StoryPics Woche 2

Ich habe Besserung gelobt und zumindest in Woche 2 der StoryPics kann ich mich noch dran halten. Ich gebe zu, dass ich mir nicht alle 40 Blogs in der letzten Woche angesehen habe und teilweise vorbeigesurft bin, ohne zu kommentieren.

Zu meinem Alltagschaos sollen ja nicht nur Substantive gehören. Deswegen habe ich mich heute für
IMG_7382

durchgedreht
entschieden.

Ich hätte jetzt auch „gemixt“ oder „gemischt“ nehmen können, aber durchgedreht find ich schöner.

Story-Pic-2014-kleiner-Rahmen-300x166

sabolein

Schön, dass Du hier bist.
Auf „sabo(tage)buch“ schreibe ich zu vielen unterschiedlichen Themen.
Neben Alltäglichem findest Du hier jede Menge Rezepte aus unterschiedlichen Bereichen wie Low Carb, Crockpot/Slowcooker, Hefeteig, Pastagerichte und und und. Ich koche und backe aus Spaß und Freude.
Ehrliche Produktreviews sind ein weiterer Teil meines Blogs.
Und manchmal schreibe ich auch einfach nur über Dinge, die mir gerade durch den Kopf gehen.

19 Gedanken zu „StoryPics Woche 2

  • 12. Januar 2014 um 13:15
    Permalink

    Liebe Sabo,
    ich hoffe ja, hier wird nur ein leckerer Schoklikuchenteig durchgedreht!?
    Tolles Wort für deine Story und ein Klasse Foto!
    Angenehmen Sonntag
    moni

    Antwort
    • 12. Januar 2014 um 13:24
      Permalink

      Fast 🙂 Es wurden Cookies … sehr leckere sogar.

      Antwort
  • 12. Januar 2014 um 13:20
    Permalink

    Durchgedreht im Alltagschaos – wem passiert das nicht hin und wieder?? 😉
    Wahrscheinlich weil das mit dem Wasserbad nicht so geklappt hat?? *gg*
    Klasse Wort!
    Lieben Gruß
    KErstin

    Antwort
  • 12. Januar 2014 um 13:52
    Permalink

    Also bei dem Bild hätte ich „abschlecken“ genommen. Da wird bei mir regelämißg Schlange gestanden, wenn der Rührer so aussieht. „Durchgedreht“ ist aber ein tolles Geschichtenwort.
    LG Iris

    Antwort
  • 12. Januar 2014 um 14:15
    Permalink

    *lach* was für eine kreative Wortwahl! Nun ein wenig durchgedreht sind wir ja alle, oder?

    LG Romy

    Antwort
    • 12. Januar 2014 um 14:38
      Permalink

      Das will ich doch schwer hoffen 🙂

      Antwort
  • 12. Januar 2014 um 14:42
    Permalink

    Durchgedreht. Hahaha, das ist so schön umgesetzt. Geht kaum besser.

    Antwort
  • 12. Januar 2014 um 14:48
    Permalink

    Hallo Sabo-Maus,

    durchgedreht ist das beste Wort was du dafür hast nehmen können. Es passt doch ganz herrlich zum Chaos 😀 Mit deinem neuen Mitbewohner oben bist du ja schon fleißig am Testen. Meine Adresse für die Probierpakete hast du ja, gell :-D.

    Knutschaaa mit ♡♡

    Antwort
  • 12. Januar 2014 um 16:39
    Permalink

    Durchgedreht ist wirklich ein viel schöneres Wort, weil es mehr mit Emotionen verhaftet ist, als gemixt.
    Jetzt dreh mal nicht durch und genieße den Sonntag!
    LG
    Sabienes

    Antwort
  • 12. Januar 2014 um 23:47
    Permalink

    mit viel phantasie kann man aus deinem aufsatz für die unechte kitchen aid auch ein grusel gesicht erkennen….. öhm ja vollkommen durchgedreht,… egal 😀

    Antwort
  • 13. Januar 2014 um 00:02
    Permalink

    hahaha, stimmt … das ist ja völlig spooky!

    Antwort
  • 13. Januar 2014 um 13:01
    Permalink

    Was hattest du dir noch einmal für ein Genre ausgesucht? Wird es eine Vierlingsgeschichte? Ich meine wegen dem „durchgedreht“. Kussi von Peggy ♥♥♥♥

    Antwort
    • 13. Januar 2014 um 22:58
      Permalink

      Ich hatte mich noch nicht so ganz festgelegt. „Alltagschaos“ als grobes Gebiet 😉

      Antwort
  • 13. Januar 2014 um 22:43
    Permalink

    Hallo Sabo,
    wie passend doch das Wort ist. In der letzten Woche sind doch so einige Leute sinnloser Weise durchgedreht.
    Wer oder was in Deiner Geschichte durchdreht? Lassen wir uns überraschen.
    LG Timm

    Antwort
    • 13. Januar 2014 um 22:57
      Permalink

      Das möchte ich auch gern wissen. Aber darauf muss ich wohl noch eine Weile warten 🙂

      Antwort
  • 16. Januar 2014 um 21:41
    Permalink

    Eine klasse Wahl für *Durchgedreht* 😉 Und der Teig schmeckt bestimmt auch lecker 😉

    Und kann es nachvollziehen, dass nicht überall rumkamst, das ist mit 40 Blogs und dann 40 Kommis nicht ganz so einfach und zeitintensiv 😉

    Antwort
  • 16. Januar 2014 um 22:45
    Permalink

    Der Teig war -mit Verlaub gesagt- saulecker 🙂

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier werden sie nicht nur gebacken, sondern auch (maximal 7 Tage lang) genutzt. Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen