Schnapp-Wort Woche 5

Es geht wieder weiter, es darf geschnappt werden. Nach Worten mit Sinn. Hier ist wieder die Fortsetzung mit den Worten der vierten Woche zu finden. Und ich finde, die Geschichte wird immer besser! Jawoll. Respekt, Sunny!

Dann will ich diese Woche mal mit den neuen Regeln mitspielen (obwohl… hab ich ja eigentlich vorher schon – meistens)

Ihr postet einmal pro Woche, spätestens bis Samstag 14.00 Uhr ‘Eurer’ Schnapp-Wort: Ein Bild + ein Wort, oder ein Bild auf dem das eine Wort zu sehen ist. Falls ihr ein Bild nehmt und das Wort dazu schenkt, denkt bitte daran, es mir gut ersichtlich dazu zu schreiben. Es gelten ab dem 27. Januar nur noch Worte, die im deutschen Wörterbuch zu finden sind. Nicht falsch verstehen, ich liebe Phantasieworte und schöne Wortkreationen, aber je weiter die Geschichte fortschreitet, umso schwieriger wird es solche Wörter zu benutzen.

Mein Wort diese Woche:
IMG_5260

Nein, es ist nicht „Filly-Pferd“, nicht „Plüschtier“ … es ist:
WASCHMASCHINE

Ich find das Wort gut! Bestimmt fällt genug dreckige Wäsche an. Oder Geld müsste dringend gewaschen werden.
Und wieder werden pro Schnappwort 5 ct an die Stiftung Kinderwürde gespendet.
Auf gehts!

sabolein

Schön, dass Du hier bist.
Auf „sabo(tage)buch“ schreibe ich zu vielen unterschiedlichen Themen.
Neben Alltäglichem findest Du hier jede Menge Rezepte aus unterschiedlichen Bereichen wie Low Carb, Crockpot/Slowcooker, Hefeteig, Pastagerichte und und und. Ich koche und backe aus Spaß und Freude.
Ehrliche Produktreviews sind ein weiterer Teil meines Blogs.
Und manchmal schreibe ich auch einfach nur über Dinge, die mir gerade durch den Kopf gehen.

33 Gedanken zu „Schnapp-Wort Woche 5

    • 3. Februar 2013 um 00:51
      Permalink

      Eigentlich hatte es sich nur versteckt 😀 Wurde auch nicht gewaschen, sondern von einer mutigen Prinzessin vor dem bösen Wäschemonster gerettet!

      Antwort
  • 3. Februar 2013 um 05:52
    Permalink

    Eine Wschmaschine ist ein MUSS. Ich liebe meine, auch wenn bei uns nur dreckige Wäsche darin gewaschen wird.
    LG

    Antwort
  • 3. Februar 2013 um 07:10
    Permalink

    Sabolein, grins… ich hab auch so ein Bild, mit meinem Smileykissen, allerdings wurde es wirklich gewaschen 🙂
    Knutsch die Kuschelpferdretterin und habt einen schönen Sonntag ♥
    Umärmel
    Claudia

    Antwort
  • 3. Februar 2013 um 08:35
    Permalink

    Hoffentlich hat es keien Drehrumbum abbekommen und sieht noch genauso schön aus wie vorher *g* – aber so hin und wieder kann es gar nicht schaden, diese kleinen Gesellen auch einmal durchzuschütteln 😉 Super Sonntag gewünscht

    Antwort
  • 3. Februar 2013 um 08:40
    Permalink

    Hallo Sabo,

    Geldwäsche in der Waschmaschine?!? Das ist ja mal ne gute Idee, da kann man sich ja die ganzen Pseudoläden und was man sonst so nutzt sparen 😀 Mal schauen, wer in der nächsten Woche dringend einen Waschgang braucht.

    Liebe Grüße, Knutscha und schönen Sonntag
    Sandra

    Antwort
    • 3. Februar 2013 um 10:46
      Permalink

      🙂 Ja mal sehen 😀 Dreck am Stecken geht damit vielleicht ja auch weg?!

      Antwort
  • 3. Februar 2013 um 09:10
    Permalink

    Och auch Pferde müssen mal gewaschen werden. Meine Schwägerin findet das aber nie lustig denn unsere Nichte heult dann*g*

    Aber stimmt Waschen muss man sicher auch mal 🙂

    Antwort
  • 3. Februar 2013 um 09:35
    Permalink

    Huch, das arme Fillypferdchen. Aber klar, unsere müssen auch ab und an eine Runde drehen. Tolle Idee für das Schnapp-Wort.

    LG Romy

    Antwort
  • 3. Februar 2013 um 09:55
    Permalink

    Mmmh… wer die Waschmaschine wohl in der Hosentasche dabei haben wird? 😀

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag!
    Bloody

    Antwort
  • 3. Februar 2013 um 10:08
    Permalink

    Wasmaschine, was ist das? Lach, so allgegenwärtig und jeden Tag in gebrauch und dennoch sind manchmal Wörter bei und sie sind schwer oder schwieriger einzubauen. LG Maui

    Antwort
  • 3. Februar 2013 um 10:18
    Permalink

    Oh ja die Waschmaschine, der treueste und wertvollste Begleiter im Leben. Was würden wir nur ohne diese tun ?
    Will gar nicht drüber nachdenken…und für Plüschtiere und Co muss sie manchmal auch herhalten *lach*…schönes Foto übrigens 😉

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
    Bibilotta

    Antwort
  • 3. Februar 2013 um 11:28
    Permalink

    Liebe Sabo,
    eine Waschmaschine ist ja heute aus keinem Haushalt mehr wegzudenken, also wird Sandra das Wort sicher gut einbauen können. Gespannt darf man nur sein, ob sie vielleicht auch das von Kindern so heißgeliebte Fillypferd darin waschen lässt, gell. 😉
    Angenehmen Sonntag,
    moni

    Antwort
  • 3. Februar 2013 um 11:28
    Permalink

    Das arme Tier! Darfst du das überhaupt?
    Also echt …
    😉
    Schönen Sonntag noch
    Sabienes

    Antwort
    • 3. Februar 2013 um 12:37
      Permalink

      Klar darf das – bevor es anfangen würde, von alleine laufen zu lernen 😀

      Antwort
  • 3. Februar 2013 um 11:46
    Permalink

    Oh ich glaube unser Filly Pferd müsste auch mal die Waschmaschine von innen sehen *g*

    Antwort
    • 3. Februar 2013 um 12:37
      Permalink

      Kann es schon sprechen? Bewegt es sich auf wundersame Weise von selbst? Oder sieht es schon aus wie ein nashorn? Vorher darf ich das hier nur unter Protest 😉

      Antwort
  • 3. Februar 2013 um 13:13
    Permalink

    Bei einer Bekannten die Tochter hatte auch so ein Filly-Pferd, das hat sie leider verloren auf dem Weg zum Kindergarten 🙁
    Aber eures wird ja erst mal in der Waschmaschine gesäubert *grins*
    lg Ramona 🙂

    Antwort
  • 3. Februar 2013 um 13:16
    Permalink

    Och wie süß und das schaut raus und denkt sich wohl, lass mich hier raus 🙂

    Liebe Grüße
    Julia

    Antwort
    • 3. Februar 2013 um 13:27
      Permalink

      „Ich bin ein Speilzeug, hol mich hier raus!“ Das wirds wohl sein 🙂

      Antwort
  • 3. Februar 2013 um 13:29
    Permalink

    Das ist ja mal ein sauberes Wort! Hatt Fillie (richtig geschrieben?) jetzt ein Schleudertrauma, oder stand es nur Model und durfte vor dem Waschgang die Maschine wieder verlassen? Drücker! 🙂

    Antwort
    • 3. Februar 2013 um 13:47
      Permalink

      Es musste sich vor den bösen Schmutzmonstern in Sicherheit bringen 😉

      Antwort
  • 3. Februar 2013 um 14:24
    Permalink

    Schönes Wort – bin mal gespannt wie das mit der Schiffsschraube zusammengeht.

    Liebe Grüße

    Trudi

    Antwort
  • 3. Februar 2013 um 16:02
    Permalink

    Na da bin ich gespannt, welchen Weg die Waschmaschine in der Geschichte geht.
    lg und schönen Sonntag

    Antwort
  • 3. Februar 2013 um 16:15
    Permalink

    Die Idee Geld in der Waschmaschine waschen zu lassen finde ich mindestens so originell wie das Bild mit dem rosa Pferdchen. Blöd, dass „rosa Pferd“ zwei Wörter sind. Sonst hätte ich das glatt nächste Woche genommen 😉
    Lieben Gruß
    Elke

    Antwort
    • 3. Februar 2013 um 16:24
      Permalink

      Hm, vieleicht leidet Deine Tastatur nächste Woche spontan unter Leerzeichenschwund? 😉

      Antwort
  • 3. Februar 2013 um 16:35
    Permalink

    @Sabo: *gg* – Du meinst Rosapferd in einem? Das wäre auch eine Idee. Aber erst wäre dann Hattersheim dran – du hast dich gewaltig verlesen bei mir.
    LG – Elke

    Antwort
    • 4. Februar 2013 um 09:42
      Permalink

      Ein Filly-Pferd ist das, was in der Maschine hockt. Kleine Mädchen (incl. unserer Tochter) stehen voll auf diese überteuerten Fabelwesen :O

      Antwort
  • 4. Februar 2013 um 13:14
    Permalink

    Ich wünschte, man könnte die schätzungsweise 54 kleinen Sammeltüten-Verwandten Filly-Dingens auch in die Waschmaschine stecken… Die hätten es man nötig, so oft wie die am Tag durch kleine Mimi-Hände gedreht werden… Aber überteuert stimmt *örks*. Jasmin hat letztens beim Einkaufen meinem Mann eins aufs Band geschmuggelt, als der danach auf den Kassenzettel blickte wurde er ganz käsig im Gesicht *lach*.

    Ach, und ohne meine 2 Waschmaschinen käme ich ja gar nicht mehr zupotte…

    Lieben Gruß, Sandra

    Antwort
    • 4. Februar 2013 um 13:35
      Permalink

      Mir reicht 1 Maschine – notfalls läuft sie eben mal fast 2 Tage am Stück 😛

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier werden sie nicht nur gebacken, sondern auch (maximal 7 Tage lang) genutzt. Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen