StoryPic Woche 23

Ich glaub, ich hab da was vergessen. So das eine oder andere Mal. Und ich bin gerade heute mit der Nase drauf gestoßen worden. Da fiel es mir dann auch wieder siedend heiß ein, dass ich noch kein StoryPic für Woche 23 abgeliefert hab. Pfui über mich, nen ganzen Eimer voll!

aber dafür hab ich wieder etwas besonders Schönes rausgesucht:
IMG_8974

IMG_8973

Ob nun Feige oder feige genutzt wird, ist mir jetzt eigentlich nicht so wichtig, so lange das Wort FEIGE vorkommt.
Das Bäumchen hat es tatsächlich über den Winter geschafft und fängt jetzt an, schöne Früchte und Blätter zu produzieren.

Hier meine bisherigen StoryPics
1) Wasserbad
2) durchgedreht
3) Heuchelei
4) vergänglich
5) Einzelteile
6) eiskalt
7) im Eimer
8) Nahrungsmittel
9) Arbeitsmaterialien
10) kantig
11) Vorbild / Idol
12) essentiell
13) Jugendweihe
14) FEIGE

Story-Pic-2014-kleiner-Rahmen-300x166

sabolein

Schön, dass Du hier bist.
Auf „sabo(tage)buch“ schreibe ich zu vielen unterschiedlichen Themen.
Neben Alltäglichem findest Du hier jede Menge Rezepte aus unterschiedlichen Bereichen wie Low Carb, Crockpot/Slowcooker, Hefeteig, Pastagerichte und und und. Ich koche und backe aus Spaß und Freude.
Ehrliche Produktreviews sind ein weiterer Teil meines Blogs.
Und manchmal schreibe ich auch einfach nur über Dinge, die mir gerade durch den Kopf gehen.

6 Gedanken zu „StoryPic Woche 23

  • 13. Juni 2014 um 16:35
    Permalink

    Hallo Sabo-Maus,

    gar nicht feige deine Feige, zeigt sich in bestem Licht ;-)Und wenn sie groß ist, kommt sie dann in einen kuscheligen Speckmantel? Im Ernst, hattest du das im letzten Jahr schon das Bäumchen? Ist mir gar nicht in Erinnerung.

    Knutschiii

    Antwort
  • 13. Juni 2014 um 17:09
    Permalink

    🙂 Ja das stand da aber hintem im „Stadtgarten“ ganz unaufgeregt an der Wand rum 😛
    Naja, ob es das bis zum Speckmantel schafft bleibt fraglich 😀

    Antwort
  • 13. Juni 2014 um 21:42
    Permalink

    Leider werden wir es im Rahmen der Story-Pics 2014 wohl nicht mehr erleben,dass diese Fege Feigen trägt 😉

    Antwort
    • 14. Juni 2014 um 23:31
      Permalink

      Vielleicht ist sie ja im Herbst nicht mehr feige sondern ganz mutig 🙂

      Antwort
  • 14. Juni 2014 um 16:25
    Permalink

    Oh, und das in unseren Breiten!!! Im letzten Sommer in Südfrankreich hieß das Haus, in dem wir wohnte „Le Figuier“ = Der Feigenbaum. So einen gab es da auch im Garten und der trug so viele überreife Früchte, dass man mit dem Pflücken nicht nachkam. So platschten sie dann immer runter und alles war klebrig von dem Zeug, Wespen schwirrten herum usw. Das war dann nicht mher so schön.
    LG Iris

    Antwort
    • 14. Juni 2014 um 23:31
      Permalink

      So schlimm wird es bei uns nicht werden. Sofern keine weiteren Früchte dazu- oder wegkommen sind es momentan 10 Feigen. Da dürfte sich die „Fallobstgefahr“ gen Null bewegen.

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier werden sie nicht nur gebacken, sondern auch (maximal 7 Tage lang) genutzt. Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen