SchnappWort Nummer 17

Guten Morgen. Geht eigentlich früher Montagmorgen noch als gefühlter Sonntag durch? Dann ist ja gut 🙂
Ich möchte doch das 17. SchnappWort einigermaßen pünktlich liefern.

Ich wollte ja eigentlich Geburtstagskuchen nehmen. Geht nicht, gibt es schon. Genauso wie bunt, farbenfroh, Regenbogen, Kuchen und geburtstag.
IMG_5637

Ich finde aber den Geburtstagskuchen zeigenswert und deswegen grübel ich jetzt, wie ich den am besten in ein SchnappWort verpacke.

Von Peggy liebevoll “Regenbogenzebra” tituliert, hab ich geschaut, ob das Wort im Duden vorkommt- tut es aber nicht. Jetzt steh ich aber wirklich langsam auf dem Schlauch, was meine Wortauswahl angeht.

Da es aber ein BVB-Kuchen war, nehm ich nach längerem Überlegene jetzt den

FUSSBALLVEREIN

Fuß­ball­ver­ein, der
Wortart: Substantiv, maskulin
Worttrennung: Fuß|ball|ver|ein
Bedeutung: Verein, in dem das Fußballspielen betrieben und gefördert wird
Betonung: Fu̲ßballverein
Lautschrift: [ˈfuːsbalfɛɐ̯|a͜in]

So, der steht wenigstens im Duden drinne.

Schnapp-Wort

10 Kommentare zu “SchnappWort Nummer 17”
  1. Hallo Sabolein,

    ja Dein Kunstwerk musste auf alle Fälle mit hinein. Das es sich jetzt in Form von Fußballverein einfügt, macht mir zwar noch ein wenig Kopfschmerzen, aber Felix spielt ja in einem und Tom ist dort Trainer, sollte also hinhauen 😀

    Liebe Grüße und Knutsch
    Sandra

  2. Hallo Sabo,
    was für eine tolle, bunte Torte. So etwas habe ich noch nie gesehen. Und lecker war sie vermutlich auch noch, gell. 🙂
    Schönen Montag,
    moni

  3. 🙂 Um die Assoziation vom Kuchen zu Fußball zu sehen, musst Du auf das verlinkte Rezept gucken 🙂
    Aber eigentlich ist es nur abwechselnd farbiger teig in die Mitte einer Springform geklatscht, der sich – der Schwerkraft folgend- dann schön streifig bunt verteilt. Kleiner Aufwand, großer Effekt.

  4. Super, dass der Kuchen, den ich neulich schon von außen bewunderte, jetzt auch noch aufgeschnitten und wirklich extrem eindrucksvoll daherkommt. Ich bewundere noch immer…. 🙂 LG Iris

  5. Heul* Kein Regenbogenzebra??? Schnief* Ich hatte mich sooooo darauf gefreut. Ursula wäre bestimmt gerne drauf geritten oder hääte es mit Birkenblättern gefüttert (gibts die in den Anden? Egal: künstlerische Freiheit!). Knutsch Dich Du kleines Regenbogenzebra!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier werden sie nicht nur gebacken, sondern auch (maximal 7 Tage lang) genutzt. Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen