Ich sammle Fettnäpfchen – Blogaktion!

Ja, ich sammle sie auch. Die Fettnäpfchen. Deswegen beteilige ich mich an Sabines Blogaktion mit selbigem Thema!
Ich stehe auch zu meinem Talent, mit oder ohne Ansage in selbige zu springen.

Wieso? Ich habe keine Ahnung. Seit ich den Spitznamen „Sabo“ trage, kann ich wenigstens sagen: Der Abstand zwischen zwei Fettnäpfchen entspricht exakt EINEM Sabo-Meter! Soll heißen, ich schaffe es locker, aus dem einen Fettnapf raus direkt in den nächsten zu springen.
Gibt es konkrete Beispiele? Ja natürlich gibt es die!

Das übliche lautstarke Bemerken meinerseits, wie doof ich irgend etwas finde und damit direkt denjenigen zu informieren, der genau hinter mir steht ist erst der Anfang.
Ich habe es geschafft, bei einer Hochzeit mich über das Kleid der Braut auszulassen (sie sah aber auch wirklich furchtbar aus in dem Ding! Ein weißes glänziges Ding, was schwer an Wurstpelle mit Rüschenrock erinnerte) und wer stand direkt hinter mir? Natürlich die Mutter der Braut! Autsch! Ich bin auch nicht wirklich lange auf der Hochzeit geblieben, habe brav meine Glückwünsche abgeliefert und bin verschwunden.

Auch das Gespräch mit -sagen wir mal – neu-Bekannten über Tiere ist immer wieder ein Thema, bei dem ich es schaffe, Punktlandungen zu vollführen.
Ich finde kleine Hunde ganz furchtbar und Pudel vor allen Dingen, dicht gefolgt von diesen ganzen anderen Teppich-Hupen, bei denen man aufpassen muss, dass man nicht drauftritt. Sowas sollte ich vielleicht nicht unbedingt gleich erwähnen, wenn ich nach meinen vorhandenen oder nicht vorhandenen Haustieren befragt werde. Da hab ich mich schon bei etlichen Yorkie-Besitzern unbeliebt gemacht. Aber ich kann nichts dafür. Ich mag sie einfach nicht.

Außerdem sollte ich mich bremsen, wenn ich in Turngruppen oder in Schwimmkursen für Kinder sage: Die Kinder werden auch immer dicker oder ist das ein Michelin-Männchen? Bumm – natürlich hab ich das direkt die Mutter des dicken Kindes gefragt. Hm! Nunja… steht ja nicht dran, oder?

Ich glaube, das reicht erstmal und zeigt mein Talent, immer wieder in Situationen zu geraten, in denen man am liebsten vor Scham im Boden versinken würde.

Ach nein … vor ca. 1 Jahr sass ich mit meiner Omi beisammen und wir schwelgten so in alten Fotos … und ich erwähnte, dass meine Kunsterziehungslehrerin, die ich im übrigen unheimlich gerne mochte, ja für mich schon immer alterstechnisch jenseits von gut und böse war – oder ich das zumindest so gesehen habe! Bis meine Omi sich räusperte und wir feststellten, dass sie 2 Jahre älter ist als die lehrerin! Oh mein Gott! War mir das peinlich! Meine Omi ist nicht alt und schon gar nicht jenseits von gut und böse!

sabolein

Schön, dass Du hier bist.
Auf „sabo(tage)buch“ schreibe ich zu vielen unterschiedlichen Themen.
Neben Alltäglichem findest Du hier jede Menge Rezepte aus unterschiedlichen Bereichen wie Low Carb, Crockpot/Slowcooker, Hefeteig, Pastagerichte und und und. Ich koche und backe aus Spaß und Freude.
Ehrliche Produktreviews sind ein weiterer Teil meines Blogs.
Und manchmal schreibe ich auch einfach nur über Dinge, die mir gerade durch den Kopf gehen.

6 Gedanken zu „Ich sammle Fettnäpfchen – Blogaktion!

  • 5. August 2014 um 21:42
    Permalink

    Hallo Sabo, ich musste mir grad wirklich ein Grinsen verkneifen, Deine Erfahrungen könnten auch meine sein! 😉
    LG Conny
    P.S. wir lassen uns trotzdem nicht verbiegen und das ist gut so!

    Antwort
  • 5. August 2014 um 22:18
    Permalink

    Du sprichst mir mit deinen Fettnäpfchen direkt aus dem Herzen, genau in die gleichen bin ich auch schon gestapft – besonders das mit dem Alter … Wie schön, dass ich nicht die Einzige ist, die peinlich ist 😉
    LG
    Sabienes

    Antwort
  • 5. August 2014 um 23:45
    Permalink

    „Die Kinder werden auch immer dicker oder ist das ein Michelin-Männchen? Bumm – natürlich hab ich das direkt die Mutter des dicken Kindes gefragt. Hm! Nunja… steht ja nicht dran, oder? “

    Kommst Du jetzt und befreist meine Tastatur vom Kaffee, den ich drauf gespuckt habe? 😀

    Antwort
  • 5. August 2014 um 23:46
    Permalink

    Warte, ich hab natürlich auch großzügig Küchenrolle im Angebot 🙂

    Antwort
  • 15. August 2014 um 19:52
    Permalink

    Huch? Könnte mir ja nicht passieren. Ich werde grundsätzlich nicht falsch verstanden, weder privat noch im Blog noch im Büro. 🙂

    Antwort
    • 15. August 2014 um 20:25
      Permalink

      Siehste – so ist das 🙂

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier werden sie nicht nur gebacken, sondern auch (maximal 7 Tage lang) genutzt. Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen