No-Bake-Cheesecake im Glas

Heute mal wieder nach dem Motto: Wenn sich der Hauptgang schon ewig im Crocky tummeln durfte, musste wenigstens noch ein schnelles Dessert an Land. Aber so Pudding und Co – da war mir nicht nach. Kann ja auch mal passieren. Was in Richtung Cheesecake, mit dem ich vielleicht die Kids hinterm Ofen vorlocken könnte?
no-bake-cheesecake im Glas

Kurz mal durch den Kühlschrank geschaut und durch diverse andere Schränke. Boah nee, auf Backen hab ich jetzt aber mal so keinen Bock. Es muss doch auch gehen, einen No-Bake-Cheesecake hinzukriegen, der cremig ist und nicht ewig und drei Tage durchkühlen muss. Sprich einen ohne Gelatine.
Dann werd ich mal die Zutaten raussuchen, die mir so vorschweben.

500 Gramm Frischkäse hätt ich über (600 wären bestimmt auch gegangen)
1 Dose Gezuckerte Kondensmilch* (ich nehme lieber die russische Version als Milchmädchen)
1 Packung nachgemachte Oreos
1 TL Bourbon Vanille Extrakt – ohne Alkohol*
1 TL Limettensaft
30 Gramm Butter
2 Esslöffel Backkakao

Das war es schon. Backkakao muss nicht, aber ich wollte gerne insgesamt 3 Schichten – Keksboden, Schokoschicht und Vanille-Schicht.

Da meine Pseudo-Oreos insgesamt zu 16 in der Packung waren, hab ich 6 Stück beiseite gelegt als spätere Deko.
IMG_6444

Die anderen 10 kamen mit der weichen Butter (zimmerwarm reicht völlig aus) in den Zerhäcksler. Ich bin ja manchmal faul.
IMG_6446

Und am Ende sah das ganze aus, als hätte ich eine Portion Gartenerde geschreddert.
IMG_6447

Da ich mir dachte, 10 kleine Portionen sind sicherer als ein paar größere, hab ich die Keksmasse einfach auf die 10 Gläser verteilt und festgedrückt.
IMG_6449

Dann den Frischkäse mit Vanille und Lemon / Limettensaft verrührt
IMG_6450

Bevor die Dose gezuckerte Kondensmilch dazu kam
IMG_6451

Von der Masse habe ich schon knapp die Hälfte in eine Spritztüte gefüllt.
In den Rest kamen noch 2 Esslöffel Backkakao – mehr hab ich mich nicht getraut, ich hatte irgendwie Schiss, es wird zu bitter oder zu fest.
IMG_6452

Wieder in eine Spritztüte füllen und dann ab damit in die Gläser. So mehr oder weniger gleichmäßig viel. Wie geschichtet wird, ist eigentlich auch jedem selbst überlassen. Ob nun erst Schoko und dann Vanille oder umgekehrt.
IMG_6454

Und als krönenden Abschluss – ihr erinnert Euch, ich hatte 6 Kekse beiseite gelegt … jeweils ein halbierter Keks oben drauf.
IMG_6456

Wie jetzt? 6 Kekse beiseite gelegt, auf 10 Gläser jeweils einen halben zur Dekoration? Das wären ja erst 5? Nunja – Schwund ist überall. Und kleine Fressmonster lauern an jeder Ecke.

IMG_6457

Ich hätte ja jetzt liebend gern die low carbifizierte Version uff Tasche – aber die hab ich nicht. Vielleicht finde ich noch etwas, was da herankommt. Aber meinen Kindern ist es eh ziemlich wurscht, ob es nun Low oder High Carb ist – Hauptsache, es schmeckt….

,
2 Kommentare zu “No-Bake-Cheesecake im Glas”
  1. Hallo, ich hätte eine Frage welchen Frischkäse verwendest du? (Würdest Du mir auch bitte die Fettstufe verraten, komme aus Österreich und weiß nicht ob die gleich ist..

    Danke und

    Liebe Grüße von einer von deinen Kochbücher begeisterten
    Sigrid

    • Hallo liebe Sigrid,
      ich nehme meist den Handelsmarke-Frischkäse in der Doppelrahm- bzw Vollfettstufe. Von den Marken halte ich nicht so viel, da da oft mit Stabilisatoren gearbeitet wird. In meinem Fall war es tatsächlich die Edeka Hausmarke.
      Vielen Dank für Dein Kompliment 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier werden sie nicht nur gebacken, sondern auch (maximal 7 Tage lang) genutzt. Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen