Spinat-Pilz-karamellisierte-Zwiebeln-Variationen

So. Das ist mal ne Überschrift was? Aber es ist einfach so. Es sind als Grundzutaten Blattspinat, Champignons und Zwiebeln. Und daraus kann man sich 4 unterschiedliche Gerichte oder Beilagen zaubern. Also sind es Spinat-Pilz-karamellisierte-Zwiebeln-Variationen. So einfach ist das 🙂
IMG_4351

Benötigt werden für die Ausgangsbasis:
3 große Zwiebeln
Olivenöl
etwas Salz
Balsamico
Blattspinat (frisch oder aufgetaut, ca. 350 Gramm oder etwas mehr)
Champignons (250 g in Scheibchen geschnitten)
Gemüsebrühe.

Ganz ehrlich, am längsten dauert es, die Zwiebeln zu karamellisieren. Aber die schmecken danach so lecker. Leicht süßlich mit einem touch Balsamico.
Und das schönste an karamellisierten Zwiebeln ist der Fakt, dass sie nur geschält, halbiert und in Scheiben geschnitten werden.
Diese kommen in eine heiße Pfanne, in der sich schon etwas Olivenöl tümmelt, bis sie leicht glasig werden
IMG_4338
An dem Punkt werden sie ein wenig gesalzen und die Hitze runtergedreht.
Danach dauert es bestimmt 15 Minuten oder länger eh sie wirklich karamellisieren. Ab und an müssen sie umgerührt werden…
Bis dann endlich Balsamico (so 2-3 Esslöffel) drüber gegossen wird
IMG_4343

Etwas beschleunigen kann man das ganze indem vorher ein wenig brauner Zucker (weißer geht aber auch) über die leicht ankaramellisierten Zwiebeln gegeben wird, der dann: RICHTIG! karamellisiert. Und dann wird mit Balsamico abgelöscht.

In der Zeit hab ich die Champignons geschnitten und ebenfalls mit etwas Olivenöl in die Pfanne gegeben.
IMG_4339

als sie braun waren, kam eine geschnibbelte Knofizehe hinzu
IMG_4341

und der aufgetaute und abgetropfte Spinat
IMG_4342

Jetzt erst hab ich gewürzt. Und zwar mit Salz, Pfeffer und etwas Muskat. Und dann Gemüsebrühe aufgegossen.
Und das ganze zu den karamellisierten Zwiebeln gegeben
IMG_4344
gut durchrühren, etwas mehr Gemüsebrühe rein falls es zu trocken ist.
Und so ist es eine lecker leichte Beilage zu was auch immer.

Mit einem Becher Schmand dabei ist es eine cremige Beilage zu was auch immer
IMG_4345

Mit angebratenen Hähnchenbruststreifen
IMG_4347
die zu dem cremigen Spinat-Pilz-karamelisierte-Zwiebeln gegebene werden ist es eine sättigende Beilage zu was auch immer
IMG_4348

Mit einer Packung Schmelzkäse und noch etwas mehr Gemüsebrühe ist es eine cremig-sahnig-schmelzige-sättigende Beilage
IMG_4350

Und wenn dann noch Restnudeln untergerührt werden, ist es ein komplettes Gericht 🙂
IMG_4352

Lecker! Muss ich echt sagen!

sabolein

Schön, dass Du hier bist.
Auf „sabo(tage)buch“ schreibe ich zu vielen unterschiedlichen Themen.
Neben Alltäglichem findest Du hier jede Menge Rezepte aus unterschiedlichen Bereichen wie Low Carb, Crockpot/Slowcooker, Hefeteig, Pastagerichte und und und. Ich koche und backe aus Spaß und Freude.
Ehrliche Produktreviews sind ein weiterer Teil meines Blogs.
Und manchmal schreibe ich auch einfach nur über Dinge, die mir gerade durch den Kopf gehen.

4 Gedanken zu „Spinat-Pilz-karamellisierte-Zwiebeln-Variationen

  • 25. Februar 2015 um 22:10
    Permalink

    Lecker…lecker…lecker…genau mein Ding. ..Spinat…Käse und Pasta. ..was mich nur etwas stutzig macht ist das du die Zwiebeln mit Salz karamelisierst…das geht doch nur mit Zucker. ..oder?

    Antwort
  • 25. Februar 2015 um 22:16
    Permalink

    ALso… durch das Salz wird den Zwiebeln das Wasser schneller entzogen und der zwiebeleigene karamelisierungsvorgang kann schneller anfangen. Zucker braucht man dafür wirklich nicht. In Zwiebeln sind Glycoside die durch die Wärme „aufgebrochen“ oder freigesetzt werden. Deswegen schmecken leicht angedünstete Zwiebeln auch süßlich. Es dauert halt nur ziemlich lange – und wenn man sich mit der Temperatur vertut hat man ratz fatz schwarze und verkohlte Teile in der Pfanne. Es gibt irgendwie auch Menschen, die Zwiebeln über fast 2 Stunden karamellisieren – das ist mir dann doch zu lange.

    Antwort
  • 25. Februar 2015 um 22:41
    Permalink

    Ahja…cool…Danke. .
    das wusste ich ja sooo net..
    ich brate Zwiebel eigentlich immer so an…mir War ja aber nicht bewusst das ich die karamelisiere…da macht man Sachen Un weiß gar net das man sie macht…lol

    Antwort
  • 26. Februar 2015 um 00:22
    Permalink

    ja, ne? Was man so alles noch nebenbei erfährt 🙂

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier werden sie nicht nur gebacken, sondern auch (maximal 7 Tage lang) genutzt. Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen