Sandra & Sandra suchen wieder

Willkommen zu Teil 5 unseres Suchspiels. Nachdem Sunny das letzte Mal gebeten hat, die Blog-Oscars zu vergeben, suche ich dieses Mal etwas ganz anderes. Ich suche nicht das ultimative Eierfärbe-Rezept, auch wenn Ostern naht. Ich suche auch keine Gartentipps, obwohl der Frühling naht kommen soll.
sabo&sunny suchen

Ich suche die nervigsten Sprüche, die ihr noch von Euren Eltern und Großeltern im Ohr habt. Dafür müsst Ihr nicht Eltern sein und Euch auch nicht geschworen haben, diesen Satz NIEMALS bei Euren Kindern zu verwenden. Obwohl das auch manche Überraschung mit sich bringt.
Es ist auch egal, ob Euch ein Spruch oder ganz viele einfallen. Ihr werdet wahrscheinlich beim Schreiben merken, dass es doch mehr sind, als Euch lieb ist 😉

Ich habe es gehasst zu hören: Vor Inbetriebnahme des Mundwerks: Gehirn einschalten!
Tja … und was sag ich jetzt immer mal wieder? Genau diesen Spruch. Weil einfach ziemlich viel Wahres dran ist, was ich natürlich als Kind so gar nicht verstanden habe und schon überhaupt nicht nachvollziehen wollte oder konnte. Aber ich habe festgestellt, dass mich genau dieser Spruch dazu bringt, erst einmal den Dingen auf den grund zu gehen, etwas zu hinterfragen. Obwohl ich mir eben jenen Spruch vielleicht auch manchmal auf die Stirn tätowieren sollte, wenn ich mal wieder meine Kodderschnauze nicht halten konnte… ooops!

„So lange Du Deine Füße unter MEINEN Tisch stellst … “ Boah. Meine Nackenhaare! Hilfe, sie stellen sich nur beim Schreiben schon wieder auf. Ich hasse ihn, ich mag ihn nicht und ich verwende ihn nicht. Dann lieber: Komm, wir reden drüber, wenn Deine Kinder in Deinem Alter sind!

Wenn ich jetzt in Mundart schreiben würde, dann würde mir der Spruch: „Kind, setz Dich nicht auf die kalten Steine, da kriegst Du Hämorrhoiden von!“ doppelt weh tun. Genau wie „Du kannst doch nicht mit nassen Haaren rausgehen, da erkältest Du Dich doch!“
Nein, Hämorrhoiden hab ich nie bekommen, wenn ich auf kalten Steinen saß und das hab ich oft getan. Höchstens nen eiskalten Hintern. Und ich habe mich auch nicht erkältet, selbst wenn draußen -20°C waren und ich mit nassen Haaren und ohne Mütze rausging. Es ist und bleibt ein Mythos!
Achja, und meinen Augen geht es auch noch einigermaßen danke. Ich bin kurzsichtig, aber das hat gar nichts damit zu tun, dass ich unter der Bettdecke gelesen habe 😉 Das kann ich ohne Brille nämlich immer noch ganz gut.

Last but not least: „Hier sieht es aus, wie auf nem Handgranaten-Wurfstand / Atomwaffen-Testgelände!“
IMG_3577
Unter Verwendung dieses Wortlautes habe ich auch schon öfter mal alles unter dem Sofa / in den Ecken der Jungs aufgeräumt und alles brav in die Mitte des Zimmers geschoben. Noch Fragen?

Ich glaube, das reicht erst einmal an Vorgaben 😉 Jetzt seid Ihr dran und ich bin gespannt, wie sich die Dinge ähneln oder auch nicht.

sabolein

Schön, dass Du hier bist.
Auf „sabo(tage)buch“ schreibe ich zu vielen unterschiedlichen Themen.
Neben Alltäglichem findest Du hier jede Menge Rezepte aus unterschiedlichen Bereichen wie Low Carb, Crockpot/Slowcooker, Hefeteig, Pastagerichte und und und. Ich koche und backe aus Spaß und Freude.
Ehrliche Produktreviews sind ein weiterer Teil meines Blogs.
Und manchmal schreibe ich auch einfach nur über Dinge, die mir gerade durch den Kopf gehen.

22 Gedanken zu „Sandra & Sandra suchen wieder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier werden sie nicht nur gebacken, sondern auch (maximal 7 Tage lang) genutzt. Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen