Tortiglioni-Kuchen oder Röhren-Lasagne

Lasagne fetzt. Aber mal was anderes fetzt auch. Röhrennudeln (Tortiglioni) sind auch toll. Also hab ich das ausprobiert, was ich schon vor Monaten auf Pinterest gesehen habe. Eine Röhren-Lasagne, einen Tortiglioni-Kuchen oder Tortiglioni-Pie. Wie auch immer.
Der Aufwand zur Lasagne ist ähnlich. Nur das Ergebnis optisch ein anderes.
IMG_3398

Und wie geht das ganze? Mit welchen Zutaten?
Ganz einfach, zumindest die Zutaten.
1 Packung Tortiglioni
ca 1 Liter Bechamelsauce
Bolognaisesauce (hab ich nicht abgemessen, könnte auch 1 Liter sein)
eine handvoll geriebener Parmesan
2 Kugeln Mozzarella (gerieben)
entsprechend Edamer / Gouda oder sonstwas gerieben

Die Tortiglioni hab ich mehr als bissfest gekocht
IMG_3386

und hinterher tatsächlich in kaltem Wasser liegen lassen
IMG_3387
Auch wenn es mir fast körperliche Schmerzen bereitet hat, Nudeln in kaltem Wasser zu ersäufen. Musste aber sein, sonst wären sie entweder zusammen geklebt oder total pampig geworden.

Die Bolognese war schon fertig
IMG_3380

Eine Bechamel ist recht zügig zusammengerührt
IMG_3389

Eine Handvoll Parmesan gerieben
IMG_3388

Jetzt werden die Nudeln abgegossen und mit dem Parmesan vermischt
IMG_3390

1 Packung Tortiglioni reicht, um eine 26er Springform in mühevoller Kleinarbeit mit Nudeln zu bestücken.
IMG_3391

darauf wird die Bechamel verteilt, sodass überall ein wenig Sauce hingelangt
IMG_3392

nach ein paar mal Aufstupsen der Form war die Sauce weitestgehend in den Nudeln verschwunden
IMG_3393

Darauf wird Bolognaise-Sauce verteilt
IMG_3394

zwischendurch habe ich irgendwann 2 Kugeln Mozzarella und in etwa die gleiche Menge Gouda gerieben
IMG_3395

und ebenfalls verteilt
IMG_3396

Danach wanderte die Röhren-Lasagne bei 200 Grad für gut 35 Minuten in den Ofen. Übrigens hatte ich vor dem Befüllen die Springform noch mit Alufolie eingeschlagen. Nur für den Fall dass da was rauslaufen könnte…
Nach dem Ofen sah das ganze schon sehr vielversprechend aus.
IMG_3397

Irgendwie wollte ich das ja auch noch verteilen. Also Stücke schneiden
IMG_3399

Und dann möglichst unfallfrei auf die Teller bringen.
IMG_3400

Wenn sie ein wenig Zeit zum Abkühlen gehabt hätte, wären die Stücke vielleicht auch Stücke geblieben. Aber was nicht ist, ist eben nicht.
IMG_3401

Aber in der Form blieben sie stehen 🙂
IMG_3402

Gelohnt hat es sich, denn es war echt lecker und mal was anderes als „normale“ Lasagne.

sabolein

Schön, dass Du hier bist.
Auf „sabo(tage)buch“ schreibe ich zu vielen unterschiedlichen Themen.
Neben Alltäglichem findest Du hier jede Menge Rezepte aus unterschiedlichen Bereichen wie Low Carb, Crockpot/Slowcooker, Hefeteig, Pastagerichte und und und. Ich koche und backe aus Spaß und Freude.
Ehrliche Produktreviews sind ein weiterer Teil meines Blogs.
Und manchmal schreibe ich auch einfach nur über Dinge, die mir gerade durch den Kopf gehen.

2 Gedanken zu „Tortiglioni-Kuchen oder Röhren-Lasagne

  • 14. Dezember 2014 um 18:24
    Permalink

    Wieder einmal sieht es super lecker aus und animiert zum Kopieren. DANKE

    Antwort
  • 14. Dezember 2014 um 18:26
    Permalink

    So soll das sein 🙂 Dankeschön

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier werden sie nicht nur gebacken, sondern auch (maximal 7 Tage lang) genutzt. Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen