Papas Rellenas oder die gefüllte Krokette

ein vorneweg: es war mein erstes Mal. Deswegen sind die Papas auch nicht so schön wie die auf dem Blog Sobre Dulce y Salado, wo ich sie entdeckt haben. Aber ich habe mich redlich bemüht! Jawoll!
IMG_7819

Ich wollte mal was anderes als Kartoffeln und Frikadellen. Und deswegen fand ich die Idee der Papas rellenas (gefüllte Kartoffeln) so toll. Womit gefüllt wird, ist (soweit ich es inzwischen mitbekommen habe) fast egal. Im Prinzip ist es eine gefüllte Monsterkrokette. Zumindest bei mir wurden sie sehr groß und glichen rein optisch eher einem unförmigen Kartoffelkloß. Aber lecker.
So, zurück zu den Ausgangswaren:
Ich habe ca. 1 Kilo Kartoffeln als Pellkartoffeln gekocht, gestampft, gewürzt (Muskat, Salz, Pfeffer) und mit 2 Eiern verknetet.
Dazu 500 g Mett, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe krümelig gebraten.
IMG_7810
Im Kühlschrank fiel mir noch eine Packung Feta entgegen, die ich mit verwurstet habe.
Ich habe es echt versucht, mit dem Eisportionierer das Kartoffelgedöns zu portionieren. Wenn es nur nicht so saumäßig kleben würde. Da helfen auch nass gemachte Hände nicht viel
IMG_7814
Und irgendwie war mein Arm nicht immer lang genug, um zu zeigen, wie ich die Füllung da reingedröselt habe
IMG_7815
Zumindest das zumachen und einigermaßen in längliche Form bringen hat dann wieder geklappt
IMG_7811
Die halbfertigen, zumindest fertig gefüllten Papas wurden dann durch Ei und Mehl gerollert. Eigentlich hätten noch Semmelbrösel gedurft, aber nicht gemusst. Hatte ich sowieso nicht da. Und altbackenes Brot auch nicht, falls mir jetzt jemand den Vorschlag machen wollte, dass man aus alten Brötchen / Toastscheiben / Brotresten ja auch Semmelbrösel zaubern kann. Nix da gewesen. Null, nicht mal ein Brötchenrest.
IMG_7816
Macht ja nix.
Die Teile hab ich dann in der Pfanne mit schick Fett ausgebacken. Angeblich soll auch Frittieren gehen, aber ich hab mich nicht getraut. Ich hatte echt Schiss, dass die in der Fritteuse anfangen, sich in ihre Einzelteile zu zerlegen
IMG_7817
Da ich ja wieder ganz viel gemacht hab, durfte ein Backblech die fertigen teile aufnehmen
IMG_7818
Hab sie dann zum, nein vor dem Servieren eine gute halbe Stunde im Ofen wieder warm gemacht und noch Möhrengemüse gekocht. Das Ergebnis sieht man ja im allerobersten Foto.
Ich fand es lecker. Wenn auch die Petersilie zu den Möhren fehlte und unsere Tochter meinte, sie hätte ja heute schon sooooooo viel gegessen. Alte Mäkeltrine!

sabolein

Schön, dass Du hier bist.
Auf „sabo(tage)buch“ schreibe ich zu vielen unterschiedlichen Themen.
Neben Alltäglichem findest Du hier jede Menge Rezepte aus unterschiedlichen Bereichen wie Low Carb, Crockpot/Slowcooker, Hefeteig, Pastagerichte und und und. Ich koche und backe aus Spaß und Freude.
Ehrliche Produktreviews sind ein weiterer Teil meines Blogs.
Und manchmal schreibe ich auch einfach nur über Dinge, die mir gerade durch den Kopf gehen.

3 Gedanken zu „Papas Rellenas oder die gefüllte Krokette

  • 4. März 2014 um 19:39
    Permalink

    Bei mir hat der teig auch etwas geklebt, aber mit bemehlten Händen ging es 🙂
    Vielen vielen dank dass du das rezept ausprobiert hast 🙂 ich finde die papas rellenas sehen super aus!
    Glg

    Antwort
    • 4. März 2014 um 19:40
      Permalink

      Ich geistere in letzter Zeit immer wieder auf Deinem Blog rum. Gefällt mir richtig gut. Und warum ich nicht kommentieren kann, weiß ich auch nicht so genau 🙁

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier werden sie nicht nur gebacken, sondern auch (maximal 7 Tage lang) genutzt. Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen