STADA – Alles Gute (sponsored Post)

Bei Gesundheitsthemen bin ich öfter Ansprechpartner. Warum? Weil ich als Physiotherapeutin (und Ärztekind) öfter meinen Senf dazu gebe. Da kommt mir als Quelle um meine Thesen zu untermauern der STADA-Gesundheitsreport gerade recht. Ich gehöre nämlich zu der Sorte Klugschnacker, die nicht einfach nur so daher reden, sondern nur dann, wenn ich weiß, wovon ich rede.

Der Gesundheitsreport der Firma STADA ist für 2015 bereits zum zweiten Mal erstellt worden, 2014 gab es den ersten Report. Das, was im STADA-Gesundheitsreport zu lesen ist, sind die Ergebnisse einer bevölkerungsrepräsentativen Umfrage zum Thema Gesundheit und Gesundheitswissen. Den Überblick über die Themen und die aus den Antworten der „Alles Gute“ -Initiative resultierenden Ergebnisse ist gut in der Infografik dargestellt.

STADA-Gesundheitsreport 2015 - Infografik
STADA-Gesundheitsreport 2015 – Infografik

Ehrlich gesagt finde ich einige Fakten nahezu erschreckend.
Wie wenig ausgeprägt das Gesundheitswissen an sich ist, stelle ich dann fest, wenn in diversen Foren oder Gruppen die Sprache auf Krankheiten, Medikamente oder Erkrankungen kommt. Schon die grundlegenden Fakten werden oft völlig falsch dargestellt. Vielleicht liegt es daran, dass bei der richtigen Eingabe verschiedener Suchwörter in Dr. Google jeder Mückenstich am Ende ein tödlicher Tumor ist und jede Erkältung beim Symptome-Raten (oder Symptome googeln) sich als lebensbedrohliche Virus-Infektion erweisen kann.

Schlimm wird, es, wenn die wohlgemeinten Ratschläge wissentlich Kinder oder ältere Menschen und nicht nur den Fragesteller als solchen in Gefahr bringen können. Da werden wahllos Medikamente empfohlen, ohne dass eine genaue Kenntnis der Erkrankung vorliegt, eine wilde Mischung von Antibiotika über homöopathische Mittel bis hin zu anderen alternativen Heilmethoden.
STADA - Alles Gute (sponsored Post)

Oder es geht um Fieber. Das große Schreckgespenst jeder Erkrankung. Fieber als Symptom wird häufig wegtherapiert, obwohl es in gewissem Maße der Genesung zuträglich ist.
STADA - Alles Gute (sponsored Post)

Alles unter 38,5°C Körpertemperatur wird sowieso nicht als Fieber, sondern als erhöhte Temperatur bezeichnet. Wußtet ihr das?
Klar, mancher fühlt sich schon mit 37,2 °C wie kurz vor dem endgültigen AUS. Aber als Mutter stelle ich häufiger fest, Fieber (oder grenzwertig erhöhte Temperatur um die 38 Grad) macht aus Kindern Patienten. Dann sind sie ruhig, schlafen mehr und geben ihrem Körper die Ruhe und Zeit, die er zum gesund werden braucht. Natürlich überwache ich die Temperatur und steure gegebenenfalls mit fiebersenkenden Maßnahmen (kalte Wadenwickel, viel trinken) oder Medikamenten gegen. Aber in erster Linie lasse ich das Fieber seinen Job erledigen. Zum Glück neigen meine Kinder nicht zu Fieberkrämpfen. Denn das ist in meinen Augen ein Sonderfall, wo ich eher zu Medikamenten greifen würde und schneller beim Arzt wäre. Sobald jedoch mehr als nur erhöhte Temperatur und bekannte Symptome auftreten, stehe ich mit dem kranken Kind schnell beim Kinderarzt auf der Matte.

Und was glaubt ihr wohl, wer besser beim Gesundheitsquiz abschneidet? Männer oder Frauen? Oder beide gleich gut? Macht doch einfach mal ein familieninternes Wissensquiz. Das Gesundheitsquiz findet ihr nämlich auch auf der Seite zum selber austesten.

Könnt ihr mithalten?

Ihr Testergebnis

Der Gesundheitsprofi
13-15 Fragen richtig beantwortet

Herzlichen Glückwunsch, Sie sind ein wahrer Profi und kennen sich bestens in Gesundheitsfragen aus. Damit sind Sie diesbezüglich Klüger als die Hälfte der Deutschen. Aber wie kommt‘s? Entweder Sie neigen dazu, bereits bei den kleinsten Wehwehchen Dr. Google zu befragen, oder Sie haben schlicht und ergreifend ein großes Interesse an Gesundheitsthemen – möglicherweise auch zwangsläufig, weil Sie Kinder haben. Vielleicht tun Sie auch viel für sich und Ihren Körper, weil Sie unbedingt gesund bleiben wollen. Deshalb räumen Sie Vorsorge einen hohen Stellenwert ein. Ihr Informationsbedürfnis ist in jedem Fall sehr löblich. Machen Sie weiter so und lassen Sie sich von Ihrem Wissensdurst antreiben.

STADA – Alles Gute

sabolein

Schön, dass Du hier bist.
Auf „sabo(tage)buch“ schreibe ich zu vielen unterschiedlichen Themen.
Neben Alltäglichem findest Du hier jede Menge Rezepte aus unterschiedlichen Bereichen wie Low Carb, Crockpot/Slowcooker, Hefeteig, Pastagerichte und und und. Ich koche und backe aus Spaß und Freude.
Ehrliche Produktreviews sind ein weiterer Teil meines Blogs.
Und manchmal schreibe ich auch einfach nur über Dinge, die mir gerade durch den Kopf gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier werden sie nicht nur gebacken, sondern auch (maximal 7 Tage lang) genutzt. Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen