Osterhasi – Nikolausi

… morgen ist es ja wieder so weit. Und da ich es nicht einsehe, dass es zum Nikolausi auch mörderliche Geschenke gibt, sondern lieber eine Kleinigkeit, hab ich mich von einem Bild bei Art Château – Living, Design & more inspirieren lassen, wenigstens etwas selbstgemachtes zum Nikolausi zu schenken.

Außerdem muss ich dann morgen früh keine Stullen schmieren. Ist ja auch ganz praktisch, oder?

Aus 500 ml Milch, 1 kg Mehl, 1 Würfel Hefe, 1 Ei, 100 g Zucker, 100 g Butter, 1 EL Salz hab ich einen hefeteig zusammengeknetet, ordnungsgemäß gehen lassen und anschließend zerteilt.
Insgesamt konnte ich 7 Nikoläuse daraus formen. Sagt man hier formen dazu? Ich denke schon, oder?

Der Bart wird separat aufgelegt, nachdem er vorher mit einer Schere in STreifen geschnitten und irgendwie gezwirbelt wird.
Mütze und Nase hab ich mit Ei bestrichen, in der Hoffnung, dass die Farbe anders wird als bei dem rest. Dem war zwar nicht so, aber ich finde, sie sind doch ganz gelungen.

Natürlich ist der letzte der Schönste geworden.

So, die dürfen die Kids auch schon vorher sehen 😉 Ich kann die Nikoläuse ja jetzt schlecht im Schrank verstecken.

sabolein

Schön, dass Du hier bist.
Auf „sabo(tage)buch“ schreibe ich zu vielen unterschiedlichen Themen.
Neben Alltäglichem findest Du hier jede Menge Rezepte aus unterschiedlichen Bereichen wie Low Carb, Crockpot/Slowcooker, Hefeteig, Pastagerichte und und und. Ich koche und backe aus Spaß und Freude.
Ehrliche Produktreviews sind ein weiterer Teil meines Blogs.
Und manchmal schreibe ich auch einfach nur über Dinge, die mir gerade durch den Kopf gehen.

4 Gedanken zu „Osterhasi – Nikolausi

  • 5. Dezember 2012 um 16:00
    Permalink

    oh wie schön, die habe ich die letzten tage auch irgendwo gesehen und wollte die nachbacken leider habe ich die seite nicht gespeichert 🙁
    hoffe die schmecken so gut wie sie aussehen

    Antwort
    • 5. Dezember 2012 um 16:39
      Permalink

      Jetzt weisst Du, wo die Seite ist 🙂 Ich habs mir gleich abgespeichert, weil ich die auch unbedingt machen wollte!

      Antwort
  • 5. Dezember 2012 um 16:13
    Permalink

    die sehn ja super aus sabo, sind auch ganz bestimmt läkka!!! Viel besser als das Schokoladenzeugs!!! Toll haste das gemacht!!!

    lg
    Sonja

    Antwort
    • 5. Dezember 2012 um 16:40
      Permalink

      Dankeschön! Die Rest-Murmel Teig die ich zum Kosten gebacken hatte, war auf jeden fall lecker 😀

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier werden sie nicht nur gebacken, sondern auch (maximal 7 Tage lang) genutzt. Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen