch einfach nur über Dinge, die mir gerade durch den Kopf gehen.

12 Gedanken zu „Balkonliebe

  • 24. Juni 2013 um 21:54
    Permalink

    Ein Mädele aus Paderborn
    das war in allem ganz weit vorn.

    Sie liebte ihren kleinen Balkon
    mit Blumenkästen, Ton in Ton.

    Sie topfte ein und siehe, es wuchs,
    vom Stiefmütterchen bis zum kleinen Fuchs.

    Eines Tages stand sie wieder da:
    Man sah es gleich, sie wird bald Mama.

    Sie dachte da nur : „Verhext!
    Was auf dem Balkon so alles wächst!“

    Antwort
  • 24. Juni 2013 um 21:57
    Permalink

    och ist das niedlich 🙂

    Antwort
  • 24. Juni 2013 um 22:03
    Permalink

    Für dich doch immer gerne, liebe Sabo <3

    Aber auch für uns ist das eine Anregung : Vielleicht sollten wir mal über eine Pflanzenbeleuchtung nachdenken, die man auf dem Balkon installieren kann. Wir haben zwar schon Aussenstrahler im Programm, aber für nen Balkon einfach zu groß und ungeeignet.

    Liebe Grüße,
    dein kleines qinio

    Antwort
  • 24. Juni 2013 um 22:10
    Permalink

    Pffff – also bei Eurem Außenstrahler würde wahrscheinlich die ganze Nacht mein Sohn Fußball spielen wollen, weil er denkt, das ist ein Flutlicht 😉

    Antwort
  • 25. Juni 2013 um 18:34
    Permalink

    Schönes Gedicht von quinio. 🙂 Also ich würde sagen die Mehrzahl von Balkon ist Balkonetten. 😉 Da ich absolut keinen grünen Daumen habe, wird leider dieses Magazin bei mir an der falschen Stelle sein. Aber es war wie immer schön zu lesen. Knutschi ♥♥♥♥

    Antwort
  • 25. Juni 2013 um 22:46
    Permalink

    Wir laden Peggy herzlich ein
    bei uns bei qinio dabei zu sein.
    Da braucht man keinen grünen Daumen
    wir züchten da auch keine Pflaumen.

    Eigentlich machen wir zwar Licht
    doch auf Facebook gibts jeden Tag ein Nachtgedicht.
    Schau einfach mal bei uns hinein
    wir würden uns darüber freun.

    Antwort
  • 26. Juni 2013 um 01:01
    Permalink

    Na bei so einer personalisierten Einladung hüpf ich doch gleich mal vorbei 🙂

    Antwort
  • 26. Juni 2013 um 19:20
    Permalink

    Ihr übertrumpft euch ja gerade im dichterischen Schaffen, ich bin schwer beeindruckt 🙂 Süß!!!!!!!!

    Antwort
  • 26. Juni 2013 um 19:48
    Permalink

    Auch du, liebe Sandra, darfst dabei sein
    bei uns ist noch Platz, es ist nicht zu klein.

    Wenn du das möchtest dann freun wir uns sehr –
    und Gedichte bekommst du bei uns auch noch mehr.

    Antwort
  • 30. Juni 2013 um 19:20
    Permalink

    Ja das ganze Grün und die bunten Blüten … machen aber auch Arbeit. 😉

    Danke an qinio für die unterhaltsame Dichtung.

    Flutlicht hat mich auch zum Schmunzeln gebracht. Wir haben vor an unserem Haus eine Straßenlaterne, die auch ab und zu als Flutlicht missbraucht wird. 😀

    LG
    Manni

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier werden sie nicht nur gebacken, sondern auch (maximal 7 Tage lang) genutzt. Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen