Pizza mit Mozzarella-Teig (Low Carb / Keto)

Hätte ich gewusst, dass ich bei der Pizza mit Mozzarella-Teig (Low Carb / Keto) so oft nach dem Rezept gefragt werde, hätte ich das natürlich gleich aufgeschrieben. Jetzt bin ich froh, dass ich wenigstens ein paar Fotos gemacht habe, während ich sie zubereitet habe.

Ich gebe ja zu, dass sie etwas dunkler geworden ist als ich ursprünglich beabsichtigt hatte. Aber das ist meinem etwas unglücklichen Zeitmanagement beim Kochen geschuldet. Ich hab einfach ein paar Schritte in der Küche falsch eingeschätzt und hatte wieder zig „Baustellen“ nebeneinander. Zack, war der Boden beim Vorbacken eine Minute zu lange im Ofen und ist dunkler als beabsichtigt.

Die Pizza mit Mozzarella-Teig (Low Carb / Keto) ist ganz schön groß. Normalerweise würde ich sagen, sie ist für zwei Personen ausgelegt, oder für eine Person mit großem Hunger. Und es ist keine Pflicht, sie rund zu machen. Das ergab sich einfach so, weil ich ein Pizzablech benutzt habe.

Pizza mit Mozzarella-Teig (Low Carb / Keto)

(Belag frei wählbar)

150 Gramm geriebener Mozzarella
25 Gramm Mandelmehlamazon_logo
25 Gramm Kokosmehlamazon_logo
55 Gramm Butter
25 Gramm Frischkäse
1 Ei
1/4 Teelöffel Backpulver
1/2 Teelöffel Salz
ein paar Krümel Trockenhefe

Eine genauere Bebilderung, wie ich den Teig gemacht habe, findet ihr bei den Schinken-Schnecken (Low Carb / Keto)

Wie bei den anderen Mozzarella-Teigen habe ich meine Mehle abgewogen und noch einmal im Standmixer fein gemahlen und somit auch gleich vermischt. Das ist keine Pflicht, aber mir gefällt das Ergebnis besser.
Anschließend habe ich Mozzarella, Butter und Frischkäse in der Mikrowelle geschmolzen (insgesamt 1:45 Minuten, aber nach einer Minute habe ich das erste Mal durchgerührt, nach 1:30 das zweite Mal) Die Zeiten variieren von Mikrowelle zu Mikrowelle!
Nachdem sich Butter, Frischkäse und Mozzarella zu einer gleichmäßigen Masse verkneten ließen, konnte ich erst die Mehle und anschließend das Ei hineinkneten.
Dieses Mal habe ich den Teig tatsächlich etwas ruhen lassen, weil er mir a) zu warm war und b) ich noch andere Dinge zu tun hatte. Nachdem ich endlich Platz hatte, habe ich den Teig auf einem gefetteten Pizzablech (27 oder 28 cm, ich weiß es nicht genau) platt gedrückt und mit einer Gabel ein paar Löcher hineingestochen. Der Ofen war zwischenzeitlich bei 200 Grad angekommen und ich konnte den Boden vorbacken.
Nach ca. 8 Minuten im Ofen fing er trotz der reingestochenen Löcher an, Blasen zu werfen – da ich das nicht wollte, habe ich die Blasen zerstochen und hatte am Ende (nach ca. 12 Minuten) einen vorgebackenen Pizzaboden. Hier muss ich eigentlich sagen: hätte ich gehabt. Weil ich, wie schon geschrieben, etwas verpeilt war, war mein Boden eine knappe Viertelstunde im Ofen und etwas zu dunkel. Das war aber egal.

Jetzt konnte ich die Mozzarella-Teig Pizza belegen wie ich wollte.
Eine schnelle Pizzasauce habe ich aus Tomatenmark, italienischen Kräutern und etwas Wasser angerührt und auf dem Boden verteilt.

Pizza mit Mozzarella-Teig (Low Carb / Keto)

Anschließend wird nach Wunsch belegt.

In diesem Fall: Käse (bei mir wird eine Pizza unterbacken und der Käse obendrüber ist sozusagen das i-Tüpfelchen) Zwiebeln, Thunfisch, Tomatenwürfel, Oliven und etwas Parmesan.
Pizza mit Mozzarella-Teig (Low Carb / Keto)

Die Mozarella-Teig-Pizza ging noch einmal bei 200 Grad in den Ofen um fertig gebacken zu werden. Hier hängt die Backzeit vor allem vom Belag ab!
Pizza mit Mozzarella-Teig (Low Carb / Keto)

Ein paar Anmerkungen:

Das Fetten des Pizzablechs war suboptimal. Ich empfehle dringend, Backpapier zu verwenden, damit die Pizza nicht am Blech kleben bleibt.
Legt nicht zu viel Belag auf die Pizza, vor allem nicht zu viel, was während des Backens Feuchtigkeit verliert. Anderenfalls sifft der Boden durch und wird weich.
Der Boden ist knusprig (vor allem am Rand) und der Boden kommt einem „echten“ Pizzaboden wirklich sehr nahe.

Da ich mir gerade erzählen lassen musste, dieser Pizzaboden mit den enthaltenen Zutaten wäre nicht annähernd Low Carb, habe ich die Zutaten extra nochmal in die Datenbank eingetragen. Achjeh, na guck. auf die riesen Pizza (beziehungsweise den Boden) verteilen sich ganze 14 g KH! Das ist natürlich bei einem Gewicht von rund 350 Gramm Boden nicht zu verantworten, dass da 4 Gramm KH auf 100 Gramm drin sind. Nix Low Carb… NIEMALS!
Pizza mit Mozzarella-Teig (Low Carb / Keto)

Pizza mit Mozzarella-Teig (Low Carb / Keto)

Pizza mit Mozzarella-Teig (Low Carb / Keto)

Zutaten

  • 150 Gramm geriebener Mozzarella
  • 25 Gramm Mandelmehl
  • 25 Gramm Kokosmehl
  • 55 Gramm Butter
  • 25 Gramm Frischkäse
  • 1 Ei
  • 1/4 Teelöffel Backpulver
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • ein paar Krümel Trockenhefe

Zubereitung

  1. Ofen auf 200 Grad vorheizen
  2. Mehle abwiegen und gut mit Salz und Backpulver merrühren
  3. Mozzarella, Butter und Frischkäse in eine mikrowellengeeignete Schüssel geben
  4. Zutaten eine Minute mikrowellen, umrühren und anschließend weiter erwärmen bis sie sich gut vermischen lassen
  5. Mehle und Ei in den Käseteig einarbeiten
  6. etwas abkühlen lassen
  7. Teig auf Backpapier in der Pizzaform (ode auf einem Blech) ca. 4 mm dick verteilen (mit den Händen flachdrücken)
  8. mit einer Gabel einstecken und backen
  9. ggf. zwischendurch entstehende Teigblasen zerstechen
  10. leicht hellbraun backen und aus dem Ofen nehmen
  11. nach Wunsch belegen
  12. fertig backen
Recipe Management Powered by Zip Recipes Plugin
http://www.sabotagebuch.de/2016/11/10/pizza-mit-mozzarella-teig-low-carb-keto/

sabolein

Schön, dass Du hier bist.
Auf „sabo(tage)buch“ schreibe ich zu vielen unterschiedlichen Themen.
Neben Alltäglichem findest Du hier jede Menge Rezepte aus unterschiedlichen Bereichen wie Low Carb, Crockpot/Slowcooker, Hefeteig, Pastagerichte und und und. Ich koche und backe aus Spaß und Freude.
Ehrliche Produktreviews sind ein weiterer Teil meines Blogs.
Und manchmal schreibe ich auch einfach nur über Dinge, die mir gerade durch den Kopf gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier werden sie nicht nur gebacken, sondern auch (maximal 7 Tage lang) genutzt. Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen