WM-Futter oder wir vernaschen die Gegner

Jaaaa, die Fußball-WM. Heute findet sie also ihren krönenden Abschluss. Mal sehen ob dann am Ende Schwarz-Rot-Gold triumphiert, was ihnen wirklich zu wünschen wäre.
IMG_9504

In den letzten Tagen hab ich mir angewöhnt, ein wenig WM-Farben auf den Teller oder unter die Leute zu bringen.
So gab es Holland-Kekse (also in den Nationalfarben … jetzt nix Falsches denken)
IMG_9503
IMG_9167

IMG_9168
Es gab auch „Oranje-Eis“

IMG_9471
Es wurde im brasilianischen Grill gegrillt.
Schlumpf-Eis war auch dabei
IMG_9450

und zum krönenden Abschluss gibt es „Schlumpf-Style-Cheesecake“ in den argentinischen Farben.
IMG_9514

Orientiert habe ich mich bei diesem Rezept am Crustless Cheesecake von Jessicalynette
Allerdings etwas eingedeutscht und umgewandelt

Zutaten – bitte alle auf Zimmertemperatur:
5 Eier
1 Becher Schmand
500 g Magerquark
600 g Frischkäse
100 g Butter
225 g Zucker
Vanillemark von 1 Schote
1 TL Salz
3 TL Speisestärke
Abrieb und Saft von 1/2 Limette
optional und nur heute wegen des argentinischen Endspielgegners: blaue Lebensmittelfarbe

Zuerst wurden Eier, Magerquark und Schmand verrührt
in einer zweiten Schüssel die zimmerwarme Butter mit dem frischkäse gut verrühren.
Beide Mischungen zusammenkippen und wieder rühren.
Nach dem Rühren kommt noch der Zucker, die Stärke, Limettensaft und -Abrieb hinein und rühren, rühren, rühren … Nur gut, dass ich eine Küchenmaschine habe, die das Rühren übernimmt 🙂

Während die Masse also gerührt wurde (hab ich schon erwähnt, dass hier viel gerührt wird?) hab ich die Form mit Butter eingefettet und mit Alufolie umwickelt. Eigentlich hätte der Kuchen im Wasserbad gemacht werden sollen – aber ich hätte vorher gucken sollen, ob die Form auch in die Fettpfanne vom Ofen passt. Naja, wenigstens der Boden der Form wird nass….

Anschließend hab ich ca. 1/3 der Masse abgenommen (für den weißen Mittelstreifen) und in den Rest blaue Lebensmittelfarbe … RICHTIG! gerührt!

Zuerst kam die ganze schlumpfblaue Masse in die Form und anschließend hab ich den weißen Streifen in die Mitte gekleckst. Mit dem Spatel noch glatte Ränder gezogen und bei 170 Grad in den ofen verbannt
IMG_9512

Noch leicht mit Alufolie abgedeckt, weil ich nicht möchte, dass er zu dunkel wird.
und nach gut 2,5 Stunden war er dann auch fertig
IMG_9515

Nach 110 Minuten auskühlen schnell noch am Rand langschneiden, damit er nicht kaputtgeht
IMG_9517

und kalt stellen…
Dann kann spätestens zum Anpfiff das Cheesecake-Voodoo beginnen.

ach, ich bin ja noch den Anschnitt schuldig
IMG_9518

IMG_9519

IMG_9520

sehr, sehr lecker, der überfahrene Schlumpf!

sabolein

Schön, dass Du hier bist.
Auf „sabo(tage)buch“ schreibe ich zu vielen unterschiedlichen Themen.
Neben Alltäglichem findest Du hier jede Menge Rezepte aus unterschiedlichen Bereichen wie Low Carb, Crockpot/Slowcooker, Hefeteig, Pastagerichte und und und. Ich koche und backe aus Spaß und Freude.
Ehrliche Produktreviews sind ein weiterer Teil meines Blogs.
Und manchmal schreibe ich auch einfach nur über Dinge, die mir gerade durch den Kopf gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier werden sie nicht nur gebacken, sondern auch (maximal 7 Tage lang) genutzt. Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen