Diese Schneebälle mag ich!

Denn sie sind nicht eiskalt, sie tauen nicht in der Hand – aber sie haben deutlich mehr Kalorien als ihre Namensverwandten.
IMG_5421

Bei uns gibt es bei einer Bäckereikette im Januar / Februar „Schneebälle“ – das sind eigentlich große, mit Vanillepudding gefüllte Brandteig-Teile, krapfenähnlich. Mit jeder Menge Puderzucker.
Die waren heute nicht mehr zu kriegen und ich habe mich im Netz bald dusselig gesucht, aber kein Rezept gefunden. Bis ich auf die „Pfälzer Grumbeere“ gestoßen bin.
Ich habe das Rezept ein wenig umgestickt.
Für den Brandteig:
1/4 l Wasser
60 g Butter
1 Prise Salz
180 g Mehl
3-4 Eier (je nach Größe)
1 gestr. TL Backpulver
In einem Topf werden Wasser, Salz und Butter erwärmt, der Topf dann vom Herd gezogen, das Mehl reinkippen, und dann beginnt der Kraftakt. Jetzt wird es nämlich ein fieser Klumepn, der wieder zurück auf die Platte muss und „von allen Seiten abgebrannt“ werden soll. Tolles Ding. Also auf die Platte, rühren, rühren, rühren – bis auf dem Topfboden eine weiße Schicht ist.
Den Klumpen möglichst schnell in eine Schüssel befördern und nacheinander irgendwie die Eier unter die Masse kriegen. Das ist ein bären Rührerei und macht keinen Spaß. Wenn das letzte Ei untergerührt ist, sollte der Teig glänzen und irgendwie ziemlich zäh sein. Kann ich nicht anders beschreiben. Zu zäh um problemlos zu rühren, nicht zäh genug, um daraus unfallfrei mit den Fingern was kneten zu können.
Aus dem Teig hab ich mit 2 Elssöffeln „Nocken“ rausgemacht und ins heiße Frittenfett fallen lassen. Wenn da Zipfelchen dran sind, ist das nicht schlimm.

Aus 750 ml Milch, Zucker nach Gusto, 2 Paketen Puddingpulver hab ich einen Pudding gekocht, 1 Tütchen gemahlene Gelatine nach Vorschrift behandelt und untergerührt. Anschließend noch 1 Becher Schmand und dann flog das ganze erstmal raus auf die Terrasse zum Abkühlen. Den Pudding hab ich übrigens VOR dem Teig gemacht – der soll ja kalt werden.

Die fertigen Zipfeldinger hab ich dann mit Hilfe einer Gebäckspritze mit dem Pudding gefüllt, großzügig Puderzucker drauf verteilt und …
IMG_5423

Noch ein ganz kleines bisschen auskühlen lassen.
Boah nee sind die lecker…
IMG_5418

Ist sicherlich kein Rezept für jeden Tag und auch nicht unbedingt für die Massenproduktion einer Familienfeier geeignet, aber sowas von lecker! Und damit ich mich nicht bei erneutem Apettitsanfall wieder durch das www wühlen muss, muss es eben hier auf dem Blog landen. So!

sabolein

Schön, dass Du hier bist.
Auf „sabo(tage)buch“ schreibe ich zu vielen unterschiedlichen Themen.
Neben Alltäglichem findest Du hier jede Menge Rezepte aus unterschiedlichen Bereichen wie Low Carb, Crockpot/Slowcooker, Hefeteig, Pastagerichte und und und. Ich koche und backe aus Spaß und Freude.
Ehrliche Produktreviews sind ein weiterer Teil meines Blogs.
Und manchmal schreibe ich auch einfach nur über Dinge, die mir gerade durch den Kopf gehen.

4 Gedanken zu „Diese Schneebälle mag ich!

    • 10. Februar 2013 um 10:47
      Permalink

      Das sind sie auch 🙂

      Antwort
  • 11. Februar 2013 um 21:46
    Permalink

    Puddinggefüllte Zipfeldinger – gut, dass ich das jetzt erst sehe!!! Und mich gerade an roten Gummibärchen und Zuckersteuselkeksen überfressen habe… sonst würde ich wahrscheinlich anfangen in den Schränken zu wühlen und die Fritteuse aus dem Keller zu zerren 😉

    Viele Grüße, Sandra

    Antwort
    • 11. Februar 2013 um 22:36
      Permalink

      Hast Du noch weiße Gummibärchen über? Da könnt ich jetzt so ein bis zwei Hände voll 😀

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier werden sie nicht nur gebacken, sondern auch (maximal 7 Tage lang) genutzt. Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen