Kohlpudding mit Wirsingkohl aus dem Instant Pot

Soso, Kohlpudding mit Wirsingkohl aus dem Instant Pot und wenn man will und die Beilagen entsprechend wählt, kann das Ganze auch noch auf den Low Carb Speiseplan. Das ganze klingt auch viel komplizierter, als es am Ende ist.

Warum der Kohlpudding nun Kohlpudding heißt, kann ich auch nicht erkären. Ich vermute mal, es liegt schlichtweg an der Puddingform, in der er zubereitet wird. Meine Puddingform vom Bielefelder Dramazon_logo. scheint es nicht mehr zu geben, weshalb ich mich mal schlau gemacht habe. Größentechnisch müsste diese Puddingformamazon_logo auch in den Instant Pot amazon_logo passen. Ich für meinen Teil habe natürlich erstmal ausprobiert, ob meine Form auch Plat im Pot hat – und siehe da: Es passt wie dafür gemacht!

Kohlpudding mit Wirsingkohl aus dem Instant Pot

800 – 1000 Gramm Hackfleisch (bei mir: gemischtes Hack)
1 – 2 Köpfe Wirsingkohl (je nach Größe)
2 Eier
1 – 2 altbackene Brötchen
250 ml warme Milch
1 große Zwiebel
1 Knoblauchzehe
Salz
Pfeffer
Kümmel

Für die Sauce:

Butter
Mehl
Bratenfond
etwas dunkle Schokolade
aufgefangene Flüssigkeit aus der Puddingform


Dann soll es wohl mal losgehen.

Zuerst werden die äußeren, großen Blätter vom Wirsing entfernt. Ich habe mir angewöhnt, dür den Kohlpudding die Mittelrippe komplett rauszuschneiden und die Blätter zu halbieren. Sie lassen sich dann deutlich besser handhaben.

Anschließend werden die halbierten Blätter in kochendem Salzwasser blanchiert

und in Eiswasser abgeschreckt. Ob sie ihre Farbe behalten oder nicht, ist eigentlich unerheblich, weil sie die später im Garvorgang sowieso gegen ein attraktives mittelbraun tauschen.

Während die Blätter abtropfen, habe ich mich dem Hackfleisch gewidmet. Ich habe grobes Salz, Pfeffer und Kümmel in einen Mörseramazon_logo gegeben

und feingemörsert. Nicht jeder mag gerne auf Kümmelkerne beißen.

Die Brötchen habe ich gewürfelt und mit der warmen Milch eingeweicht. Außerdem kamen noch die feingewürfelte Zwiebel, die Knoblauchzehe und zwei Eier mit 800 Gramm Hackfleisch und den Gewürzen in die Schüssel und wurden gemischt. den Anblick erspare ich Euch, so spannend ist das nun auch wieder nicht.
Den restlichen Wirsing (zumindest den kleineren Kopf9 habe ich geviertelt, den Strunk rausgeschnitten und in feine Streifen zerlegt.

Nachdem ich die Puddingform ausreichend und großzügig ausgebuttert hatte, habe ich mit der Bastelarbeit angefangen und sie mit den Kohlblättern ausgelegt. Dabei sollen die Blätter überlappen und die großen Blätter über den Rand hängen, damit sie am Ende umgeschlagen werden können.

Die Blätter in der Mitte habe ich tatsächlich während der Fummelarbeit mit einem Gummi an ihrem Platz gehalten. Das Gummiband habe ich natürlich später etntfernt.
Und dann kommt der (für mich unangenehmste) teil des Zusammenstellens. Das Hackfleisch und die kleingeschnittenen Wirsingblätter werden abwechselnd in die Form geschichtet und festgedrückt.

Ich mag einfach kein Hackfleisch anfassen, ich find schon Frikadellen formen ziemlich bäh. Aber was solls. Am Ende kommt eine Schicht Wirsingstreifen und dann werden die überhängenden Blätter umgeklappt.

Deckel drauf und fertig.

Den Instant Pot habe ich auf Slow Cook gestellt, 6:30 Stunden zeit eingestellt, die Puddingform hineingestellt, noch 1 Liter Wasser aufgegossen, damit auch ein Wasserbad entsteht. Deckel drauf, und Ruhe.

Nach 6:30 Stunden konnte ich die Puddingform aus dem Wasserbad nehmen und schonmal schauen, ob die Vorhersage mit der Fabrveränderung zutrifft.

Die Flüssigkeit aus der Puddingform habe ich aufgefangen, indem ich mit einem kleineren Topfdeckel den Kohlpudding in der Form gehalten, und diese auf den Kopf gestellt habe.
Für die Sauce habe ich tatsächlich eine klassische dunkle Mehlschwitze / Einbrenne hergestellt. Dazu wird Butter in einem Topf zerlassen, Mehl klumpenfrei eingerührt und so lange unter Rühren erhitzt, bis es bräunt. Es darf nur nicht zu dunkel werden, sonst verbrennt es. Hat das Mehl die richtige Farbe, wird die Sauce mit Bratenfond (oder Gemüsebrühe) abgelöscht und die aufgefangene Kohlpudding-Flüssigkeit ebenfalls hinzugegeben. Ich habe noch eine Ecke dunkle Schokolade eingerührt. Die Sauce muss ein paar Minuten köcheln, damit das Mehl seinen Eigengeschmack verliert. Jetzt nur noch abschmecken.
Den Kohlpudding auf einen Teller stürzen

und die Puddingform entfernen. Jetzt erst kann man sehen, wie der Kohlpudding so aussieht.

Die Größe der Stücke kann man natürlich selber bestimmen, ich habe mich an den “Huckeln” der Puddingform orientiert.

Bei uns gab es Salzkartoffeln dazu. Und ja, sie haben putzige dunkle Stellen. Irgendwie entwickeln die sich immer beim Kochen. Egal wie sauber ich die Dinger schäle.

2 Kommentare zu “Kohlpudding mit Wirsingkohl aus dem Instant Pot”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier werden sie nicht nur gebacken, sondern auch (maximal 7 Tage lang) genutzt. Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen