Kühlschrank ist leer, Tiefkühler zwar voll, aber nichts drin, worauf ich Hunger gehabt hätte. Hm. Und nu? Dann gibts eben mal was ganz einfaches. Kartoffeln mit Möhren und Kräuterquark.
IMG_7570

Dass ich das nicht so ganz einfach lasse, war irgendwie klar. Wir essen zwar keine Augen mit, aber das berühmte Auge kann ja ruhig auch mal mit am Tisch sitzen.
Also hab ich mir gedacht, ich mache “Fächerkartoffeln”
IMG_7563
Kartoffeln schälen, ein-aber nicht durchschneiden, mit Olivenöl bepinseln und mit Kräutersalz und Muskat bestreut in den Ofen geschoben.
Ein paar Kartoffeln hab ich noch fix mit Käse belegt, so ca 15 Minuten vor fertig.
IMG_7565
So – nach insgesamt 50 Minuten durften sie raus aus dem Ofen.
IMG_7567

IMG_7568

IMG_7569
Unter dem Backblech mit den Kartoffeln tummelten sich in einer Auflaufform geschälte und halbierte Möhren, die ich mit Honig, Olivenöl, Kräutersalz und Pfeffer mariniert hatte. Das Rezept ist mir heute über den Weg gelaufen und ich fand es Klasse.
IMG_7564
Zwischendurch hatte ich noch einen Kräuterquark zusammengeklöppelt und somit waren Kartoffeln, Möhren und Quark auf dem Tisch und Teller. Nur eben mal anders.
IMG_7571