Rum-Fort-Spaghetti

Na? Schon eine Ahnung, was „Rum-Fort-Spaghetti“ sind? Ja? Dann bitte noch ZurĂŒckhaltung 😉
Nein? Okay, ich erklĂ€r’s Euch. Was grad noch im KĂŒhlschrank rumflog und fort mußte – mit Spaghetti.


Man nehme:
Bacon
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
Champignons
Karotten (die waren zickig und wollten nicht auf’s Bild)
Spaghetti
KNORR Bouillon Pur Rind

Die Nudeln breche ich in 3 Teile und gare sie in einem ausreichend großen Topf in Salzwasser bißfest.
WĂ€hrend die Nudeln kochen: Zwiebeln und Knofi wĂŒrfeln, Bacon kleinschneiden, Champignons in Scheiben schneiden, Möhren schĂ€len und in Scheiben schneiden.

Nudeln abgießen und Kochwasser auffangen.

In etwas Öl den Bacon auslassen, Zwiebeln und Knofi andĂŒnsten, Champignons dazugeben und anbraten bis sie etwas Farbe haben. Jetzt kommt das Nudelwasser zum Einsatz: Das ganze mit Nudelwasser ablöschen, die KNORR Bouillon Pur Rind dazugeben, auflösen und die Möhrenscheiben hinzugeben.
Das ganze noch ein paar Minuten köcheln, damit die Möhren angaren.

Jetzt die Nudeln wieder im Topf versenken, ordentlich umrĂŒhren und eigentlich ist es fertig. Ich gehöre aber zu den Menschen, die das ganze gerne noch ziehen lassen, damit die Nudeln auch noch ein wenig Geschmack vom GemĂŒse annehmen.

Variationen sind natĂŒrlich möglich. Es kann jedes GemĂŒse rein, der Bacon kann fĂŒr die Vegetarier auch draußenbleiben, Fleischwurst oder Mettenden machen sich auch gut drin. Wer will, kann das ganze auch mit Sahne ablöschen oder KrĂ€uterfrischkĂ€se dazugeben… Der KreativitĂ€t sind absolut keine Grenzen gesetzt.

In diesem Sinne:

Guten Hunger 🙂

sabolein

Schön, dass Du hier bist.
Auf „sabo(tage)buch“ schreibe ich zu vielen unterschiedlichen Themen.
Neben AlltĂ€glichem findest Du hier jede Menge Rezepte aus unterschiedlichen Bereichen wie Low Carb, Crockpot/Slowcooker, Hefeteig, Pastagerichte und und und. Ich koche und backe aus Spaß und Freude.
Ehrliche Produktreviews sind ein weiterer Teil meines Blogs.
Und manchmal schreibe ich auch einfach nur ĂŒber Dinge, die mir gerade durch den Kopf gehen.

2 Gedanken zu „Rum-Fort-Spaghetti

  • 11. Februar 2011 um 08:54
    Permalink

    Bei uns heißen solche (meist sehr leckeren) Gerichte: „Eintopf“… Weil ich meistens nur „einen Topf“ dafĂŒr brauche 🙂

    Antwort
  • 11. Februar 2011 um 22:55
    Permalink

    Danke fĂŒr die BlĂŒmchen!

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier werden sie nicht nur gebacken, sondern auch (maximal 7 Tage lang) genutzt. Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklÀren Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklĂ€rst du sich damit einverstanden.

Schließen