Low Carb Brötchen aus der ActiFry

Wie sagte doch grad die Tage jemand? Wenn das so weitergeht, kannst Du Deinen Herd bald einmotten! Naja, den Herd vielleicht nicht. Aber die Mikrowelle könnte weniger zu tun bekommen. Denn ich habe mein bisheriges Lieblings-Mikrowellenbrot zweckentfremdet und versucht, ob ich in der Tefal ActiFry auch Low Carb Brötchen backen kann.

Kann ich! Und das fetzt! Das eröffnet ja wieder ganz viele Möglichkeiten!
Nun aber erst einmal zu diesem Experiment mit der Tefal.
Für mein Brötchen brauchte ich:

2 Esslöffel Leinsamen (gemahlen in der Kaffeemühle)
2 Esslöffel gemahlene Mandeln
2 Esslöffel neutrales Eiweißpulver*
1/4 Teelöffel Salz
1/2 Teelöffel Backpulver
1 Ei
1/4 Teelöffel Xanthan Gum *, optional, dient der Bindung des Teiges

So, wie immer wurden meine trockenen Zutaten gut vermischt. Die Leinsamen habe ich mir in der Kaffeemühle* direkt passend aus ganzen Leinsamen gemahlen. Bei geschroteten Leinsamen passt das Mischungsverhältnis nicht, bei Leinmehl auch nicht.
Low Carb Brötchen aus der ActiFry

Dann habe ich noch das Ei hinzugegeben. Mehr als das Ei brauchte ich nicht, der Teig war genau richtig. Sollte er zu trocken sein, kann noch ein wenig Öl oder Milch dazu. Wenn er zu flüssig erscheint, einfach noch gemahlene Mandeln oder Leinsamen dazu.
Low Carb Brötchen aus der ActiFry

Anschließend hab ich mit feuchten Händen aus dem Teig eine ca. 1 cm hohe Brötchenscheibe geformt und in die ActiFry* (ohne Rührarm) gelegt.
Low Carb Brötchen aus der ActiFry

Da ich keine Ahnung hatte, wie lange das Brötchen wohl brauchen würde, habe ich pauschal 12 Minuten eingestellt.
Nach 9 Minuten durfte das Brötchen aber schon aus der „Fritte“ rauskommen.
Low Carb Brötchen aus der ActiFry

Ganz schön heiß geworden. So 150 Grad machen eben doch ordentlich Dampf.
Low Carb Brötchen aus der ActiFry

Der Anschnitt erst nachdem es anfassbar war.
Low Carb Brötchen aus der ActiFry

Tja, es hätten wohl doch besser 10 Minuten sein können. Die Mitte war noch nicht ganz durch. Das hat mich nicht weiter gestört, ich hab das kleine bisschen klebrigen Teig einfach rausgepiepelt.
Low Carb Brötchen aus der ActiFry

Belegt hab ich mir das Brötchen mit dem, wonach mir gerade der Schnabel stand.
Low Carb Brötchen aus der ActiFry

So, noch mal schön aufgeschnitten fürs Foto…
Low Carb Brötchen aus der ActiFry

Das ist lecker. Und eigentlich leckerer als aus der Mikrowelle. Naja und wenn ich ehrlich sein soll, so wahnsinnig viel länger hat es jetzt auch nicht gedauert. Ob nun knapp 2 Minuten in der Mikro oder 9 Minuten in der ActiFry… da passt halt noch ein Kippchen dazwischen 😉

Tefal ActiFry Smart XL

sabolein

Schön, dass Du hier bist.
Auf „sabo(tage)buch“ schreibe ich zu vielen unterschiedlichen Themen.
Neben Alltäglichem findest Du hier jede Menge Rezepte aus unterschiedlichen Bereichen wie Low Carb, Crockpot/Slowcooker, Hefeteig, Pastagerichte und und und. Ich koche und backe aus Spaß und Freude.
Ehrliche Produktreviews sind ein weiterer Teil meines Blogs.
Und manchmal schreibe ich auch einfach nur über Dinge, die mir gerade durch den Kopf gehen.

2 Gedanken zu „Low Carb Brötchen aus der ActiFry

  • 9. Dezember 2015 um 13:59
    Permalink

    Das ja ein tolles Rezept, vielen Dank. Das probiere ich auf jeden Fall mal aus! 🙂
    Liebe Grüße
    Sylvia

    Antwort
    • 9. Dezember 2015 um 14:10
      Permalink

      Viel Spaß beim Ausprobieren und guten Hunger!

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier werden sie nicht nur gebacken, sondern auch (maximal 7 Tage lang) genutzt. Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen