Salted Caramel Chocolate Tarte

Der Salted Caramel Chocolate Tarte von life made simple hatte es mir schon eine ganze Weile angetan. Und jetzt war er dran! Nicht ganz so bittersweet wie im Originalrezept und mit einem Kokos-Mandel-Boden statt des Original Mürbeteig-Bodens. Aber der ist sowas von lecker! Aber sowas von!
IMG_3895

Ich gestehe, dass ich vom Entstehungsprozess keine Bilder gemacht habe. Dafür war irgendwie keine Zeit, weil alles ineinander über ging.
Zutaten für den Boden im Originalrezept:
160 g Mehl
1,5 EL Zucker
1/4 TL Salz
100 g Butter
1 Eigelb
1 Tüte Vanillezucker
2,5 EL eiskaltes Wasser

Daraus der Reihe nach zu einem Mürbeteig kneten und 30 – 60 Minuten kalt stellen, ausrollen und 20 Minuten (bis er goldbraun ist) bei ca 180 Grad vorbacken in einer Tarte-Form (oder Springform)

Die Schoko-Füllung:

200 ml Sahne
100 ml Milch
350 g Zartbitterschokolade (okay … ich hatte nur 250 g Bitterschokolade und habe 100 g Vollmilch dazu genommen)
1 Eigelb
1 Ei

Auf gehts mit Sahne und Milch aufkochen um dann die Schokolade drin schmelzen. Die Schoki vorher in Stücke brechen oder grob hacken.
Eigelb & Ei verrühren und ca 100 ml von der Schoko-Sahne-Mischung reingießen, gut rühren damit das Ei nicht stockt.
Danach die Ei-Schoko-Mischung in die Schoko-Sahne-Mischung rühren und auf den ausgekühlten Boden gießen.
Schwupps wieder in den Ofen und 20 Minuten bei 180 Grad backen (bis alles einmal Blasen geworfen hat ….)

– auskühlen lassen –

Während der Küchen bäckt aus:
1 Tasse (220 g) Zucker
90 g Butter
120 ml Sahne
1 TL Salz
Karamell machen:
Zucker schmelzen lassen und karamelisieren lassen – Topf vom Herd ziehen und Butter einrühren (VORSICHT!)
Dann Sahne einrühren (ebenfalls Vorsicht! Heiß! Sehr heiß!)
wieder auf die Platte schieben und 1 TL Salz einrühren, ca 1 Minute kochen lassen
15 Min auskühlen lassen (während der Schoko-Boden auch auskühlt)
auf den Kuchen gießen und mit Meersalz (ich hatte Fleur de Sel … wie lecker!) sprenkeln.
IMG_3885

Nochmal 2 Stunden auskühlen lassen *schnief*
IMG_3886

und dann endlich aufschneiden:
IMG_3893

und verteilen
IMG_3891

So und jetzt noch die Zutaten für meinen Kokos-Mandel-Boden in Anlehnung an das Rezept von Sweet as honey:
3/4 Tasse Mandelmehl
3 Teelöffel Kokosmehl
1 Eiweiß
1/4 Tasse Butter (geschmolzen)
1 EL Xucker (oder andere Zuckeraustauschstoffe)

alle Zutaten kommen in den Mixer und werden so lange verrührt, bis sich eine kompakte Masse bildet. Danach hab ich den Boden ausgerollt und einen Rand gemacht – und bei 180 Grad vorgebacken. ansonsten bin ich beim Kuchen genau so vorgegangen wie oben beschrieben.
IMG_3894

{lang: 'de'}
sabolein
Folge mir

sabolein

Schön, dass Du hier bist.
Auf "sabo(tage)buch" schreibe ich zu vielen unterschiedlichen Themen.
Neben Alltäglichem findest Du hier jede Menge Rezepte aus unterschiedlichen Bereichen wie Low Carb, Crockpot/Slowcooker, Hefeteig, Pastagerichte und und und. Ich koche und backe aus Spaß und Freude.
Ehrliche Produktreviews sind ein weiterer Teil meines Blogs.
Und manchmal schreibe ich auch einfach nur über Dinge, die mir gerade durch den Kopf gehen.
sabolein
Folge mir

Letzte Artikel von sabolein (Alle anzeigen)

sabolein

Schön, dass Du hier bist. Auf "sabo(tage)buch" schreibe ich zu vielen unterschiedlichen Themen. Neben Alltäglichem findest Du hier jede Menge Rezepte aus unterschiedlichen Bereichen wie Low Carb, Crockpot/Slowcooker, Hefeteig, Pastagerichte und und und. Ich koche und backe aus Spaß und Freude. Ehrliche Produktreviews sind ein weiterer Teil meines Blogs. Und manchmal schreibe ich auch einfach nur über Dinge, die mir gerade durch den Kopf gehen.

3 Gedanken zu „Salted Caramel Chocolate Tarte

  • 23. Januar 2015 um 20:23
    Permalink

    Du Verführerin!!! Du hast es mal wieder geschafft, ich schmelze dahin und habe mal schnell die Zutaten gecheckt – alles da, Glück gehabt.

    Antwort
  • 23. Januar 2015 um 20:35
    Permalink

    Strike!!!! *lach* wünsche Dir gutes Gelingen und einen guuuuten Apetit! Der ist wirklich lecker

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier werden sie nicht nur gebacken, sondern auch genutzt. Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close