Luftballon-Barometer für Kinder

Unser Sohn (also einer davon, das Sandwich) hat im Rahmen eines Schulprojektes das Thema „Wind und Wetter“, unter anderem die Wettervorhersage bekommen. Was liegt da näher, als aus einfachen Materialien ein Barometer zu basteln, und den Wetterfröschen Konkurrenz zu machen?
Gedacht, geplant, getan. Fetzt! Und scheint zu funktionieren.
IMG_7709

Materialien bereitstellen
Benötigt wird das, was im normalen Haushalt zu finden sein sollte. Nämlich ein leeres Glas (ob nun Marmelade, Senf oder saure Gurken drin war ist egal, Hauptsache, es ist saubergemacht. Das kann man alleine machen oder man hat eine gut funktionierende Mutter!) ein Gummiband, ein Luftballon, ein Plastiklöffel (ein Zahnstocher, Schaschlikspieß oder Trinkröhrchen tun es aber auch, sogar ein Stiel von einem Lolli geht) Karton, Klebeband, Schere und Buntstifte.
IMG_7700

Vorbereitung
Zuerst wird von dem Karton ein Stück abgeschnitten. Am oberen Ende wird eine Sonne gemalt, am unteren eine Wolke.
IMG_7701
Daneben kann ein Strich gemalt werden, der später als Skala dient.
IMG_7703
Zum Schluss wird der Karton am unteren Ende so gefaltet und festgeklebt, dass er neben dem Glas stehen kann.
IMG_7704

noch mehr Vorbereitung
Von dem Plastiklöffel wird der Löffelteil abgeschnitten, sodass nur noch der Stiel übrig bleibt. Und vom Luftballon der Teil, in den man normalerweise reinpustet und den Ballon damit zuknotet. Brauchen wir nämlich beides nicht.
IMG_7702

Membran befestigen
Der Luftballon dient als Membran und soll den Löffelstiel als Zeiger auf der Skala bewegen. Ist das Wetter schön, soll der Luftdruck die Membran ins Glas drücken und den Löffelstiel Richtung Sonne bewegen. Anders herum halt bei Regenwetter (oder Mistwetter).
Also muss der Ballon über die Öffnung vom Glas gezogen werden. Eigentlich könnte man den Ballon noch mit einem Gummiband fixieren, aber der hier sitzt stramm genug auf dem Glas und rutscht nicht alleine runter.
IMG_7705

Zeiger montieren
Mit ein wenig Klebeband wird jetzt der Löffelstiel so auf der Luftballonmembran festgeklebt, dass er weder den Ballon kaputt macht, noch zu weit am Rand ist.
IMG_7706
Schließlich soll er sich mitbewegen. Fast in der Mitte ist ein guter Punkt für das eine Ende des Stiels.
IMG_7707

Skala einrichten und testen
Jetzt wird das Glas noch so neben das Wetterbild und die Skala gestellt, dass der Ausgangspunkt von der Wettermessung festgelegt werden kann.
IMG_7708
Um zu testen, ob das ganze funktioniert, kann das Barometer nach draußen gestellt werden.
IMG_7710
Verändert sich die Zeigerstellung, sollte der Wettermessung in den nächsten Tagen nichts mehr im Weg stehen.

Zu finden ist die Bauanleitung auch bei 1-2-do

sabolein

Schön, dass Du hier bist.
Auf „sabo(tage)buch“ schreibe ich zu vielen unterschiedlichen Themen.
Neben Alltäglichem findest Du hier jede Menge Rezepte aus unterschiedlichen Bereichen wie Low Carb, Crockpot/Slowcooker, Hefeteig, Pastagerichte und und und. Ich koche und backe aus Spaß und Freude.
Ehrliche Produktreviews sind ein weiterer Teil meines Blogs.
Und manchmal schreibe ich auch einfach nur über Dinge, die mir gerade durch den Kopf gehen.

Ein Gedanke zu „Luftballon-Barometer für Kinder

  • 23. Februar 2014 um 03:45
    Permalink

    Hallo Sabo,
    eine schöne Idee, die ich mir „bookmarken“ muss.
    Auch wenn mein Olli noch zu jung für das ist, ich habe bestimmt meinen Spaß dabei. 😉
    LG Timm

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier werden sie nicht nur gebacken, sondern auch (maximal 7 Tage lang) genutzt. Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen