Es gibt nicht nur Reis…

sondern noch viel mehr.
Ich habe ja schon hier und da mal erwähnt, das ich als AuPair in New York war.
Meine Gastfamilie hieß Rice. Es war immer wieder lustig, wenn wir beim Chinesen bestellten. „Wohin sollen wir liefern?“ „Familie Rice“ „Ja natürlich gibt es für die Familie Rice dazu!“
So oder ähnlich liefen meist die Gespräche am Ende einer Bestellung.
Vor nicht allzulanger Zeit habe ich dann mit einem verklärten Lächeln vor einer Website gesessen, und dort ein Rezept von mir hochgeladen.
Warum das verklärte Lächeln? Nun, die Seite heißt Rice & Spice.
Und dort steht:

Rice & Spice – spice up your life!

„Die Idee hinter Rice & Spice ist, pure Basis-Lebensmittel von bester Qualität anzubieten. Wir besinnen uns kulinarisch auf das Wesentliche: einfach gutes Essen. Reis und Gewürze in ihrer Reichhaltigkeit bilden die Grundlage für viele exzellente Mahlzeiten. Ein Genuss für Körper und Seele zugleich – ideal um ihn mit Freunden zu teilen!

Sich umzuschauen macht schon Lust auf Kochen mit Gewürzen.
Und da der Shop wunderbar zu meinen Themen passt, werde ich mich auch aus meinem tollen Paket bedienen, wenn ich koche und Euch drüber berichte.

So habe ich heute schon das Apfelbrot mit Zimt und Piment verfeinert.
Ich dachte immer, der einzige Unterschied bei Zimt sei, das es ihn entweder gemahlen oder in Stangen gibt. Nun mußte ich mich doch eines Besseren belehren lassen.
Denn der Zimt von Rice & Spice ist erstens feiner gemahlen und irgendwie riecht er noch ein wenig anders, irgendwie feiner.
Jetzt hat mich die Neugier gepackt und ich habe mich bei Wikipedia mal schlaugemacht.

Der Zimt (v. mittelhochdeutsch zinemin; lateinisch cinnamomum, altgriechisch κιννάμωμον (kinnámōmon), aus dem Semitischen; niederdeutsch, vor allem für den Stangenzimt, auch Kaneel, französisch cannelle „Röhrchen“) ist ein Gewürz aus der getrockneten Rinde von Zimtbäumen, insbesondere des Echten oder Ceylon-Zimtbaums (Cinnamomum verum J. S. Presl). Zur Gewinnung von Zimtöl werden kleinere Äste und auch die Blätter verwendet.

Zimt kommt gemahlen als typisch braunes Pulver oder ganz als Zimtstange oder Stangenzimt (zusammengerolltes, röhrenförmiges Rindenstück) in den Handel. Allerdings ist er aufgrund des schädlichen und häufig in Fertigprodukten verwendeten Cassia-Zimts zurzeit wegen der teilweise hohen Gesundheitsrisiken stark in der Diskussion.

Tja, vielleicht habe ich bisher Cassia-Zimt verwendet und wußte es einfach nicht anders? Gut, jetzt habe ich ja erstmal einen Vorrat.

Ich freue mich schon darauf, den Basmati-Reis auszuprobieren.
Auch wenn ich ja wirklich mehr auf Nudeln stehe. Aber gegen leckeren Reis ist nichts einzuwenden.
Und auf die weiteren Gewürze bin ich ebenso gespannt.

Also wenn Ihr mal auf der Suche nach guten Gewürzen seid, dann schaut Euch ruhig bei Rice & Spice um, es lohnt sich.

Einen ausführlichen Shoptest könnt ihr bei Charlie655 nachlesen!

sabolein

Schön, dass Du hier bist.
Auf „sabo(tage)buch“ schreibe ich zu vielen unterschiedlichen Themen.
Neben Alltäglichem findest Du hier jede Menge Rezepte aus unterschiedlichen Bereichen wie Low Carb, Crockpot/Slowcooker, Hefeteig, Pastagerichte und und und. Ich koche und backe aus Spaß und Freude.
Ehrliche Produktreviews sind ein weiterer Teil meines Blogs.
Und manchmal schreibe ich auch einfach nur über Dinge, die mir gerade durch den Kopf gehen.

Ein Gedanke zu „Es gibt nicht nur Reis…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier werden sie nicht nur gebacken, sondern auch (maximal 7 Tage lang) genutzt. Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen