März 13

Autoreninterview Marita Sydow Hamann & Verlosung

Ich habe das große Glück Euch das Buch „Die Erben der alten Zeit – das Amulett“ ans Herz legen zu dürfen. Nicht nur das, ich durfte auch ein Interview mit der Autorin Marita Sydow Hamann führen. Und der große Clou – jetzt darf ich ein Exemplar verlosen!

IMG_7988

Die Fragen für das Interview waren schnell gefunden. Da ich das Buch selber nicht kannte und nur Auszüge und Rezensionen gelesen habe, habe ich mich nicht auf den schmalen Pfad gewagt, inhaltliche Fragen zum Buch zu stellen. Wenn ich mich blamieren will, dann mache ich das bestimmt nicht mit vorheriger Ansage.
Aber die Biografie von Marita machte es mir leicht, passende Fragen zu finden. Wer sich bei google auskennt, wird schnell die Kurzbiografie finden:

Marita Sydow Hamann lebt mit ihrem Mann, zwei Hunden, zwei Pferden und zwei Katzen auf einem kleinen Hof in Småland in Schweden.
Sie schreibt Fantasyromane und Kinder- und Jugendbücher.

„Die Erben der alten Zeit“ ist eine Fantasy-Trilogie. „Das Amulett“, der erste Teil der Trilogie, erschien 2012 zum ersten Mal im Selbstverlag bei amazon und schaffte es auf Anhieb in die TOP100. Die Trilogie wurde daraufhin von Grassroots Edition unter Vertrag genommen und „Das Amulett“ ist nun als vollständig überarbeitete Fassung in allen Buchhandlungen erhältlich.

Nun aber zum interessanten Teil:

1) Wenn man sich Deine Biografie ansieht, könnte man Dich als Inbegriff des Europäers sehen. Deutsch ist, soweit ich herauslesen konnte, Deine Muttersprache. Passiert es Dir trotzdem beim Schreiben, dass Du einen Satz in Deutsch beginnst, aber in Schwedisch beendest?
Beim Sprechen passiert mir das öfter. Einzelne Wörter sage ich einfach auf Schwedisch. Mein Mann und ich unterhalten uns manchmal in einer für andere Menschen sehr merkwürdigen Mischung. 😀
Aber beim Schreiben ist mir das noch nicht passiert. Da überlegt man ja doch mehr, wie man etwas formuliert, bevor es zu Papier oder über die Tasten geht. Wörter, die mir dann erst einmal auf Schwedisch in den Sinn hüpfen, fallen mir dann doch noch auf Deutsch ein.
Was allerdings passieren kann, ist, dass ich schwedische Redewendungen oder Ausdrücke „eindeutsche“. Die meisten verstehen sicherlich worum es geht, runzeln aber kurz die Stirn oder schmunzeln über die Ausdrucksweise.


2) Angenommen, Du wachst mitten in der Nacht auf und hast eine Idee für ein Kapitel / ein Buch – liegt auf Deinem Nachttisch ein klassischer Notizblock oder „neumodischer Kram“ wie Notebook oder Tablet?
Du hast vollkommen recht mit deiner Annahme, dass ich nachts Ideen habe! In meiner Schreibtischschublade liegen ein kleiner Block und ein Bleistift bereit. Ich bin da eher altmodisch. Ich schreibe ja sogar meine Bücher erst per Hand und lese sie dann mit einem Sprachprogram in den Computer ein. Ich kann nämlich nur mit zwei Fingern tippen.


3) Wenn Du Dir einen beliebigen Autor aussuchen dürftest, mit dem Du zusammenarbeiten darfst, wer würde das sein? Dabei darf Deine Phantasie gerne mit Dir durchgehen, in der Phantasie können wir die Toten wieder zum Leben erwecken.
Hm, eigentlich bin ich eher der Mensch, der gern allein arbeitet. Geräusche von außen – und dazu gehört Gerede von anderen – sind für mich störend und hemmen meine Fantasy. Ich muss in eine Geschichte eintauchen, wie in einen Tagtraum, sonst wird das bei mir nichts.
Aber wenn, dann würde ich gern ein Projekt mir J.K. Rowling erarbeiten. Ihr „Harry Potter“ hat mir sehr gefallen und mir viele schöne Lesestunden beschert. Leider ist mein Englisch nicht sehr gut, was dabei wohl rauskommen würde …?


4) Angenommen, eines Deiner Bücher soll verfilmt werden, welches sollte es sein? Und würdest Du das Drehbuch selber schreiben wollen oder nur die Romanvorlage liefern? Wen hättest Du als favorisierten Regisseur für das Projekt?
Ich sehe gern „Die Erben der alten Zeit“ verfilmt. Ich kann mir meine Landschaften, Fabeltiere und die Charaktere sehr gut in einem Film vorstellen.
Das Drehbuch möchte ich nicht schreiben. Sowas habe ich auch noch nie gemacht. Aber ein Mitspracherecht will ich auf jeden Fall haben. Zumindest wenn es um Kürzungen und grobe Änderungen geht. Das habe ich mir sogar im Verlagsvertrag zusichern lassen, für den Fall, dass das Unglaubliche passiert und Charlie und ihre Freunde „lebendig“ werden sollten.
Über den Regisseur habe ich mir noch keine Gedanken gemacht, da ich ihn aber gern verstehen möchte – und zwar alles – wäre Roland Emmerich wohl eine Wahl, der kann wenigstens deutsch. ;o)


5) Was sind die Fragen, die Dich bei Interviews am meisten nerven?
Fast alle fragen mich, wie ich zum Schreiben gekommen bin. Vermutlich interessiert es die Leser tatsächlich. Das verstehe ich auch. Aber die Frage kam schon so oft, dass ich eine vorgefertigte Antwort habe, die ich wenn es hochkommt nur noch ein wenig abwandle, bevor ich sie kopiere. :D


IMG_7987

Und genau die „Erben der alten Zeit – das Amulett“ habe ich jetzt für einen von Euch im Gepäck. Große Anforderungen stelle ich nicht an die Verlosung. Es ist weder Pflicht, regelmäßiger Leser zu sein noch das Sabotagebuch abonniert zu haben. Sicherlich wäre es schön, wenn ihr Fan bei Facebook vom sabo (tage) buch und von Marita Sydow Hamanns Seite wärt.
Sollte der Gewinner / die Gewinnerin gerne rezensieren, wäre das sicherlich ein netter Zug, wenn eine Rezi erscheinen würde. Ist aber alles nicht Bedingung.

Eigentlich sollte ich Euch auch eine Frage stellen, deren Antwort das Los wäre. Aber wenn ich eine Frage nehme, die sich aus dem Kontext beantworten lässt, dann wäre Copy & Paste wohl das vorherrschende Antwort-Schema. Das will ich auch nicht.

Also… habt ihr jetzt bis zum 31.03.2014 Zeit, Euch zu überlegen und mir zu sagen, warum ihr das Buch gewinnen solltet.

Eine gültige email-Adresse brauche ich natürlich um den Gewinner zu kontaktieren. Verklausulierte Teilnahmebedingungen gibt es nicht. Eine einfache Antwort auf eine einfache Frage von einer realen Person mit gültiger email-Adresse bis zum 31.03.2014 23:59 Uhr reicht mit. Da dann in Niedersachsen die Osterferien beginnen, weiß ich nicht, ob ich pünktlich am 01.04.2014 um 00:01 Uhr auslosen kann und bereits am nächsten Morgen das Buch verschicken kann.
Viel Glück!

{lang: 'de'}


Schlagwörter: , , ,

Veröffentlicht13. März 2014 von sabolein in Kategorie "Sabo trifft ...
*Bei Links die ich mit einem Sternchen versehen habe, handelt es sich um Werbung oder Affiliate Links.

17 COMMENTS :

  1. By Claudia on

    grins, Sabolein, und die Antwort auf Frage 5, also die Antwort auf die Antwort??? also mich würde brennend interessieren, wie sie zum Schreiben gekommen ist 😀
    Tolles Interview, mal ganz was Anderes und total erfrischen. So wie du eben, einfach klasse ♥
    Umärmler und ich möchte nicht gewinnen, aber ich gehe mal teilen 🙂

    Antworten
  2. By sabolein (Beitrag Autor)on

    hihihi 🙂
    Danke Schnuffi! Ich umärmel Dich zurück und danke Dir fürs Teilen 🙂 Knutscha

    Antworten
  3. By Sandra on

    Hallo Sabo-Maus,

    😀 Frage fünf ist doch ganz einfach zu beantworten, man hat eine Idee die partout auf ein Stück Papier will. Irgendwann gibt man dem Generve der Idee nach und beginnt zu schreiben. Die zwei mit dem Sprachprogarmm werde ich mir jetzt reiflich überlegen. Die Lösung finde ich als Faultier auch seeeehr gut!!! Danke liebe Marita, gute Idee zumal ich noch nicht einmal eine Schubalda am Nachtisch habe ;-).
    Dann hole ich jetzt nochmal aus um dir zu sagen, warum ich das Buch gewinnen möchte. Du hast mich ein wenig neugierig gemacht. Und denke dir, wenn wir uns hoffentlich recht bald wieder knuddeln können, kann ich dir, wenn wir genug Umarmungen getauscht haben, erzählen, was sich im Buch so ereignet hat. Na wenn das kein guter Grund ist *prust*

    Ein Knutschaaa und zwar dicke an dich

    Antworten
  4. By sabolein (Beitrag Autor)on

    Das ist der perfekte Grund – wenn es nach mir ginge 🙂

    Antworten
  5. By Kerstin on

    Hallo Sabo,

    ich hab den Weg hierher gerade über die liebe Sandra gefunden und Du hast mich mit Deinem Interview neugierig auf Marita Sydow Hamann gemacht.
    Und da haben wir auch gleich den Grund warum ich “Erben der alten Zeit – das Amulett” gewinnen soll und möchte. 😉 Ich kannte die Autorin bisher gar nicht – aber ich bin ein Fantasy-Fan und dieses Buch würde mich sehr interessieren. Gut gefallen hat mir die Beschreibung wie sie schreibt, das Eintauchen in den Tagtraum. Genauso möchte ich mich fühlen wenn ich in einem guten Buch lese!
    Na dann drück ich mir mal die Daumen 😉
    Liebe Grüße Kerstin

    Antworten
  6. By sabolein (Beitrag Autor)on

    Hallo Kerstin,
    So sollte das sein, in ein Buch eintauchen und „in und mit dem Buch“ leben.
    Auch Dir wünsch ich viel Glück

    Antworten
  7. By Rebecca on

    Hallo Sabo.
    Ich gucke ja schon länger hier rein. Da mein mobiles Teil zur Zeit etwas spinnt, sitze ich seit gefühlten Hundert Jahren wieder an unserem PC.
    Nun zum eigentlichen Thema.
    Ich liebe Phantasie-Geschichten. Von Harry Potter über Herr der Ringe, von der Tintenwelt bis zu Eragon, von City of nach Septimus Heap…und ich freue mich immer, neue Autoren kennen zu lernen.
    Von Marita Sydow Hamann habe ich noch nichts gehört…warum eigentlich nicht?? Ach, jetzt fällt es mir wieder ein: mein Mann wird etwas unzuverlässig. 😉
    Er besorgt mir normalerweise immer Nachschub.
    Ich habe mir gerade eine Leseprobe durchgelesen und muss sagen, die Geschichte macht Lust auf mehr!
    Jetzt hoffe ich auf ein wenig Glück, wünsche aber allen anderen auch viel Glück!

    Bis bald
    Rebecca

    Antworten
    1. By sabolein (Beitrag Autor)on

      Hallo Rebecca,
      ich weiss, dass Du immer mal schaust 😉 Dir wünsche ich ebenfalls viel Glück.

      Antworten
  8. By Sabine K. on

    Da mich das Buch schon vorher interessiert hat, würde ich eben hier bei Dir gern die Gelegenheit beim Schopfe packen und mich bewerben, bzw. mit einem Hechtsprung in den Lostopf hüpfen!

    Und ich fand es herzerfrischend, wie Du das Interview oben an“moderiert“ hast! Herrlich!

    Ich werde Dir aber auch so als Leserin erhalten bleiben, klarer Fall 🙂

    Liebe Grüße
    Bine

    Antworten
    1. By sabolein (Beitrag Autor)on

      Vielen Dank für das Kompliment Bine. Und viel Glück.

      Antworten
  9. By Merlinda on

    Ich liebe es BIOGRAFIEN zu lesen und drücke mir für diese tolle Verlosung fest die Daumen! Toi toi toi

    Antworten
    1. By sabolein (Beitrag Autor)on

      hmmmm, das ist aber gar keine Biografie 😉 Trotzdem ist das Buch lesenswert – so zumindest schonmal die Meinung unseres großen Sohnes. Dir auch viel Glück.

      Antworten
  10. By Kerstin R. on

    Ich lese sehr viel und schreibe auch selbst, daher interessiert mich das Buch brennend. Könnte mir gut vorstellen, darüber eine Rezension zu verfassen. Voraussetzung ist natürlich, daß mich Fortuna aus dem Lostopf zieht 🙂
    PS: Bin ab sofort eine neue Leserin Deines Blogs!

    Antworten
    1. By sabolein (Beitrag Autor)on

      Hallo Kerstin, das ist schön, dass Du Leserin bleiben willst. Viel Glück

      Antworten
  11. By Luther on

    Klingt nach einem sehr schönen Buch 🙂
    Ich glaube meine Schwester hat es neulich gelesen.
    Dann bräucht ich es ja garnicht gewinnen 😛

    Antworten
  12. By Melle on

    Heyho,

    Ich bin durch viele Zufälle auf deinen Blog gestoßen (Danke Chefkoch-Bento-Gruppe, so inaktiv du sein magst).
    Ich war sofort begeistert.
    Mein Blog ist grade noch im Aufbau, aber ich denke, es wird langsam.

    Achja, du wolltest wissen, warum ich gewinnen will?
    Naja, ich hab noch nie bei sowas gewonnen… und ich brauche unbedingt ein neues Buch für die Zugfahrten zur Arbeit…

    So, dann gehe ich mir mal selbst weiter die Daumen drücken 😉

    Liebe Grüße
    Melle.

    Antworten
    1. By sabolein (Beitrag Autor)on

      Hallo Melle,
      jaaa… die Bento-Gruppe, huch, die gab es ja auch noch. Aber schön, dass sie Dich zu mir geführt hat.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *