Spinat-Fisch-Cannelloni mit Garnelen-Käse-Sauce

was für eine Essensbezeichnung. Gehts auch länger? Klar, wenn ich überall ein „-chen“ drangehängt hätte und damit meine hohe Schule des Kochens zum Ausdruck bringen wollen würde.
IMG_7948

Also eigentlich sollten die Spinat-Fisch-Canneloni mit Garnelen-Käse-Sauce mal Lachs-Spinat-Cannelloni werden. Aber wie sollte es anders sein, es gab natürlich keinen Lachs. Also musste ich Pangasius als Alternative nehmen. Wird schon passen, hab ich mir gedacht.
IMG_7933
Die Zutaten sind eigentlich recht überschaubar, oder? Ich war mir nicht ganz sicher, wie ich die Sauce machen soll, deswegen hatte ich erstmal Sahne rausgestellt, die dann aber gegen Milch ausgetauscht. Und die Gewürze sind nicht zu sehen.
Lasagneplatten
Garnelen
Fischfilets (statt Lachs gab es Pangasius)
Blattspinat
Zwiebel
Knoblauch
Schmand
Milch
Butte
Mehl
Grana Padano

Während ich die Lasagneplatten vorgekocht habe um sie anschließend in kaltem Wasser zwischenzulagern (damit sie nicht kleben aber auch nicht austrocknen)
IMG_7935
Hab ich den Blattspinat mit Zwiebel, Knoblauch, Gewürzen und Schmand einmal aufgekocht
IMG_7936
Eine Bechamel gekocht, in der ich eine gute Handvoll geriebenen Grana Padano geschmolzen habe.
IMG_7934
Fälschlicherweise wird er oft als Parmesan ausgegeben. Aber ich möchte jetzt nicht wirklich über die Herkunft von italienischem Käse referieren.
Für 12 Canneloni habe ich den Fisch in 12 etwa gleich große Portionen zerlegt
IMG_7937
Natürlich habe ich den Fisch langsam auftauen lassen und nicht im warmen Wasser schockgetaut.
Die Lasagneplatten wurden von mir etappenweise auf eine Mullwindel gelegt (Küchenhandtuch geht auch, aber für sowas benutze ich die Windeln unheimlich gerne. Die haben auch noch nie in ihrem Leben einen Babypo von nahmen gesehen!) und mit Spinat an einem Ende verziert.
IMG_7938
Darauf kam jeweils eine Fischportion
IMG_7939
und dann wurden aus den Lasagneplatten liebevoll Cannelloni gerollt
IMG_7940
Wie schon erwähnt 12 Stück
IMG_7941
Da nun noch Spinat übrig war, wurde der das Bett für die Cannelloni in der Auflaufform
IMG_7942
Die Garnelen hab ich irgendwie drumherumdrapiert, eigentlich dachte ich, ich hätte mehr Platz.
IMG_7943
Aber da zählt ja nicht wirklich die Optik, sondern dass am Ende überall Sauce drauf ist, gell
IMG_7944
Zack, auf die Sauce hab ich nochmal Käse gerieben
IMG_7945
Und dann verschwand der ganze Zauber für gut 30 Minuten im Ofen
IMG_7946
Hey, das war echt lecker…
IMG_7947
öhm… um es zu beweisen: ich bin erstaunt, ich habe nämlich erwartet, dass die Kids eher meckern als zuschlagen…
IMG_7951

Dafür haben sie auch einen Nachtisch bekommen
IMG_7949

sabolein

Schön, dass Du hier bist.
Auf „sabo(tage)buch“ schreibe ich zu vielen unterschiedlichen Themen.
Neben Alltäglichem findest Du hier jede Menge Rezepte aus unterschiedlichen Bereichen wie Low Carb, Crockpot/Slowcooker, Hefeteig, Pastagerichte und und und. Ich koche und backe aus Spaß und Freude.
Ehrliche Produktreviews sind ein weiterer Teil meines Blogs.
Und manchmal schreibe ich auch einfach nur über Dinge, die mir gerade durch den Kopf gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier werden sie nicht nur gebacken, sondern auch (maximal 7 Tage lang) genutzt. Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen