Schinken-Käse-Brötchenrolle (Low Carb / ActiFry – Rezept)

Dass ich unheimlich gerne irgendwas mit Käse überbacke, unterbacke, einbacke … ist ja inzwischen ein offenes Geheimnis. Sei es als Quesadilla, Grilled Cheese Sandwich oder wie auch immer. Geschmolzener Käse geht zu fast jeder Gelegenheit. Mir war heute nach Schinken, Käse und Brötchen. Aber bitte nicht kalt. Da ich die ActiFry sowieso draußen stehen hatte, habe ich mich für ein Schinken-Käse-Brötchenrolle (Low Carb / ActiFry – Rezept) entschieden.

Sicherlich braucht man keine Heißluftfritte dafür, es würde genau so gut im Ofen funktionieren. Aber wer hat, der kann, oder? Ich habe zwar die Smart-XL Version mit Bluetooth-Steuerung, aber die Tefal ActiFry AH9500 Express XL Heißluft-Fritteuse * macht das Gleiche nur ohne App.
Ansonsten lässt sich die Schinken-Käse-Brötchenrolle genau so gut im herkömmlichen Backofen oder Mini-Backofen backen. Auch zeitlich dürfte sich das kaum etwas nehmen – vielleicht zwei oder drei Minuten mehr Backzeit.

Nun aber zurück zum Geschehen in der Küche…

Meine Mischung für den Teig bestand aus:

1 Ei
2 Esslöffel Sahne
2 Esslöffel (in der Kaffeemühle) gemahlene Leinsamen
2 Esslöffel Walnussmehl*
2 Esslöffel neutrales Eiweisspulver*
1/4 Teelöffel Xanthan Gum *
1/2 Teelöffel Backpulver
Salz und Brotgewürz nach Belieben und Bedarf

Wie in fast allen Fällen werden die trockenen Zutaten zuerst vermischt.
Schinken-Käse-Brötchenrolle (Low Carb)

Anschließend habe ich erst das Ei und einen Esslöffel Sahne hinzu gegeben. Ich denke, Milch, Frischkäse, Joghurt oder Quark tun ihre Pflicht in dem Fall auch. Es soll den teig halt etwas dünner machen und damit beim Backen luftiger. Aber ein Esslöffel reichte nicht, also kam ein zweiter dazu. Der Teig war recht zäh und klebrig, aber nicht flüssig.
Um ihn in Form zu bringen, habe ich ihn zwischen Frischhaltefolie ausgerollt.
Schinken-Käse-Brötchenrolle (Low Carb)

Nicht zu dick und nicht zu dünn. Es waren wohl so drei bis vier Millimeter Dicke.
Anschließend habe ich mit einem großzügigen Rand geriebenen Käse und Schinken verteilt.
Schinken-Käse-Brötchenrolle (Low Carb)

Mit Hilfe der Frischhaltefolie eine Rolle gemacht (ohne die Folie hätte das auch nie geklappt. Der Teig klebt wirklich wie Pech an den Händen.
Schinken-Käse-Brötchenrolle (Low Carb)

Noch eben die Enden zusammen drücken, damit der Käse nicht ausläuft.
Schinken-Käse-Brötchenrolle (Low Carb)

So lässt sich auch die Form noch etwas korrigieren. Und dann wanderte die Rolle für 13 Minuten in die ActiFry.
Wie schon erwähnt würde ich die Schinken-Käse-Brötchenrolle auch im Ofen machen. Dafür würde ich den Ofen auf 170 Grad heizen und 13 bis 15 Minuten backen. Umluftöfen dürften wohl mit 150 bis 160 Grad klar kommen.

Schinken-Käse-Brötchenrolle (Low Carb)

Was soll ich sagen?
Es war genau so, wie ich es mir vorgestellt hatte. Lecker, warm, käsig, mit Schinken. Nur mit einem Tick zu viel Salz. Ich hatte doch glatt verpeilt, dass der Schinken beim Backen noch Salz abgibt.
Schinken-Käse-Brötchenrolle (Low Carb)

Gestört hat es mich jetzt nicht so sehr, weil ich gleich die Gelegeneheit genutzt habe, um wieder meinen Flüssigkeitshaushalt aufzufüllen.

 

Schinken-Käse-Brötchenrolle (Low Carb / ActiFry – Rezept)

Vorbereitungszeit: 5 Minuten

Kochzeit: 13 Minuten

Gesamtzeit: 20 Minuten

Menge: 1

Schinken-Käse-Brötchenrolle (Low Carb / ActiFry – Rezept)

Zutaten

  • 1 Ei
  • 2 Esslöffel Sahne
  • 2 Esslöffel (in der Kaffeemühle) gemahlene Leinsamen
  • 2 Esslöffel Walnussmehl
  • 2 Esslöffel neutrales Eiweisspulver
  • 1/4 Teelöffel Xanthan Gum
  • 1/2 Teelöffel Backpulver
  • Salz und Brotgewürz nach Belieben und Bedarf

Zubereitung

  1. Leinsamen mahlen
  2. Trockene Zutaten abmessen und gut verrühren
  3. Ei und Sahne vermischen
  4. Ei-Sahne-Gemisch mit trockenen Zutaten vermengen
  5. Teig zum Quellen und Binden ein paar Minuten stehen lassen
  6. Teig zwischen Frischhaltefolie ca. 3 bis 4 mm stark ausrollen
  7. Teig mit geriebenem Käse und Schinken belegen
  8. Mit Hilfe der Frischhaltefolie einrollen
  9. Enden verschließen
  10. gegebenenfalls mit feuchten Händen nacharbeiten
  11. In die ActiFry oder auf Backpapier geben
  12. in der Heißluftfritteuse 13 Minuten garen / im Ofen bei 180 Grad ca. 15 Minuten backen
  13. Vor dem Servieren leicht abkühlen lassen

Hinweis:

Statt Walnussmehl lässt sich jedes andere Nussmehl verwenden. Statt 2 EL Leinsamen lässt sich 1 EL gegen Chia-Samen ersetzen Schinken ist optional, kann gegen andere Wurst getauscht oder weggelassen werden. Alternativ zu Xanthan Gum lassen sich Guarkernmehl oder Johannisbrotkernmehl zum Binden einsetzen. Die Sahne lässt sich gegen Milch, Quark, Frischkäse oder Joghurt tauschen. Flüssigkeitsmengen sind abhängig von der Bindefähigkeit der verwendeten Mehle.

Recipe Management Powered by Zip Recipes Plugin
http://www.sabotagebuch.de/2016/02/02/schinken-kaese-broetchenrolle-low-carb-actifry-rezept/

sabolein

Schön, dass Du hier bist.
Auf „sabo(tage)buch“ schreibe ich zu vielen unterschiedlichen Themen.
Neben Alltäglichem findest Du hier jede Menge Rezepte aus unterschiedlichen Bereichen wie Low Carb, Crockpot/Slowcooker, Hefeteig, Pastagerichte und und und. Ich koche und backe aus Spaß und Freude.
Ehrliche Produktreviews sind ein weiterer Teil meines Blogs.
Und manchmal schreibe ich auch einfach nur über Dinge, die mir gerade durch den Kopf gehen.

6 Gedanken zu „Schinken-Käse-Brötchenrolle (Low Carb / ActiFry – Rezept)

  • 2. Februar 2016 um 15:24
    Permalink

    Ach liebe Sabo,
    du bringst mich während der Arbeit immer wieder gedanklich zu Leckereien, die ich so nicht mal eben herzaubern kann. Wird aber im Ofen nachgebacken 😀
    Liebe Grüße,
    Miriam

    Antwort
    • 2. Februar 2016 um 15:54
      Permalink

      Liebe Miri,
      während der Arbeit ist das echt schwierig – das geb ich zu. Aber Deine Merkliste soll ja nicht kürzer werden 😀
      Liebe Grüße 🙂

      Antwort
      • 2. Februar 2016 um 16:52
        Permalink

        hihi – so alt kann ich gar nicht mehr werden, dass ich alles ausprobieren kann, was auf meiner Merkliste steht O:-) Aber deine Rezepte gehen ja immer schnell. Und wenn ich der Drohung meines Schatzes Glauben schenken darf, gibt es in meinem Haushalt bald auch wieder eine Mikrowelle, dann kann ich noch mehr deiner Schätze ausprobieren 😀 Liebe Grüße!

        Antwort
        • 2. Februar 2016 um 21:27
          Permalink

          Wofür so Liebe alles gut ist 🙂 Und wenn es zur Neuanschaffung einer Mikrowelle ist *schmunzel*

          Antwort
  • 2. Februar 2016 um 21:40
    Permalink

    jaja, lach du nur. Die neue Liebe stellt so einiges auf den Kopf gerade 😀

    Antwort
    • 2. Februar 2016 um 22:07
      Permalink

      So muss das sein 🙂

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier werden sie nicht nur gebacken, sondern auch (maximal 7 Tage lang) genutzt. Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen