Korrekturbrille?

Ich trage eine Korrekturbrille, weil ich kurzsichtig bin und das schon seit mindestens der vierten Klasse. Hmpf! Allerdings habe ich festgestellt, dass ich es jetzt anscheinend mit einem Ausgleich zu tun bekomme. Beginnende Altersweitsichtigkeit korrigiert die Kurzsichtigkeit. Aber das ist alles völlig egal, denn die Brille um die es geht kann ich sogar ganz ohne Sehhilfe finden. Denn sie ist groß genug, die Duschbrille und vor allem kann ich sie ganz schlecht verlegen, sodass ich sie suchen müsste.

Natürlich rede ich vom Geberit AquaClean 4000, aber das dürfte dem, der meinen Blog aufmerksam verfolgt inzwischen schon klar sein.
Warum mach ich das eigentlich? Immer wieder Berichte zu schreiben und beiträgeweise über eine Klobrille referieren? Das wollte ich mal etwas genauer erklären.
Zum einen ist es so, dass es sich ja um einen Test handelt und dabei ist der Tester aufgefordert, seine Meinung über das jeweilige Produkt zu äußern. Hierbei steht es mir als Tester natürlich frei, wie oft und wie intensiv ich mich mit dem Produkt auseinandersetze und dazu meinen Senf abgebe.
Manchmal reicht ein einmaliger Beitrag, manchmal sind es mehrere.
Hier bemühe ich mich immer darum, verschiedene Aspekte des Testprodukts zu beleuchten und unter die Lupe zu nehmen.
So habe ich bereits einen einleitenden Bericht mit der Feststellung, dass wir nun eine Klobrille testen dürfen verfasst. Gefolgt wurde dieser von der Installation und den ersten Eindrücken. Sann fiel mir im Laufe der ersten Wochen auf, was ich für verbesserungswürdig halten würde, das konnte ich schließlich nicht am ersten Tag schon überblicken. Die Frage nach dem „Braucht man das?“ wurde zwar schon nach dem ersten Bericht gestellt, bekam aber einen eigenen Artikel mit ein wenig mehr Erklärung als „Ja“ oder „Nein“. Und als letztes habe ich mich dann der Funktionsweise ein wenig ausführlicher gewidmet.
Da ich auch auf unterschiedlichzen Bewertungsportalen unterwegs bin, habe ich mich hinreißen lassen, meine Meinung bei Ciao, Yopi und Amazon zum Besten zu geben. Allerdings habe ich nicht stupide einen testbericht genommen und diesen überall hineinkopiert. Zwar ist das Grundgerüst gleich, jedoch war ich darauf bedacht, mich den jeweiligen Bewertungskriterien der Plattformen anzupassen und habe die Berichte entsprechend verändert. Außerdem ist es für jemanden, der sich eine Meinung bilden möchte sicherlich langweilig, wenn die Berichte auf allen Plattformen per Copy & Paste veröffentlicht sind.

So, das dazu, warum ich so einen Aufwand betreibe. Ja, es gibt auch bei diesem Test einen anderen Anreiz, nämlich eine Verlosung. Allerdings entsprechen die Verlosungskriterien nicht ganz meinen Ansprüchen an den Test. Denn gerade bei einem hochwertigen und hochpreisigen Produkt kommt es MIR auf die Qualität meiner Berichte an und nicht auf die Quantität der Postings.
Sicherlich könnte ich alle 2 Tage meine Facebook-Pinwand und Twitter mit dem Hashtag #AquaClean4000 versehen und einen kurzen Satz wie „Bin grad kacken #AquaClean4000“ dazuschreiben. Schon hätte ich einen Beitrag mehr im Lostopf. Ist aber nicht meins und werde ich deswegen auch nicht tun.

So, um jetzt mal wieder ein wenig zum Thema zurück zu kommen …

Es gibt sie tatsächlich, die Duschbrillenverweigerer. Unser Besuch am Wochenende bestand aus 50% „Oh, das ist ja spannend, darf ich nachher mal“ und zu 50% aus „Son Schnickschnack will ich gar nicht erst probieren!“ Wobei die Fragen rund um die Duschbrille doch ein wenig mehr Interesse zeigten, als die Aussage dass es Schnickschnack wäre. Tja und der Besucheranteil der sie ausprobiert hat, fand das ganze im ersten Moment gewöhnungsbedürftig, war dann aber doch sehr angetan.

In einigen Rezensionen habe ich gelesen, dass das Design nicht überzeugt. Gut, es ist eine schlichte weiße Brille. Aber sie ist nicht hässlich. Hässlich ist sowas:
IMG_8763
Deswegen ist diese Klobrille auch auf das Gäste-WC verbannt. Denn die ist hässlich.

IMG_8764

Im Gegensatz dazu ist die Geberit-Brille schon fast als formschönes Designerstück zu bezeichnen.
IMG_8545

Aber Schönheit obliegt nun einmal dem Auge des Betrachters.
Wobei ich sagen muss, dass ich jetzt die Inneneinrichtung des Bades, speziell die Klobrille nicht zu den Design-Objekten zähle. Sie muss praktisch und leicht zu reinigen sein und darf nicht kaputtgehen, wenn man sie mal nicht mit „SIE“ anredet, sondern sich schwungvoll auf die Keramik fallen lässt. So viel zeit verbringe ich dann doch nicht im Bad, als dass mir das Design negativ auffallen würde. Wohingegen mir die Delfin-Brille echt jedes Mal Magenschmerzen bereitet hat.

Da ich ja etwas von Korrekturbrille geschrieben hatte: Irgendwie ist mir unser „altes Modell“ (was ja leider bald wieder auf dem Thron Einzug halten muss) zu groß. Da wird nix korrigiert 🙁
IMG_8828

So, das wärs dann heute mal wieder vorläufig aus dem Testlager. Da die Testphase leider nur noch gut 2 Wochen andauert, ist auch bald Ruhe.

sabolein

Schön, dass Du hier bist.
Auf „sabo(tage)buch“ schreibe ich zu vielen unterschiedlichen Themen.
Neben Alltäglichem findest Du hier jede Menge Rezepte aus unterschiedlichen Bereichen wie Low Carb, Crockpot/Slowcooker, Hefeteig, Pastagerichte und und und. Ich koche und backe aus Spaß und Freude.
Ehrliche Produktreviews sind ein weiterer Teil meines Blogs.
Und manchmal schreibe ich auch einfach nur über Dinge, die mir gerade durch den Kopf gehen.

4 Gedanken zu „Korrekturbrille?

  • 2. Juni 2014 um 14:05
    Permalink

    Also, wenn es nach mir ginge und ich entscheiden dürfte, Süße, dann hättest du schon gewonnen 😀
    Deine Berichte sind immer informativ, aber auch immer zum Schmunzeln. Niemals hätte ich was über eine Spül-Brille gelesen, wenn nicht bei dir. Eben weil es immer was zum Schmunzeln dabei gibt 🙂
    danke, dass ich Ceberit AquaClean 4000 gemeinsam mit dir kennenlernen durfte 🙂 ICH hätte mich auch draufsetzen wollen, wenn ich denn am letzten WE bei dir hätte sein können ♥ 😀
    Knutschaaaaaaaaaaa :*

    Antwort
  • 2. Juni 2014 um 14:13
    Permalink

    Danke mein Schneckle 🙂
    Du kennst meine Schreibe ja inzwischen 🙂
    Knutschaaaaaa zurück

    Antwort
  • 3. Juni 2014 um 00:32
    Permalink

    Hallo Sabolein,

    ich mag deine Berichte sehr… ich finde anders, als mit einem Augenzwinkern kann man doch schwerlich über sein eigentlich ach so stilles Örtchen plaudern oder?

    Bezüglich des Wettbewerbs darfst du nicht so hart sein. Zum einen schreiben wir doch unsere Berichte aus Spaß am Schreiben und haben auch informative Forderungen an uns. Und ich vermute die zählen nicht jede Pups-Nachricht (ruhig wörtlich nehmen…. 😉 auf facebook und Co.

    Ein bisschen Streuung und Verbreitung auf allen Kanälen erwartet Geberit sogar.

    Einfach so weiter machen… Leser gewinnst du in jedem Fall!
    LG

    Antwort
    • 3. Juni 2014 um 10:18
      Permalink

      Hallo Tanja,
      erst einmal vielen Dank für die Blumen 🙂
      Mir geht es bei der Kritik die ich geübt habe eher um die Anhäufung wirklich sinnfreier Beiträge (Das posten des Bildes auf FB oder Twitter). Die Berichte machen mir nur soweit ein wenig Magengrummeln als dass viele kopiert und überall eingesetzt sind, was aus SEO-Gründen durchaus ins negative umschlagen kann (doppelter Content, Suchmaschinenlisting) Das betrifft mich zwar nur periphär als Tester, aber ich denke dabei an eventuell kommende Projekte. Wenn der Hersteller durch die vielen Copy & Paste-Bewertungen von google & Co abgestraft wird, überlegt er sich beim nächsten Mal, ob „so viele“ Geräte zur Verfügung gestellt werden. Deswegen – lieber ein wenig mehr AUfwand und andere Satzstellungen.
      Aber über Leser freu ich mich 🙂
      LG, Sabo

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier werden sie nicht nur gebacken, sondern auch (maximal 7 Tage lang) genutzt. Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen