Perlitas „kaum-Arbeit-aber-saulecker“ Schokokuchen

Dass ich Backwerke und Backwaren mag ist ja nun echt kein Geheimnis mehr. Und wenn mit wenig Aufwand viel Effekt erreicht werden kann, dann noch viel mehr. Trotzdem hab ich mich wochenlang davor gedrückt, den „kaum-Arbeit-aber-saulecker“ Schokokuchen von La Perla, liebevoll Perlita genannt, zu machen. Jetzt weiss ich auch, warum.
IMG_8469

Und warum? Weil er saulecker ist und entsprechend schnell vom Teller verdunstet!
Man nehme also:

200 gr Mehl Typ 00 oder norm. 405
60 gr Kakao (circa 3 El)
180 gr Zucker ( wer es süßer mag nimmt 200)
2 Eier
100 ml Öl
200-230 ml Milch
1 P Backpulver
1 El Vanilleextrakt oder 1P vanillezucker
Puderzucker zum bestäuben

Und man nehme einen willigen Helfer, der sich bereit erklärt, das alles in einer Schüssel mittels Schneebesen durchzurühren, bis es klumpenfrei ist
IMG_8465

Ab in eine 24er Springform oder irgendwas adäquates. Gut gefettet natürlich. Und bei 180°C ne halbe Stunde (oder bis das in der Mitte reingepieckste Holzstäbchen ohne Teigreste rauskommt) in den Ofen
IMG_8466
Ich habe es versucht, ihn so weit abkühlen zu lassen, dass er sich aus der Form locken lässt, um ihn mit Puderzucker zu bestäuben
IMG_8467
Und danach gnadenlos mit dem Messer zu Leibe zu rücken
IMG_8468
Eigentlich wollt ich Vanille-Eis dazu haben. Hatte ich natürlich nicht. Also gabs Banausen-Sahne.
IMG_8470
Boah nee war das lecker. Innerhalb weniger Minuten war er nicht nur zusammengerührt, sondern auch zur Hälfte verputzt!
Dankeschön Perlita für den kaum-arbeit-aber-saulecker-Schokokuchen.
Warum blogge ich den jetzt? Damit ich mich bei Facebook nicht immer durch die Suche wühlen muss und ihn gegebenenfalls schnell wiederfinde. Ganz einfache Kiste das!

sabolein

Schön, dass Du hier bist.
Auf „sabo(tage)buch“ schreibe ich zu vielen unterschiedlichen Themen.
Neben Alltäglichem findest Du hier jede Menge Rezepte aus unterschiedlichen Bereichen wie Low Carb, Crockpot/Slowcooker, Hefeteig, Pastagerichte und und und. Ich koche und backe aus Spaß und Freude.
Ehrliche Produktreviews sind ein weiterer Teil meines Blogs.
Und manchmal schreibe ich auch einfach nur über Dinge, die mir gerade durch den Kopf gehen.

10 Gedanken zu „Perlitas „kaum-Arbeit-aber-saulecker“ Schokokuchen

  • 5. Mai 2014 um 19:06
    Permalink

    Oh der schaut aber saulecker aus. Ich bin ja noch immer auf der Suche nach leckeren Kuchen für nächste Woche zum Kinder ähm Pubertätsgeburtstag oder Zickenburzeltag. Aber das Helferlein kannst du mir auch gerne übersenden. Eventuell bekommst du es dann auch wieder zurück aber das muss ich mir noch überlegen, wie sie sich so macht. 🙂

    Antwort
  • 5. Mai 2014 um 19:13
    Permalink

    Den kannst Du auch ohne mit der Wimper zu zucken machen. Ob ich das Helferlein entbehren kann… hmmm…. mal gucken 😀

    Antwort
  • 5. Mai 2014 um 21:35
    Permalink

    Nicht schlecht. Ich würde noch Schokoladenstückchen reinwerfen.
    LG
    Sabienes

    Antwort
  • 5. Mai 2014 um 21:38
    Permalink

    🙂 Womit ich bei meinem „Hätte ich sie dagehabt“ Problem wäre 😉
    Eigentlich wollt ich nämlich Bienenstich machen, konnte ihn aus Mangel an Mandelblättchen aber nicht machen.

    Antwort
  • 6. Mai 2014 um 16:37
    Permalink

    Yammi sieht lecker aus , habe ich gerade im Backofen und ja er geht fix nun warten bis er fertig ist Danke für dein einfaches Rezept
    Lg Leane

    Antwort
  • 6. Mai 2014 um 17:32
    Permalink

    Ich weiß ja jetzt, wie Deiner aussieht – ich hoffe, er schmeckt Dir genau so gut wie mir!

    Antwort
  • 6. Mai 2014 um 17:38
    Permalink

    So das wird jetzt noch meine Tagesaufgabe heute….
    Und wehe es wird ein Sucht-kuchen..
    Werd meine Tochter damit überraschen…
    drück dich für diese tolle Seite…
    LG jacqueline

    Antwort
    • 6. Mai 2014 um 17:40
      Permalink

      🙂 Dann wünsch ich Dir ganz viel Spaß beim Nachbacken und immer immer wieder backen müssen 😀

      Antwort
  • 7. Mai 2014 um 21:20
    Permalink

    Ich glaub, ich weiß was es morgen zum Kaffee gibt 🙂 sieht sehr lecker aus!

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier werden sie nicht nur gebacken, sondern auch (maximal 7 Tage lang) genutzt. Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen