wie herzig

… war mir beim Backen doch echt mal zumute.
Es ist ja nunmal reichlich schwierig, immer nette Kinder-Schul- oder Kindergartenbrote zusammenzubasteln.
So bin ich vor nicht allzulanger Zeit erstmal über Bento-Mania gestolpert und habe mir dort schon die eine oder andere Anregung gemopst!
Wer mich kennt, weiß aber, das ich mich ungern mit fremden Federn schmücke, sondern lieber selber anfange, gesehene Sachen zu sabofizieren und meinen eigenen Stiefel draus zu schnitzen 🙂

Also hab ich mich mal rangesetzt und aus
500 g Mehl
1 Packung Trockenhefe
1 TL Salz
1 TL Zucker
pi mal Daumen 230 ml Wasser
und grob geschätzten 4 EL Ölivenöl

einen Teig zu machen…
Achja.. im Kühlschrank lief mir noch eine Packung Krümelschinken über den Weg, die flog (ohne Umverpackung) direkt mit rein in den Teig.
Daraus habe ich dann Brötchen gebacken:

Ganz normale Vorgehensweise: Teig ansetzen, in Ruhe lassen, formen – bei mir dieses Mal in die Herzchenformen reinpiepeln- nochmal gehen lassen und backen.
Ich finde, das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen.
Es wurden übrigens 12 Brötchen – falls das mal irgendjemand nachbacken mag!

Da ich dem Bento nicht gänzlich verfallen bin, sondern wirklich nur versuche, die eine oder andere Idee aufzugreifen, sah dann am nächsten Tag die Brotbüchse unserer Motte so aus

Mit Wurst belegtes Herzbrötchen, übriggeblieben Chicken Nuggets vom Abendessen, ein Apfelhäschen und ausgestochene Kiwiherzen

Tja – die Brötchen schienen sehr satt zu machen – Mini meinte: Mami, ich hab das Herz nicht ganz aufgegessen weil ich ganz satt war!

Macht nix, kleine Maus – hauptsache, Du hast nicht wieder die volle Ladung Frühstück mit heimgebracht!

sabolein

Schön, dass Du hier bist.
Auf „sabo(tage)buch“ schreibe ich zu vielen unterschiedlichen Themen.
Neben Alltäglichem findest Du hier jede Menge Rezepte aus unterschiedlichen Bereichen wie Low Carb, Crockpot/Slowcooker, Hefeteig, Pastagerichte und und und. Ich koche und backe aus Spaß und Freude.
Ehrliche Produktreviews sind ein weiterer Teil meines Blogs.
Und manchmal schreibe ich auch einfach nur über Dinge, die mir gerade durch den Kopf gehen.

6 Gedanken zu „wie herzig

  • 23. März 2012 um 11:48
    Permalink

    wie goldig 🙂 ich hätte die komplette Portion verschlugen!!!

    Antwort
    • 23. März 2012 um 13:55
      Permalink

      Du bist ja auch schon groß 😉

      Antwort
  • 23. März 2012 um 20:47
    Permalink

    Bei Bento-Mania stöber ich auch gerne!

    Bei uns gabs heute zumindest rote Paprika-Herzchen mit in die Frühstücksdose 😉 Naja, und für Sohnemann Dinosaurier-Sandwiches (hab so einen Sandwich-Cutter).

    Antwort
    • 25. März 2012 um 21:21
      Permalink

      Mit Sanwich-Cutter kann ich noch nicht glänzen – aber es gibt ja Möglichkeiten….

      Antwort
  • 27. März 2012 um 18:45
    Permalink

    Awwww und wie herzig das ist! :))

    Die Brötchen habe ich gestern nachgebacken, allerdings nicht in Herzform, aber sie waren dennoch total lecker! 😉

    Und Bento-Mania ist einfach mal viel zu cool für diese Welt. Vielen Dank für diesen coolen Tip! 🙂

    LG Nicole
    (und gute Besserung für deinen Fuß!)

    Antwort
    • 27. März 2012 um 19:03
      Permalink

      Oh bitte gerne. Freut mich, das Dir die Brötchen auch geschmeckt haben. Und : Ja, auf Bento-Mania kann ich mich stundenlang festlesen und festgucken 🙂

      LG & Danke

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier werden sie nicht nur gebacken, sondern auch (maximal 7 Tage lang) genutzt. Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen