SchnappWort Nummer 38

Den Ausblick auf Sunnys heutiges, 38. SchnappWort habe ich jeden Tag, zumindest, wenn ich im Garten bin. Manchmal hat es Vorteile, direkt am alten Kirchfriedhof zu wohnen.

Allerdings hat das Kruzifix nichts mit meinem SchnappWort zu tun. Obwohl, würde ich fluchen, könnt ich ja sagen:
“Kruzifix, wo kommt in unserer Familie plötzlich ein
IMG_6438-001

IMG_6436-001

LINKSHÄNDER

beziehungsweise eine Linkshänderin her?”
Die These, dass es erblich veranlagt sein könnte, kann ich definitiv widerlegen. Denn weder mein Mann noch ich sind “Lefties” noch wüßte ich sonst jemanden in meiner Familie.
Aber eigentlich ist es auch wurscht, so lange ich daran denke, ihr das Messer und die zu schneidenden Sachen richtig hinzulegen. Aber komisch sieht es trotzdem aus. Vor allem sah es sehr merkwürdig aus, als sie versuchte, mit einem Sparschäler Kartoffeln zu schälen. Den muss ich dann wohl tatsächlich mal irgendwann in der Leftie-Ausgabe kaufen, wenn ich will, dass das Kind mir zur Hand geht.

Schnapp-Wort

16 Kommentare zu “SchnappWort Nummer 38”
  1. Hallo Schnegge,

    mir ist als wir zusammen geschnitten haben nicht aufgefallen, das sie es anders herum gemacht hat. ich könnte sogar fast schwören, das sie die rechte Hand benutzt hat beim Eier schneiden. Aber wie du schon sagst ist es auch völlig wurscht. Knutsch an dich und den Rest der Bo-Bande.

    Liebe Grüße und viel Freude beim Schnippeln 🙂

    Knutsch

  2. Siehste, da hab ich gar nicht drauf geachtet – aber beim Äpfel schneiden lief es ähnlich wie bei den Eiern 😉 Schnipp – schwupp in den Mund 😀

  3. Zum Glück lässt man die Kinder ja heutzutage bei ihrer Veranlagung und versucht nicht mehr, sie umzupolen. Ich habe in der Schule eineiige Zwillnge und jede schreibt mit einer anderen Hand. Das find ich dann schon seltsam. Dann war es wohl nichts mit der Erblichkeit, oder?

  4. Mein Schatz war “linksdatsch” und ihn hat man als Kind der DDR noch versucht umzupoolen und es auch geschafft. Schaden hat es scheinbar nicht hinterlassen, aber es ist ja nun belegt, dass man das nicht ändern sollte. Putzig sieht es aus, aber inzwischen gibt es wirklich viele Ding, die es den Linkshändern leichter macht.

    LG Romy

  5. In meiner Klasse war auch ein Leftie, der noch umgepolt wurde – aber gezeichnet hat er immer mit links 😀
    Manche Dinge find ich aber trotzdem witzig, wenn sie extra für Linkshänder ausgelegt werden … fehlt eigentlich nur noch Klopapier und Taschentücher 😉

  6. Tja, wo hat er das her? Mein Mann würde in einer solchen Situation antworten: “Da muss man den Vater fragen!”
    😉
    Auf jeden Fall ist euer Leftie dann königlichen Geblüts – so sagt man das den Linkshändern nämlich nach.
    LG
    Sabienes

  7. Ich sag jetzt mal dass sie sich freut, eine Prinzessin zu sein, wenn das von königlichem Geblüt zeugt …. Dann muss mir nur noch einer verraten, wo sich der Prinz versteckt hat *lach*

  8. da kann deine kleine ja froh sein, das es inzwischen auch alles auf linkshänder ausgerichtet kaufen kann.
    meien große schwester hatte da noch richtig probleme…. collegeblöcke zum beispiel haben die ringe auf der falschen seite und da stören die 😀

  9. Ach herrjeh … das mit den Collegeblöcken hat zwar noch Zeit, aber Du hast Recht. Notfalls muss sie sie umdrehen und von hinten nach vorne beschreiben 😀

    Julia – ich musste zwangsweise eine ganze Weile alles mit links erledigen, weil ich den rechten Arm (inzwischen mehrfach in meinem Leben) im Gips hatte – auf die Dauer wird das Schriftbild zwar besser, aber ich bin und bleibe ein rechtshänder.

  10. die Maus ♥ hach… diese strahlenden Äuglein und die flinken Füßchen, als sie vor mir her durch die ganze Wohnung geflitzt ist, um mir ihr Reich zu zeigen 🙂
    Ich find es schön, dass sie ausprobieren kann, wie es für sie am besten geht. War ja nicht immer so, dass ein Lefti ein Lefti sein durfte…
    Knuddel sie von mir und fühl dich ebenfalls geknuddelt ♥
    Knutschaaaaaaaaaa

  11. Als ich letztens bei Menne im Büro war und mal eben etwas schneiden wollte, schnappte ich mir die erstbeste Schwere die da lag. Die hat echt besch… geschnitten.
    Als ich ihn dann am nächsten Tag darauf angesprochen habe, er solle sich doch bitte mal eine neue zulegen, das wäre eine Zumutung, hat er nur gelacht. Er meinte das wäre eine für Linkshänder gewesen *haha*

    Ooooook, konnte ich ja nicht wissen 😀

    • 🙂 muuuaaaahhh 🙂 Noch tun es die stinknormalen Bastelscheren für die Lütte. Aber ich bin mal gespannt, was alles neu angeschafft werden muss 😛

  12. hihihihihi…jaja, die Tätigkeiten der Linkshänder sehen schon immer sehr seltsam aus. Wir haben auch einen dieser Sorte in unserer Familie…der Papa ist links immer was fitter … aber ich bin irgendwie froh, dass meine Maus dann doch eher die Rechte bevorzugt 😉

    LG Bibi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier werden sie nicht nur gebacken, sondern auch (maximal 7 Tage lang) genutzt. Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen