Streusel? Nutella? Nutella-Streusel-Kuchen!

Heute ist „Welt-Nutella-Tag“ und was bietet sich da besser an, als diese leckere Nascherei zu verarbeiten? Mal nicht einfach nur als Brotaufstrich, sondern in einem Kuchen- besser noch, in einem Streuselkuchen. Einem Nutella-Streusel-Kuchen! Aber achtung: Der ist komplett diätfrei, ganz gewiss nicht Low Carb und überhaupt. Aber er ist saumäßig lecker! Verdammte Axt!
IMG_4082

Gefunden habe ich das Rezept bei „Cookies and Cups“ und musste es direkt umsetzen.
Die Zutaten sind ganz schnell erklärt. Denn eigentlich ist es nichts anderes als Streuselmasse und Nutella (oder jede andere Nuss-Nougat-Creme) Und ja, es geht auch mit Karamell oder Zucker & Zimt – nur falls jemand fragt 😉

Ich brauchte:
500 g zimmerwarme Butter
1 Tasse = 225 g Zucker (hab ich Vanillezucker genommen)
1,5 Tassen = 190 g Puderzucker
1 TL Salz
4 Tassen = 480 g Mehl
1 Tasse Nutella (also fast 1 kleines Glas voll)

das Fertigstellen ist entsprechend einfach:

Die Butter wird mit dem Zucker und dem Salz schaumig gerührt
IMG_4063

Danach wird tassenweise das Mehl untergeknetet
IMG_4064

Der Teig Pi mal Daumen in 3 Teile geteilt
IMG_4065

1 Teil brauchte ich für den Boden, der Rest wanderte in den Kühlschrank
IMG_4066

Den Boden hab ich in meiner Kuchenform verteilt (das ganze geht garantiert auch in einer großen Springform, also mindestens 24 cm oder wieviel auch immer die haben)
IMG_4067

und bei 180 Grad goldbräunlich gebacken. Ich habe absichtlich einen kleinen Rand gemacht… mehr dazu später.
IMG_4068

Der Boden muss jetzt abkühlen (15- 30 Minuten, je nach Zimmertemperatur)
und wird dann mit Nutella dekoriert
IMG_4070

Das braune Zeugs verstreichen – aber nicht bis über den Rand
IMG_4073

Und dann kommt der Clou:
Der Rest Teig wird großzügig als Streusel über die Nutellaschicht verteilt
IMG_4076

und nochmal gebacken, bis die Streusel goldbraun sind
IMG_4080

Wenn er abgekühlt ist
IMG_4081

kann er aus der Form befreit und in Stücke geschnitten werden
IMG_4083

Und JA! Er schmeckt auch warm ….

sabolein

Schön, dass Du hier bist.
Auf „sabo(tage)buch“ schreibe ich zu vielen unterschiedlichen Themen.
Neben Alltäglichem findest Du hier jede Menge Rezepte aus unterschiedlichen Bereichen wie Low Carb, Crockpot/Slowcooker, Hefeteig, Pastagerichte und und und. Ich koche und backe aus Spaß und Freude.
Ehrliche Produktreviews sind ein weiterer Teil meines Blogs.
Und manchmal schreibe ich auch einfach nur über Dinge, die mir gerade durch den Kopf gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier werden sie nicht nur gebacken, sondern auch (maximal 7 Tage lang) genutzt. Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen