Würstchen im Käse-Schlafrock (Low Carb) in der ActiFry

Meine Heißluftfriteuse muss ganz schön rackern. Recht häufig backe ich irgendwelche kleinen Dinge darin. Dieses Mal durfte sich ein Würstchen einen Schlafrock anziehen. Wie so häufig bei mir kam das Ergebnis nicht ohne Käse aus. Das ist aber auch was lecker!

Erst einmal möchte ich Euch allen natürlich ein frohes und glückliches Jahr 2016 wünschen. Ich habe mich nicht in die unzähligen Weihnachts- und Jahres-End-Postings eingereiht. Warum nicht? Weil ich das Gefühl hatte, dass man schier von einer Welle von eben diesen Postings überrollt wurde. Wer nimmt sich schon die Zeit, alle Danksagungen und (hoffentlich ehrlich gemeinten) guten Wünsche zu lesen? Ich nicht. Und zu Social-Media-Zeiten war ich ehrlich gesagt auch irgendwann abgenervt davon, dass die Timeline nur noch aus Friede, Freude Eierkuchen und Glückwünschen bestand. Meist noch in Verbindung mit irgendwelchem Gesöff, weil Alkohol ja so gesellschaftsfähig ist. Egal, anderes Thema. Meine Wünsche sind ernst gemeint und ich will auch nicht am ersten Tag des Jahres gleich wieder den erhobenen Zeigefinger raushängen lassen.

Deswegen gibt es auch nur was Schnelles zu essen. Da ich immer noch die Tefal AH9808 ActiFry Smart XL Heißluft-Fritteuse (inkl. Bluetooth Verbindung) schwarz* testen darf, ich für eine Portion den Ofen sowieso nicht anwerfen wollte, bot es sich an, das Würstchen im Käse-Schlafrock in dieser zuzubereiten.

Der Teig reicht für ein Wiener oder zwei kleine Würstchen und das Schöne ist, es schmeckt auch kalt, kann also vorbereitet und mitgenommen werden.

Für den Teig brauchte ich:

2 Esslöffel gemahlene Leinsamen
1 Esslöffel ganze Leinsamen
1 Esslöffel Chia Samen *
2 Esslöffel Walnussmehl*
1/4 Teelöffel Xanthan Gum * (optional, dient der Bindung des Teiges)
1/2 Teelöffel Backpulver
1/4 Teelöffel Salz
1/4 Teelöffel Brotgewürz * (optional, mir war mal so wie Brotgewürz verwenden)
2 Esslöffel Schmand / Frischkäse / Sahnequark
1 Ei
2 Esslöffel geriebenen Käse

Was für eine Zutatenliste…
Die Esslöffelfrage … ja, ich verwende zum Abmessen meistens mein Messlöffel Set* und wiege selten die Kleinmengen auf der Waage ab.

Nunja. Also ich habe die trockenen Zutaten zuerst vermischt, anschließend den Schmand (ich hatte noch Schmand-Kräuter-Dip da) mit dem Ei. Dann die Schmand-Ei-Mischung mit den trockenen Zutaten. Danach habe ich erst den Käse dazu gegeben, weil ich das Gefühl hatte, der Teig wäre noch zu weich. Er ist sowieso nicht sehr fest – Ausrollen und Formen geht nicht. Der Teig hat ungefähr die Konsistenz von frisch zusammen gerührter Buttercreme. Also habe ich mir ein gutes Stück Frischhaltefolie ausgebreitet und den Klumpen darauf gegeben.
Würstchen im Käse-Schlafrock (Low Carb) in der ActiFry

Das Schöne an Frischhaltefolie und Teig ist ja, dass ich keine schmurkeligen Finger bekomme, wenn ich den Teig in Form drücke. Klar, ich hätte auch die Teigrolle benutzen können, aber für die kleine Menge tun es auch die Finger.
Würstchen im Käse-Schlafrock (Low Carb) in der ActiFry

Auf den ausgebreiteten Teig kam noch etwas geriebener Käse und das Wiener Würstchen.
Würstchen im Käse-Schlafrock (Low Carb) in der ActiFry

Mit Hilfe der Folie konnte ich das Würschtel dann auch einpacken. Sehr praktisch.
Würstchen im Käse-Schlafrock (Low Carb) in der ActiFry

Nochmal fix die Enden verschließen.
Würstchen im Käse-Schlafrock (Low Carb) in der ActiFry

Und dann konnte ich die Rolle schon OHNE Folie in die ActiFry verfrachten. Dazu hab ich sie nur aus der Folie direkt an Ort und Stelle rausrollern lassen.
Würstchen im Käse-Schlafrock (Low Carb) in der ActiFry

10 Minuten später hatte die „Fritte“ auch ein schönes Ergebnis vorzuweisen.
Würstchen im Käse-Schlafrock (Low Carb) in der ActiFry

Sicherlich geht das auch ohne Heißluftfriteuse auf dem Backblech. Da die „Fritte“ mit 150 Grad gart, würde ich wohl den normalen Ofen auf 170 Grad stellen und geschätzte 10 bis 15 Minuten backen.

Würstchen im Käse-Schlafrock (Low Carb) in der ActiFry

Lecker!

Tefal ActiFry Smart XL Test

sabolein

Schön, dass Du hier bist.
Auf „sabo(tage)buch“ schreibe ich zu vielen unterschiedlichen Themen.
Neben Alltäglichem findest Du hier jede Menge Rezepte aus unterschiedlichen Bereichen wie Low Carb, Crockpot/Slowcooker, Hefeteig, Pastagerichte und und und. Ich koche und backe aus Spaß und Freude.
Ehrliche Produktreviews sind ein weiterer Teil meines Blogs.
Und manchmal schreibe ich auch einfach nur über Dinge, die mir gerade durch den Kopf gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier werden sie nicht nur gebacken, sondern auch (maximal 7 Tage lang) genutzt. Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen