Hackschneckchen

was macht Frau, wenn sie Porree gekauft hat, Kartoffeln und Mett auch vorhanden sind? Im Normalfall Lauch-Käse-Hacksuppe oder Kartoffeln mit Porree-Hack-Sauce.
Darauf hatte ich aber mal so gar keinen Bock! Also habe ich mich durch das www. gewühlt und habe dieses Rezept entdeckt, was ein wenig sabofiziert wurde.

Es gab also Kartoffel-Hack-Schneckchen (oder sowas in der Art) mit Rahmporree.
Man nehme:

Kartoffeln (ich hatte etwas über 1 Kilo)
Lauch / Porree – egal wie das Zeug genannt wird
500 g Thüringer Mett (fertig gewürztes Hackfleisch)
2 Eier
1 Zwiebel
1 Knofizehe
1 Packung Sahne
Salz, Pfeffer, Muskat
Milch
Brühe
Mehl (irgendwas zwischen 200 und 300 g – je nach Kartoffelsorte)
Speck

Und auf die Kartoffeln mit Gebrüll. Schälen, in Salzwasser kochen, abdampfen lassen, zerstampfen, mit Muskat würzen, beiseite schieben und irgendwas anderes machen, bis die Kollegen kalt sind. Dann werden sie mit 1 Ei ind Mehl verknetet, bis der Teig eine vernünftige Konsistenz hat und wunderbar an den Fingern klebt. Es ist eine richtige Sauerei, aber das ist es echt wert.

In der Zweischenzeit kann Frau sich ja schonmal dem Mett und dem Porree widmen.
Das Mett wird mit einer atomisierten Zwiebel und ebensolchem Knoblauch sowie 1 Ei vermengt. Bei Bedarf nachwürzen. Und das ganze schick krümelig anbraten. Krümelig – nicht brockig!

Der Porree wird in Ringe geschnitten und gewässert, damit sich der restliche Dreck (ja, es ist ein Naturprodukt und somit ist da auch mal Dreck dazwischen) verabschiedet. Wer diesen Schritt wegläßt, der mag wahrscheinlich gerne das knirschende Geräusch, wenn man auf Sand rumkaut. Aber wem es gefällt 😉

Sodele… Der Kartoffelteig wird auf der bemehlten Arbeitsfläche (am Besten auf Folie oder Dauerbackpapier) ausgerollt oder plattgedrückt und darauf wird die Fleischmasse verteilt:

Mit dem Strudel-Zusammenroll-Trick wird das ganze jetzt zu einer handlichen Rolle verarbeitet:

Diese wird gekonnt (hahaha, das Zeug ist verdammt weich und von gekonnt kann keine Rede sein) in ca 2 cm dicke Scheiben zerlegt und die Scheiben von jeder Seite schön braun angebraten.
Dann verschwinden sie auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech im Ofen zum warmhalten

Jetzt kann der Porree endlich zu seinem Auftritt kommen.
Der Speck wird gewürfelt und ausgelassen, dann wird der geringelte Porree in die Pfanne geworfen, etwas angebraten und das ganze mit Salz und Pfeffer gewürzt. Mit Sahne und Brühe ablööschen und so weich kochen lassen, wie man ihn gerne mag. In ein wenig Milch etwas Stärke einrühren und den Porree abbinden.

Die Schnecken aus dem Ofen befreien und auf Tellern drapieren, Porreegemüse dabeigeben und auftischen.

Ich hatte am Porree noch Kümmel – aber wir fanden es lecker. Nur bei unserem großen und momentan sehr mäkligen Sohn konnte ich damit keinen Preis gewinnen. Der mochte zwar die Schnecken, aber nicht das Gemüse. Pech!

sabolein

Schön, dass Du hier bist.
Auf „sabo(tage)buch“ schreibe ich zu vielen unterschiedlichen Themen.
Neben Alltäglichem findest Du hier jede Menge Rezepte aus unterschiedlichen Bereichen wie Low Carb, Crockpot/Slowcooker, Hefeteig, Pastagerichte und und und. Ich koche und backe aus Spaß und Freude.
Ehrliche Produktreviews sind ein weiterer Teil meines Blogs.
Und manchmal schreibe ich auch einfach nur über Dinge, die mir gerade durch den Kopf gehen.

Ein Gedanke zu „Hackschneckchen

  • 17. Mai 2011 um 12:24
    Permalink

    Gabs heute, allerdings in der Variante: keine Lust auf Kartoffeln schälen und kochen, also fertigen Kloßteig genommen (da dann noch ein Ei rein). Und dazu gabs Möhrengemüse.

    Lecker – und macht bombig satt

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier werden sie nicht nur gebacken, sondern auch (maximal 7 Tage lang) genutzt. Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen