Eifreies Mikrowellen-Brot (Low Carb)

Manchmal muss es einfach schneller gehen als die rund 20 Minuten darauf zu warten, dass das Brötchen / Brot im Ofen endlich fertig wird. Sei es, einem sitzt ein Termin im Nacken oder man hat echt ein total schlechtes Zeitmanagement. Hier eher letzteres. Und außerdem hab ich schon lange kein Mikrowellenbrot mehr gemacht. Es wurde also mal wieder Zeit.

Für das Brot braucht es auch wieder nur wenig Zeit. Allerdings war es bei mir von vornherein dazu angedacht, noch einmal in den Toaster zu gehen. Und das war auch gut so. Denn nur direkt aus der Mikrowelle war es noch zu feucht.

Zu den Zutaten:
2 Esslöffel (12 Gramm) Leinsamenmehl *
2 Esslöffel (12 Gramm) neutrales Eiweißpulver*
1 Esslöffel (5 Gramm) Chia Samen*
1 Esslöffel (5 Gramm) Leinsamen (Gold)* (normale Leinsamen gehen auch, Goldleinsamen sind etwas milder)
1 Prise Salz
1/2 Teelöffel Backpulver
heißes Wasser (50 bis 70 ml)
optional Brotgewürz

Die Leinsamen habe ich in der Kaffeemühle grob angeschrotet und mit den Chias vermischt. Anschließend erst einmal 50 ml heißes Wasser aufgegossen, damit die Samen quellen konnten.
Eifreies Mikrowellen-Brot (Low Carb)

Die trockenen Zutaten habe ich in eine mikrowellengeeignete Form (Plastikdose) gegeben
Eifreies Mikrowellen-Brot (Low Carb)

und gut verrührt. Anschließend kamen die gequollenen Samen hinzu und zusätzlich noch zwei Esslöffel Wasser. Bei dem zusätzlichen Wasser müsst ihr schauen, wie viel ihr braucht. Denn je nach Mehl und Eiweißpulver kann die ganze Sache sehr unterschiedlich ausfallen. Der teig sollte ausstreichbar sein, aber nicht dünnflüssig.
Eifreies Mikrowellen-Brot (Low Carb)

Den Deckel der Platikdose locker aufgelegt kam das zukünftige Brot für 90 Sekunden bei voller Leistung (1200 Watt) in die Mikrowelle.
Eifreies Mikrowellen-Brot (Low Carb)

Anschließend durfte es etwas auskühlen, bevor ich es aufschneiden konnte. Hier sieht man auch schön, dass die Oberfläche immer aussieht wie eine Mondlandschaft. Hügel und Krater wechseln sich wunderbar ab. Egal wie sehr ich den teig vorher glatt gestrichen habe.
Eifreies Mikrowellen-Brot (Low Carb)

Nach dem Aufschneiden ging es kurz in den Toaster. Wie schon erwähnt war es mir sonst noch zu klitschig / feucht.
Eifreies Mikrowellen-Brot (Low Carb)

Jetzt konnte ich es aber belegen, so wie ich wollte und wonach mir der Schnabel stand.
Eifreies Mikrowellen-Brot (Low Carb)

Bissi Butter, Schinken und Ei – fertig. Und lecker.

 

Eifreies Mikrowellen-Brot

Eifreies Mikrowellen-Brot

Zutaten

  • 2 Esslöffel (12 Gramm) Leinsamenmehl
  • 2 Esslöffel (12 Gramm) neutrales Eiweißpulver
  • 1 Esslöffel (5 Gramm) Chia Samen
  • 1 Esslöffel (5 Gramm) Leinsamen (Gold) (normale Leinsamen gehen auch, Goldleinsamen sind etwas milder)
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 Teelöffel Backpulver
  • heißes Wasser (50 bis 70 ml)
  • optional Brotgewürz

Zubereitung

  1. Leinsamen grob mahlen und mit den Chiasamen vermischen
  2. heißes Wasser aufgießen und beide Saaten quellen lassen
  3. Trockene Zutaten abwiegen und gut verrühren
  4. gequollene Saaten mit den trockenen Zutaten vermischen, eventuell weiter Wasser aufgießen
  5. Teig in einer mikrowellengeeigneten Form glatt streichen
  6. Deckel lose auflegen
  7. bei 1200 Watt 90 Sekunden in der Mikrowelle backen (bei geringere Leistung in 10 Sekunden-Schritten verlängern)
  8. Brot auskühlen lassen, aufschneiden und bei Bedarf erneut toasten
Recipe Management Powered by Zip Recipes Plugin
http://www.sabotagebuch.de/2016/04/18/eifreies-mikrowellen-brot-low-carb/

{lang: 'de'}
sabolein
Folge mir

sabolein

Schön, dass Du hier bist.
Auf "sabo(tage)buch" schreibe ich zu vielen unterschiedlichen Themen.
Neben Alltäglichem findest Du hier jede Menge Rezepte aus unterschiedlichen Bereichen wie Low Carb, Crockpot/Slowcooker, Hefeteig, Pastagerichte und und und. Ich koche und backe aus Spaß und Freude.
Ehrliche Produktreviews sind ein weiterer Teil meines Blogs.
Und manchmal schreibe ich auch einfach nur über Dinge, die mir gerade durch den Kopf gehen.
sabolein
Folge mir

Letzte Artikel von sabolein (Alle anzeigen)

sabolein

Schön, dass Du hier bist. Auf "sabo(tage)buch" schreibe ich zu vielen unterschiedlichen Themen. Neben Alltäglichem findest Du hier jede Menge Rezepte aus unterschiedlichen Bereichen wie Low Carb, Crockpot/Slowcooker, Hefeteig, Pastagerichte und und und. Ich koche und backe aus Spaß und Freude. Ehrliche Produktreviews sind ein weiterer Teil meines Blogs. Und manchmal schreibe ich auch einfach nur über Dinge, die mir gerade durch den Kopf gehen.

6 Gedanken zu „Eifreies Mikrowellen-Brot (Low Carb)

  • 8. Juli 2016 um 20:46
    Permalink

    Hallo, wie lange braucht das Brot, wenn die Mikrowelle nur 800 Watt leisten kann? Danke 🙂

    Antwort
    • 8. Juli 2016 um 20:54
      Permalink

      Hallo Stephanie,
      ich verlängere bei Ungewissheit immer um jeweils 30 Sekunden.
      Ich schätze mal, mit 120 bis 150 Sekunden (also 2 bis 2,5 Minuten) dürfte es hinkommen.
      Liebe Grüße,
      Sabo

      Antwort
  • 17. August 2016 um 11:00
    Permalink

    Das ist ja mal cool – ein frisches Brot, das schnell geht und dann auch noch Low-Carb ist? Gibt es irgendeinen Haken? Weil sonst wird das glaube ich ein neues Standard-Rezept für mich!

    Antwort
    • 17. August 2016 um 11:10
      Permalink

      Kein Haken dabei – außer das Beschaffen der Zutaten und das Vorhandensein einer Mikrowelle 🙂
      Guten Hunger!

      Antwort
      • 26. Oktober 2017 um 20:43
        Permalink

        Hallo gibt es dazu Nährwerte? ?? 😊

        Antwort
        • 26. Oktober 2017 um 21:03
          Permalink

          Nein, ich berechne in den seltensten Fällen Nährwerte, da jedes (Nuss)Mehl je nach Hersteller andere Nährwerte aufweist.

          Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

Hier werden sie nicht nur gebacken, sondern auch genutzt. Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close