Nicht ganz Regenbogen-Götterspeise

Auf Pinterest immer wieder zu finden sind „Layered Jell-Os“ und solche Späße. Und ich wollte es jetzt auch endlich ausprobieren. Klar, in der Auswahl der Götterspeisefarben bin ich sehr beschränkt. Es darf nämlich auch keine Instant-Götterspeise sein (die ist eh Mist, find ich)
IMG_9352

Ich habe Pinterest und das www noch und nöcher gewälzt, bis ich endlich ein Rezept gefunden hatte, mit dem ich auch was anfangen konnte.
Benötigt werden die Zutaten:
IMG_9340
Achja, und Wasser!
Die Götterspeisen werden fast nach Packungsanleitung zubereitet, nur dass zu jeder Farbe pro 500 ml Wasser, Zucker und Götterspeisepulver noch 1 Päckchen gemahlene Gelatine hinzu kommt.
Am Günstigsten ist es, alle 3 (oder wie viele Sorten auch immer) fast zeitgleich anzurühren, denn das ganze dauert. Es dauert wirklich lange, weil jede Schicht erst im Gefrierschrank erstarren muss. Im Kühlschrank ginge es sicherlich auch, aber das hätte mir dann doch zu lange gedauert.

Also:
Götterspeisen anrühren:
500 ml Wasser,
Zucker wie auf der Packungsanleitung,
Götterspeisebeutel
1 Beutel gemahlene Gelatine
IMG_9341
Ich habe NICHT jede einzelne Farbe fotografiert – wie buntes Wasser aussieht, muss ich jetzt nicht zeigen, oder?
Ich habe die Auflaufform mit Klarsichtfolie ausgelegt, weil ich nicht mit Öl in der Form rumspielen wollte.
Die grüne Schicht hat den Anfang gemacht:
IMG_9342

Und ab in den Tiefkühler. Die Schicht hat am längsten zum Erstarren gebraucht, nämlich fast 1 Stunde.
In der Zwischenzeit hab ich die anderen beiden Farben angerührt und auf der ausgeschalteten Platte stehen lassen, damit die Götterspeise nicht anzieht, während die andere noch nicht fest ist.

Die weiße Schicht besteht aus
Milchmädchen, Wasser und Gelatine.
Dazu wird die Dose Milchmädchen in 1 3/4 Tassen warmem Wasser aufgerührt. Das sind 420 ml Wasser.
IMG_9343
Dann wird die Gelatine (2,5 Tütchen oder 2 Tüten und 1 Tüte klarer Tortenguss) ind 1 1/4 Tassen = 300 ml warmem Wasser aufgelöst. Danach werden Wasser mit Gelatine und verdünntes Milchmädchen zusammengerührt. Ich habe die Schüssel nochmal für 30 Sekunden in die Mikrowelle gestellt, weil ich echt Schiss hatte, das Zeug zieht mir an!

Die grüne Götterspeise war dann auch irgendwann fest und bekam eine Schicht aus Milchmädchen-Mischung.
IMG_9344
Bitte über einen Löffelrücken gießen, damit keine Löcher in der Götterspeise entstehen. Zu warm sollte sie auch nicht sein, sonst löst sich die Götterspeise wieder auf *bäh*
Wieder in den TK, dann die rote drauf
IMG_9345
wieder in den TK bis alles fest ist, dann die Milchmädchen-Mischung
IMG_9346
sieht irgendwie schon witzig aus
IMG_9347
Nochmal in den Tiefkühler und so weiter und so weiter …
Bis alle Schichtenh eingefüllt sind, danach darf das ganze dann endlich in den normalen Kühlschrank
IMG_9349
Da mein TK-Fach immer abkippt, hab ich die Form bei jeder Schicht gedreht, sodass die Schichten schief sind
IMG_9350

Nach 2 Stunden im Kühlschrank hab ich mich getraut, und sie angeschnitten
IMG_9351
Ja toll, und wie fummel ich das da jetzt raus?
IMG_9353
Das erste Stück war natürlich schief!
Aber das zweite funtkionierte schon besser
IMG_9352
Sieht lustig aus
IMG_9354

Und der große Sohn war ganz doll enttäuscht, dass er jetzt beide Stücke probieren musste
IMG_9355

Uff….
Naja, wie ein Regenbogen sieht es nicht wirklich aus, aber fürs erste Mal…

sabolein

Schön, dass Du hier bist.
Auf „sabo(tage)buch“ schreibe ich zu vielen unterschiedlichen Themen.
Neben Alltäglichem findest Du hier jede Menge Rezepte aus unterschiedlichen Bereichen wie Low Carb, Crockpot/Slowcooker, Hefeteig, Pastagerichte und und und. Ich koche und backe aus Spaß und Freude.
Ehrliche Produktreviews sind ein weiterer Teil meines Blogs.
Und manchmal schreibe ich auch einfach nur über Dinge, die mir gerade durch den Kopf gehen.

8 Gedanken zu „Nicht ganz Regenbogen-Götterspeise

    • 5. Juli 2014 um 15:57
      Permalink

      los niños les encanta pero es tan colorido y dulce 🙂

      Antwort
  • 7. Juli 2014 um 10:38
    Permalink

    Das sieht lecker aus ich habe das auch schon oft im Web gesehen aber die Arbeit mit den einzelnen Schichten schreckte mich bisher ab weil Gelatine echt lange braucht bis sie fest ist. Im Tiefkühler habe ich da nicht so viel Platz.
    GLG

    Antwort
    • 7. Juli 2014 um 10:41
      Permalink

      Du kannst die Gelatine auch anrühren und relativ weit bei Raumtemperatur abkühlen lassen und das ganze dann in den Kühlschrank geben. Dauert zwar auch wieder etwas länger als im TK…
      Oder Du füllst es in Schälchen / Glaser – vielleicht haben die eher Platz in einer Tiefkühler-Lücke?

      Antwort
  • 22. Januar 2015 um 10:40
    Permalink

    Hallo….

    was geht als alternative für Gelatine???

    Lg Vampi

    Antwort
    • 22. Januar 2015 um 10:43
      Permalink

      Hallo Vampi
      ich denke, mit Agar-Agar könnte es auch funktionieren. Dann würd ich aber auch auf die Götterspeise verzichten (ist ja auch Gelatine drin) und vielleicht sowas wie dieses hier machen: Götterspeise mit Agar Agar
      nur die Mengen entsprechend erhöhen 🙂
      LG, Sabo

      Antwort
  • 22. Januar 2015 um 10:55
    Permalink

    ich frage nur weil ich keine Gelatine im Haus habe, aber ich habs gerade auf den zettel geschrieben lach… bis morgen werd ich das schon hinkriegen foto kommt dann bei Facebook 🙂

    Antwort
  • 22. Januar 2015 um 11:00
    Permalink

    Achsooo 🙂 Ich dachte, Du willst die Vegetarische Variante machen 🙂 Götterspeisepulver hast Du aber? Dann nimm 2 Beutel Götterspeise auf 500 ml Wasser.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier werden sie nicht nur gebacken, sondern auch (maximal 7 Tage lang) genutzt. Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen