klingt komisch? Eigentlich nicht. In den USA gibt es unzählige Rezepte mit Apfel und Schwein. Das bekannteste ist AppleJack Pork. AAber das gibt es bei uns nicht. Bei uns gibt es einen Apfel-Schnitzel-Auflauf.
Man nehme:

4-5 säuerliche Äpfel
1 kg glückliche Schnitzel (bei uns war wieder der Fleischerwagen da 🙂 )
1 Packlung Sahne
1 Becher Schmand ( wahlweise auch 2 Pakete Sahne …. für die schlanke Linie)
Käse (entweder gerieben oder Scheiben)
1 EL Tomatenmark
3 EL Ketchup
2 TL Currypulver
und bei uns flog noch 1/2 Paket Krümelschinken im Kühlschrank rum, das mußte auch gleich dran glauben.

Die Äpfel schälen, Kerngehäuse ausstechen und in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Sahne, Schmand, Tomatemark, Ketchup, Currypulver und Salz verrühren. Schnitzel abtupfen, salzen und pfeffern.
Jetzt eine Lage Apfelringe in eine Auflaufform (oder ähnliches, bei mir mußte der Bräter herhalten) legen, die Schitzel drüber legen, noch eine Schicht Apfelringe drauf.

Den Krümelschinken drübergeben, die Currysauce draufgießen, Käse drüberstreuen oder drauflegen,


mit Alufolie abdecken und für 60 bis 90 Minuten im Ofen (bei schätzungsweise 200 °C) verschwinden lassen.

Bei uns gibt es Spätzle dazu (gekaufte, mal nicht selbstgemacht, hab keine Lust). Aber Reis, Kartoffeln oder Pü gehen natürlich auch. Jeder so, wie er gern mag.

Guten Hunger!
Wenn die Zeit etwas knapp ist,. kann man die Schnitzel vorher auch anbraten (aber nicht durchbraten) dann verkürzt sich die Ofenzeit auf ungefähr 30 Minuten.