Hier weht eine purple breeze

zumindest in meinem Tee weht sie, die SIROCCO Purple Breeze. Und wie kam sie da hinein? Na aus der Dose, und die Dose kam vom Kaffi Schopp.
IMG_5558

Ich gehöre ja eigentlich zu den Kaffeemonstern. Aber ab und an kommt auch mal Tee in die Tasse, ins Glas, in die Kanne. Wie auch immer, aber schmecken muss er. Mit zusammengepatschtem Tee auf ominösen resten kann ich nicht viel anfangen und mit vielen Teemischungen schon gar nicht.
Also war ich gespannt auf die Purple Breeze von SIROCCO.
SIROCCO selbst sagt zu seinen Tees:

Im Gegensatz zu den handelsüblichen Darjeelings verwenden wir für unseren Purple Breeze nur Tee der höchsten Klassifizierung SFTGFOP1 (Special Finest Tippy Golden Flowery Orange Pekoe).

Okay, das sagt mir als Gelegenheitsteetrinker jetzt nicht so wahnsinnig viel. Mit der Bezeichnung Darjeeling konnte ich schon eher etwas anfangen. Dass es sich hier um schwarzen Tee handelt, war mir schonmal sehr recht.
Niedlich und praktisch finde ich übrigens den Deckel unter dem Deckel der Dose.
IMG_5559
So kann ich auch mal hektisch die Dose aus dem Schrank fischen und wenn sie mir dabei runtersaust oder ich sie beim Aufmachen schräg halte, fliegt mir nicht gleich der ganze Inhalt um die Ohren beziehungsweise auf den Fußboden.

Gut, ich hab mich dann mal rangewagt, an den Tee, der leicht süßlich schmecken soll. Erstmal den Riechkolben in die Dose – Geruchsprobe: Riecht eindeutig nach schwarzem Tee. Nicht mehr, nicht weniger. Mir flatterten keine Fremdaromen um die Nase. Hat schonmal jemand an einem Teebeutel geschnüffelt? Da riech ich fast nix. Selbst wenn am Ende da Tee bei rauskommt, aber der Inhalt eines Teebeutels mit schwarzem Tee riecht vorwiegend gar nicht. Es sei denn, er ist zig mal in irgendwelche Tütchen eingepackt.

Schwupps wurde die Menge Tee, die ich so pi mal Daumen abgeschätzt habe für ein großes Glas entnommen.
IMG_5561
Was mir dabei auffiel, war die unterschiedliche Färbung der Teekrümel (wie heißen die eigentlich? Teeblätter sind es ja nicht mehr, oder schrumpfen die beim Trocknen so klein zusammen? Ist ja eigentlich auch egal, hauptsache ist, dass ich da nicht so Mini-Teestaub vorfinde)

Den Wasserkocher hatte ich schon angeworfen und selbst ich weiß, dass für Darjeeling das Wasser erst aufkochen und dann wieder etwas runterkühlen muss.
IMG_5563
Aufgegossen, kurz ( bei mir waren es schätzungsweise 3 Minuten) ziehen lassen, damit er nicht bitter wird und dann?
Dann hab ich ihn erst einmal ungesüßt probiert. Schließlich wollte ich ja wissen, ob da was dran ist, an der süßlichen Note, die dem Purple Breeze nachgesagt wird. Ja, stimmt schon. Er schmeckt keineswegs bitter und hat tatsächlich einen leicht süßlichen Touch. Aber mir war er nicht süß genug, deshalb habe ich mich mit ein paar Kluntjes bewaffnet.
IMG_5562

Vorher hab ich aber erstmal noch die Farbe des Tees bewundert, die ist nämlich wirklich schön. Früchtetee hat ja meist die Angewohnheit, irgendwie rot zu sein, schwarzer Tee wird ziemlich dunkel, aber diese Sorte sieht aus, wie flüssiger Bernstein oder wie ein Karamellsirup. Fetzt, gefällt mir. Und der Geruch, der sich nach dem Aufbrühen in der Küche verteilte, gefiel mir auch.
IMG_5566

So – meine Ladung Kandis ist dann auch versenkt worden. Ich finde das Geräusch Klasse, wenn die Zuckerstücke im Tee zerplatzen / auseinanderfallen.
IMG_5567

mit ein wenig mehr Süße schmeckte mir der Tee doch eindeutig besser. Und ich habe mich geärgert, dass ich nur 1 Glas gekocht hatte, denn der ist wirklich lecker. Davon könnte ich auch locker eine Kanne wegpicheln.
Ich habe mir mal erlaubt, den Rest des tees stehen zu lassen, da kalter Tee ja bekanntlich immer anders schmeckt als warmer. Aber keine bösen Überraschungen. Der schmeckt gut. Ich könnte mir sogar vorstellen, dass er sich zum Eistee machen eignet.

Übrigens gibt es den Tee von SIROCCO nicht nur in der Dose, sondern tatsächlich auch im Teebeutel. Es soll ja Leute geben, die mehr auf Teebeutel stehen, als auf losen Tee. Und wenn die tatsächlich so daherkommen, wie auf der Abbildung, dann würd ich auch schwarzen Tee aus Beuteln trinken.

Danke an Johannes vom KaffiSchopp, für die Möglichkeit, den Tee zu testen. Im Übrigen findet ihr den KaffiShopp auch auf Facebook 😉
Sorry Johannes, dass ich nicht auf die kleinen Kekse eingegangen bin, aber so schnell, wie die aus dem Päckli verschwunden waren, konnte ich gar nicht gucken.

sabolein

Schön, dass Du hier bist.
Auf „sabo(tage)buch“ schreibe ich zu vielen unterschiedlichen Themen.
Neben Alltäglichem findest Du hier jede Menge Rezepte aus unterschiedlichen Bereichen wie Low Carb, Crockpot/Slowcooker, Hefeteig, Pastagerichte und und und. Ich koche und backe aus Spaß und Freude.
Ehrliche Produktreviews sind ein weiterer Teil meines Blogs.
Und manchmal schreibe ich auch einfach nur über Dinge, die mir gerade durch den Kopf gehen.

4 Gedanken zu „Hier weht eine purple breeze

  • 4. April 2013 um 15:23
    Permalink

    Ja, lecker ist der, da fällt mir ein Krümmelkandis muss auf meine Einkaufsliste. Danke für den Hinweis und nen Kuss

    Antwort
  • 4. April 2013 um 15:26
    Permalink

    Oh bitte gerne 🙂

    Antwort
  • 5. April 2013 um 11:46
    Permalink

    Ich habe gerade ein Dejavú! Glaube ich! Ich bin ja ein Banause in solchen Sachen. Ich trinke gerne mal Schwarztee, stehe aber am meisten auf den Milford Beuteltee mit Glühweinaroma. Der ist lecker und jatzt bitte nich mit Tomaten werfen. Ich sagte ja, ich bin ein Banause! 🙂 Drück Dich!

    Antwort
  • 5. April 2013 um 11:47
    Permalink

    🙂 Gell, das Dejadingsbums hatte ich gestern auch 😀

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier werden sie nicht nur gebacken, sondern auch (maximal 7 Tage lang) genutzt. Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen