Salattorte Reloaded

Ich hatte auf meinem alten Blog bereits einmal die Salattorte vorgestellt. Jetzt ist es aber an der Zeit, sie hier auch endlich zu bringen. Denn immer nur Salat aus der Schüssel oder auch mal hübsch angerichtet ist ja auch langweilig. Also kommt hier die Salattorte Reloaded.

IMG_4861


Vorweggeschickt sei, dass die Salattorte ein paar Stunden durchziehen muss, damit sie schmeckt. Sie ist also ein prima Gericht zum Vorbereiten. Vielleicht für einen Grillabend oder ein Buffet.
Und bei den Zutaten kann man hervorragend variieren. Je nach dem, was gerade da ist.
Nach den Ostertagen sah es in unserem Kühlschrank etwas übersichtlicher aus, deswegen hatte ich nur:

Eisbergsalat
Tomaten
Gurken
Möhren
Käse
Krümelschinken
Thunfisch

zur Auswahl. Zusätzlich wollte ich Ostereier verarbeiten, aber beim Blick in das Ostereier-Körbchen habe ich beschlossen, dass ich doch lieber extra Eier koche. Sonst sind nämlich die Ostereier-Reste alle. Und das geht ja nun wirklich nicht.

Für mein Dressing habe ich ganz tief in die Trickkiste gegriffen! Nein, nicht wirklich. Es ist schnell und super simpel zusammen geworfen.

1 Becher Schmand
100 g Mayo
getrocknete Salatkräuter
2-3 EL Ketchup
Salz
Pfeffer
1 kleine, fein gewürfelte Zwiebel

IMG_4852

Und bevor ich wieder einen erhobenen Zeigefinger der Kohlenhydratpolizei sehe: Dieser Ketchup ist erlaubt!
IMG_4926

Aber erst ein mal die weiteren Vorbereitungen. Was muss, das muss!
Salat kleinschneiden.
IMG_4848

Käse reiben.
IMG_4849

Möhren raspeln.
IMG_4851

Gurke und Tomate kleinschnibbeln.
IMG_4850

Eier sind auch gekocht. Alles vorbereitet. Dann los!
Zuerst kommt eine Schicht Salat in die Springform, darauf ein paar Gurkenscheibchen.
IMG_4853

Darüber wird ein wenig Dressing breitgestrichen und die Gemüse-Käse-Mischung anteilig verteilt. Schööön festdrücken und ein paar Schinkenkrümel drauf verteilen.
IMG_4854

Wieder Dressing drauf.
IMG_4855

Und dann geht die Schichterei von vorne los. Salat, Gemüsemischung, Dressing.
Und ich wollte Thunfisch.
IMG_4856

Um das anzudrücken ohne mir die Finger komplett einzusauen habe ich Frischhaltefolie aufgelegt und einen Kork-Untersetzer verwendet.
IMG_4857

Zum Abschluss kamen noch ein paar Eierscheiben auf die Salattorte.
IMG_4858

Frischhaltefolie und Korkuntersetzer drauf. Die Springform kommt auf einen Teller, falls irgendwelche Flüssigkeit ausläuft. Und irgendwas zum Beschweren wird sich schon finden. Also etwas mit Gewicht, was den Salat noch ein wenig zusammendrückt. Nicht dass sich irgendwer bei mir beschweren soll. Ach, immer diese Mehrfachbedeutung von Worten.
IMG_4859

Gute 4 Stunden später durfte die Salattorte wieder aus ihrem kalten Versteck hervorkommen.
IMG_4860

Okay, das Anschneiden ist nicht ganz so hübsch wie bei einer richtigen Torte, aber irgendwie muss sie ja zerlegt werden.
IMG_4862

um dann schlussendlich auf dem Teller zu landen.
IMG_4864

Sieht schon etwas – ich weiß auch nicht wie – durchgewirbelt vielleicht – aus. Ist aber wirklich leckern. Nicht matschig wie man das von lange rumstehenden Salaten kennt, sondern immer noch knackig.
IMG_4863

Damit kann man übrigens prima Grünzeug-Reste verarbeiten, die sonst wahrscheinlich nie und nimmer im Salat landen würden.

Und weil mir mal so war, habe ich mal eine Nährwerttabelle dazu angelegt. Wobei die Angaben leicht schwanken können, weil nicht alle Produkte so in der Datenbank waren.
Bildschirmfoto 2015-04-06 um 19.00.46

sabolein

Schön, dass Du hier bist.
Auf „sabo(tage)buch“ schreibe ich zu vielen unterschiedlichen Themen.
Neben Alltäglichem findest Du hier jede Menge Rezepte aus unterschiedlichen Bereichen wie Low Carb, Crockpot/Slowcooker, Hefeteig, Pastagerichte und und und. Ich koche und backe aus Spaß und Freude.
Ehrliche Produktreviews sind ein weiterer Teil meines Blogs.
Und manchmal schreibe ich auch einfach nur über Dinge, die mir gerade durch den Kopf gehen.

4 Gedanken zu „Salattorte Reloaded

  • 7. April 2015 um 18:28
    Permalink

    Hei Sabo,
    Deine Torte sieht ja superlecker aus und schmeckt bestimmt auch so !!!
    Danke für´s Rezept, wird demnächst ausprobiert!
    lieben Gruß
    Sonja

    Antwort
  • 7. April 2015 um 18:50
    Permalink

    Hey Sonja,

    ich mag sie zwischendurch immer wieder mal gerne machen. Gerade weil ich dann so schön Gemüsereste verarbeiten kann 😀
    Viel Spaß beim Nach“basteln“ (kochen kann man ja hier nicht sagen)
    LG, Sabo

    Antwort
  • 21. Juli 2015 um 18:22
    Permalink

    Hallo, würde diese super tolle Salattorte gerne für meien Brunch morgens zubereiten, kann man sie auch am Vorabend machen ??? über eine Antwort von dir würde ich mich sehr freuen!Danke

    Antwort
    • 21. Juli 2015 um 18:53
      Permalink

      Hallo Marga,
      am Vorabend geht natürlich auch. Dann ist die „Torte“ am nächsten Tag prima durchgezogen.
      Guten Hunger

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier werden sie nicht nur gebacken, sondern auch (maximal 7 Tage lang) genutzt. Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen