Sabo trifft … Sabrina von Snacktakulär

Ich freue mich so, dass ich heute mal „Snacktakulär – Sabrina Klein – Das große Backen 2016“ zu Gast auf dem sabo(tage)buch habe. Ich gestehe, „Das große Backen“ finde ich Klasse und schaue es mir immer wieder an, wenn ich die Möglichkeit habe.

Um so schöner, wenn ich auf Facebook über eine der Kandidatinnen „stolpere“, die sich als ausgesprochen angenehmer, lustiger und umgänglicher Zeitgenosse entpuppt und sich von mir auf eine virtuelle Tasse Kaffee einladen lässt. Und noch viel besser: ich darf sie ausquetschen, mit Fragen löchern und ihr ein paar Geheimnisse aus der Nase ziehen.
Danke dafür Sabrina!

Huch, das Beitragsbild ist sieht ja toll aus – aber zeigt gar nicht die ganze Sabrina! Das muss ich noch ändern! So:

Sabo trifft ... Sabrina von Snacktakulär

Snacktakulär – ein Vlog unter den Blogs

Wie bist Du auf die Idee gekommen, Deine Kreationen aller Welt zugänglich zu machen? Und wieso auf einem Vlog und nicht wie so viele andere auf einem Blog?

Mein Backblog auf Youtube verbindet für mich nahezu alle meiner Lieblingshobbys:
Essen (das ist Nummer 1)
Backen
Fernsehen und alles was dazu gehört 😀
und das Styling vor der Kamera
Das tolle an Youtube ist, dass du super vielseitig sein kannst. Du bist nicht nur der Actor vor der Kamera, du bist auch Produzent, Schnitt, Ton, Maske und das ist eine Herausforderung und extrem spaßig zu gleich. Und vor allem liebe ich die Outtakes 😀

Wie weit beeinflusst Deine Leidenschaft fürs Mittelalter Deine Art zu backen? Abgesehen von diversen Kräutern?

Das Mittelalter ist ein tolles Hobby, das ein gemeinsames Hobby von meiner Frau und von mir ist. Ich beschäftige mich sehr intensiv mit den Lehren von Hildegard von Bingen – ganz nach dem Motto „du bist was du isst“. Ich habe eine zeitlang viele Probleme mit Magenschmerzen und Herpes gehabt und auch die Verdauung wollte nicht so wie ich, das kennen ja bekanntlich sehr viele Leute. Nachdem ich dann nur durch Ernährungsumstellung nach Hildegards Lehren alle Wehwehchen komplett bekämpfen konnte, war ich der festen Überzeugung, dass mittelalterliche Ernährungslehren auch heutzutage noch absolut mithalten können!

Und wie geht es Deinem Lieblings“gegner“ Hefeteig? Seid ihr inzwischen Freunde geworden?

Tatsächlich liebe ich den Hefeteig, denn ich backe alle 2 Tage Hefebrötchen, nur manchmal ist diese Liebe nicht von gegenseitiger Natur :D. Ich tippe ja drauf, dass ich einfach manchmal zu laut singe in der Küche und die Hefe deshalb die Kurve kratzt 😀

Kochen und backen liegen ja nur manchmal dicht beieinander – aber welcher „Kochfilm“ ist Dein Lieblingsfilm?

Julie und Julia. Ich liebe Meryl Streep

Um den Bezug zum Film nicht zu verlieren – bei Julie & Julia ist Julia Child das große Vorbild. Mit wem würdest Du denn gerne mal backen? Selbst wenn Du die Person dafür „wiederbeleben“ müsstest?

Wie lustig! Ich hab die Frage wirklich nicht vorher gelesen! 😀
Im Bezug auf Lebensmittel generell würde ich meine Freundin die Gute Hildegard von Bingen gerne wieder beleben, denn ihr Kräuterwissen war einfach ÜBERRAGEND! Heut zu Tage würde ich tierisch gerne mal mit Frank Rosin kochen, obwohl er nicht so unbedingt in der süßen Küche zuhause ist, aber ich mag seine erfrischend direkte Art 😀

Und für wen würdest Du gerne mal backen?

Am liebsten verwöhne ich mit meinen Backkreationen die Menschen die ich Liebe! Also Familie und Freunde. Darum gibt es nicht unbedingt eine Person, für die ich gerne mal backen würde, denn an meine Liebsten verteile ich schon immer fleißig Kuchen 😀

Wenn Du Deine Beziehung backen müsstest, was würdest Du backen?

Das ist eine sau gute Frage! 😀 Ich würde sagen meine Frau und ich sind eine Schwarzwälder Kirschtorte! Auf den ersten Blick klassisch und irgendwie spießig und innendrin mit ordentlich Schuss! Handwerklich auch recht anspruchsvoll, denn das Handwerk (also Stricken, nähen, häkeln) ist ja auch so unser Ding. Und außerdem ist meine Frau die süßeste Kirsche auf meinem Sahnehäubchen 😀

Butter bei die Fische … was ist Dir schonmal gründlichst in die Hose gegangen? Vielleicht ein Hefeteig, der so gut ging, dass er freiwillig bis zur Tür gelaufen ist und sie geöffnet hat als Du heimgekommen bist?

Tatsächlich ist mir schon super viel schief gegangen! Ich bin sehr experimentierfreudig und da probiert man mal die ein oder andere Rezeptvariation, bei der man einfach nur denkt – NIE WIEDER! Aber ich erinnere mich noch gut an eine ganz besondere Situation. Da wollte ich ein Törtchen machen für meinen lieben Kollegen, der sich so sehr einen Fantakuchen gewünscht hat. Die Sahne war so weich, dass einfach nur noch ein Scheiterhaufen vor mir stand. Als meine Frau heim kam hat sie gesehen wie ich weinend vor diesem ultra hässlichen, aber leckeren Kuchen saß. Das hat ihr so das Herz zerissen, dass sie den halben „Kuchen“ aufgelöffelt hat und immer wieder ein „aber geschmacklich ist der 1 A“ kam. Ich hab seit dem nie mehr Fantakuchen gemacht.

Was ist Dein Lieblings-Rezept von Deinen Video-Rezepten und warum?

Das ist jetzt tatsächlich recht schwierig, denn ich liebe so viele Rezepte! Ich achte sehr auf Nachhaltigkeit und backe demnach immer gerne mit Obst und Gemüse der Saison. Aber wenn ich mich entscheiden müsste würde ich sagen die Obazda-Torte! Ich liebe Kuchen, aber noch mehr liebe Ich die deftige Küche und da ist eine deftige Torte einfach nur der helle Wahnsinn! Außerdem war das mein allererstes Video und ich schau es mir immerwieder gerne an 🙂
Sabo trifft ... Sabrina von Snacktakulär

Ich danke Dir Sabrina für die tollen Antworten. Nicht jeder sprudelt so viele Worte auf meine merkwürdigen fragen.
Beim Lesen ist mir aufgefallen, dass wir mehr Gemeinsamkeiten haben, als ich vorher gedacht hätte. Tatsächlich habe ich bei der frage nach der Person, mit der Du gerne backen würdest die gute „Hilde“ im Kopf gehabt. Dachte aber, dass das nun echt zu abwegig ist. Aber nein…

Wenn ihr Lust bekommen habt, Euch mal die Videos anzusehen, dann schaut auf Sabrinas Snacktakulär-Channel auf youtube vorbei (dort lauert übrigens auch ein Gewinnspiel auf Euch! Abonnieren des Channels kann sich also lohnen 😉 )
und für die nicht bewegten Bilder seid ihr auf Sabrinas Snacktakulär Fanpage auf Facebook genau richtig.

sabolein

Schön, dass Du hier bist.
Auf „sabo(tage)buch“ schreibe ich zu vielen unterschiedlichen Themen.
Neben Alltäglichem findest Du hier jede Menge Rezepte aus unterschiedlichen Bereichen wie Low Carb, Crockpot/Slowcooker, Hefeteig, Pastagerichte und und und. Ich koche und backe aus Spaß und Freude.
Ehrliche Produktreviews sind ein weiterer Teil meines Blogs.
Und manchmal schreibe ich auch einfach nur über Dinge, die mir gerade durch den Kopf gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier werden sie nicht nur gebacken, sondern auch (maximal 7 Tage lang) genutzt. Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen