Falsches Mac ’n Cheese (Low Carb)

Mac ’n Cheese ist eins der Gerichte, bei dem man ständig über neue oder andere Rezeptvarianten stolpert. Weshalb es DAS Mac ’n Cheese Rezept auch gar nicht gibt. Und warum heißt meins dann Falsches Mac ’n Cheese (Low Carb)? Weil es ohne Nudeln (Mac = Maccaroni) daherkommt. Ich habe nämlich zeitgleich Resteverwerung betrieben und hätte es genau so gut Brokkoli Mac ’n Cheese nennen können.

Wie jetzt Brokkoli? Da sind doch gar keine grünen Röschen drin? Ha! Ich hab gezaubert!
Ich habe nämlich Brokkoli-Stiele-Resteverwertung gemacht. Es funktioniert aber mit jedem anderen Gemüse genau so gut (Blumenkohlröschen, Kohlrabinudeln, Rettichnudeln, Möhrennudeln … und und und)

Für die Sauce braucht es auch nicht viele Zutaten.

50 Gramm Mascarpone (oder Frischkäse)
50 Gramm geriebenen Käse (am besten natürlich Cheddar, bei mir hat es mittelalter Gouda getan)
1 TL Senf
Salz
Pfeffer
Sahne oder Milch (ca. 2 – 4 EL)

Nein ich habe bei dem Käse keine Null vergessen, das ist ein Ein-Personen-Rezept. Da gehören tatsächlich keine 500 Gramm Käse rein

Bildquelle: gofeminin
Bildquelle: gofeminin

Die Zutaten für die Sauce kommen in eine Schüssel und werden einfach nur gut verrührt. Bei der Sahne bzw. Milch kann ich keine genauen Angaben machen, weil ich sie nach Gefühl dazu gegeben habe. Wenn Mascarpone benutzt wird, reicht es, die potentielle Sauce mit Milch zu „verflüssigen“ bei Frischkäse eher mit Sahne.
Falsches Mac 'n Cheese (Low Carb)

Sie sieht im kalten Zustand noch nicht flüssig aus, sondern ist eine sehr kompakte Masse, sollte aber schon cremig sein.
Für die Würze habe ich Rauchsalz statt normalem Salz genommen. Wer gerne scharf isst, kann auch ein paar Spritzer Tabasco an die Sauce geben. Alles kein Problem. Wie schon geschrieben, gibt es nicht DAS Mac ’n Cheese Rezept.

Meine Mac-Variante besteht aus den Brokkoli-Überresten vom Vortag.
Sprich ich hatte die Stiele über, weil ich für das Essen nur die Röschen verwendet habe.
Falsches Mac 'n Cheese (Low Carb)

Von den Stielen hab ich das holzige abgeschält und das Ende geputzt.
Falsches Mac 'n Cheese (Low Carb)

Das Stück konnte ich jetzt in den piralschneider Spirali * einsetzen und losspiralisieren.
Falsches Mac 'n Cheese (Low Carb)

Am Ende hatte ich dann aus 3 Stielen (von 1 kg Brokkoli übrig geblieben) einen Teller Spiralnudeln. Dass sie teilweise nicht größer waren als Gabelspaghetti ist völlig in Ordnung. Um so besser lassen sie sich essen.
Falsches Mac 'n Cheese (Low Carb)

Die Brokkolinudeln hab ich in einer Pfanne mit etwas Butter und Salz angegeart (nicht lange, nur dass sie schonmal ein wenig weicher werden)
Falsches Mac 'n Cheese (Low Carb)

die Saucenmischung hinzu gegeben und aufkochen lassen, damit ich Nudeln und Sauce ordentlich verrühren konnte. Eventuell muss die Sauce etwas einkochen, aber nicht immer.
Das Wichtigste ist, dass der Käse schmilzt.
Falsches Mac 'n Cheese (Low Carb)

Anschließend kam alles in ein Schüsselchen. Noch die kleingeschnibbelten Blättchen vom Brokkoli dazu für die Farbe 😉
Falsches Mac 'n Cheese (Low Carb)

Ich hab noch eine Ladung frischen Pfeffer drauf gegeben.
Falsches Mac 'n Cheese (Low Carb)

Noch einmal durchrühren und fertig.
Falsches Mac 'n Cheese (Low Carb)

Das schöne an dieser Version ist, dass ich eigentlich auch alle Zutaten verrührt in einer Schüssel in die Mikrowelle stellen könnte. So kann man sich zum Beispiel einen schnellen Snack für die Mittagspause zuhause vorbereiten und mit zur Arbeit nehmen (sofern dort eine Mikrowellen vorhanden ist)
Dann einfach die mikrowellengeeignete Schüssel/Dose in die Mikro stellen, bei voller Leistung anschalten und die „Nudeln“ immer nach 1 oder 1,5 Minuten umrühren und kontrollieren, ob alles weich und käsig genug ist.

sabolein

Schön, dass Du hier bist.
Auf „sabo(tage)buch“ schreibe ich zu vielen unterschiedlichen Themen.
Neben Alltäglichem findest Du hier jede Menge Rezepte aus unterschiedlichen Bereichen wie Low Carb, Crockpot/Slowcooker, Hefeteig, Pastagerichte und und und. Ich koche und backe aus Spaß und Freude.
Ehrliche Produktreviews sind ein weiterer Teil meines Blogs.
Und manchmal schreibe ich auch einfach nur über Dinge, die mir gerade durch den Kopf gehen.

Ein Gedanke zu „Falsches Mac ’n Cheese (Low Carb)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier werden sie nicht nur gebacken, sondern auch (maximal 7 Tage lang) genutzt. Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen