Refried Beans und Loaded Nachos

Das ist ja mal eine Aufgabe – sowohl Refried Beans als auch Loaded Nachos sind nichts, was sich besonders hübsch in Szene setzen lässt. Also muss ich wahrscheinlich mit ganz vielen blumigen Worten erklären, warum es sich lohnt, beides mal auszuprobieren. Die Beans sehen aus wie das Produkt einer guten Verdauungsleistung und die Loaded Nachos eben wie Loaded Nachos. Nix mit übersichtlichen Häppchen die malerisch auf einen Teller drapiert sind.

Und um ehrlich zu sein habe ich mich auch nicht extra hingestellt und einen kleinen Teller wunderwunderschön angerichtet. Könnte man machen, aber das Gericht ist eigentlich als Crowdpleaser gedacht – sprich alle dürfen davon nehmen, bis sie satt sind (oder die Nachos alle).
Mit meinem rezept haben ich 2 Erwachsene und 3 Kinder pappsatt bekommen. Wobei meine Kinder nicht als Maßstab für „gute Esser“ herhalten können. Die Zutatenmenge dürfte als Hauptgericht für zwischen 4 und 6 Personen (je nach Essverhalten) reichen.

Refried Beans brauchen nicht viele Zutaten

ca. 50 Gramm durchwachsenen Speck (oder eine Packung Bacon)
1 große (oder zwei kleine) Zwiebeln
1 große (oder zwei kleine) Knoblauchzehen
250 bis 350 ml Gemüsebrühe
2 Dosen Kidneybohnen (abgespült und abgetropft) (Alternativ: schwarze Bohnen*, Pintobohnen, dicke Bohnen, weiße Bohnen … )
1/4 Teelöffel gemahlenen Kreuzkümmel / Cumin*
1 Teelöffel Limettensaft (optional)

Da die Bohnen in Dosen bereits gequollen und vorgegart sind, spart man sich das lange köcheln, das man bei frischen Bohnen noch vor sich hat. Deswegen unterscheidet sich das Rezept etwas von denen mit getrockneten Bohnen!

Für diese Variante wird der Speck gewürfelt und ausgelassen.
Refried Beans und Loaded Nachos

in dem Fett werden Zwiebel und Knoblauch angeschwitzt
Refried Beans und Loaded Nachos

Anschließend kommen die abgespülten Bohnen dazu (ich hatte neben Kidneybohnen auch noch ein paar dicke weiße Bohnen… )
Refried Beans und Loaded Nachos

Alles gut verrühren und das Cumin hinzugeben sowie etwas Brühe auffüllen. Hier wird immer nur so viel Brühe hinzugegeben, dass die Bohnen nicht „trocken“ werden.
Refried Beans und Loaded Nachos

Jetzt müssen die Bohnen nur auf mittlerer Hitze gegart, immer wieder umgerührt und mit etwas Brühe aufgefüllt werden, bis sie zerfallen.
Refried Beans und Loaded Nachos

Ich bevorzuge die Variante „Pürierstab“ oder „Standmixer“ um den Bohnen die finale Konsistenz zu verleihen. Das Original kommt allerdings etwas stückiger daher. Das kann aber jeder selber für sich entscheiden.
Refried Beans und Loaded Nachos

Nun nur noch die Loaded Nachos zusammenbauen

Dafür habe ich Gemüse geschnibbelt (Eisbergsalat, Frühlingszwiebeln, Oliven, Tomaten, Paprika und Salatgurke und eine Dose Kidneybohnen)
Refried Beans und Loaded Nachos

Außerdem ein Kilo Rinderhack mit Salz, Pfeffer, Cumin und Worcestersauce* gewürzt und krümelig angebraten.
Refried Beans und Loaded Nachos

Eine Nacho-Käsesauce aus
200 ml Sahne
1 Packung Schmelzkäse (Chester oder Toast)
etwas Milch
Paprika
Chiliflocken

hergestellt.
Refried Beans und Loaded Nachos
Dafür nur die Sahne erwärmen, Schmelzkäsescheiben darin schmelzen und mit Paprika und Chiliflocken würzen. Eventuell noch etwas Milch dazu geben, wenn die Sauce zu dick ist.
Achtung! Die Käsesauce wird im kalten Zustand ziemlich fest, lässt sich aber problemlos in der Mikrowelle wieder erwärmen und verflüssigen.

Jetzt kommt das eigentliche Zusammenbauen. Hierfür wird eine Schicht Tortillachips auf einer großen Servierplatte oder einem Backblech verteilt. Darauf kommt eine Schicht Gemsüse, Hackfleisch, refried Beans, Schmand und Käsesauce.
Refried Beans und Loaded Nachos

Anschließend wieder Chips, Hackfleisch, Gemüse, Refried Beans, Schmand und Käsesauce.
Ich mag zum Abschluss immer noch ein paar lose Tortillas oben drauf.
Refried Beans und Loaded Nachos

Für meine Portion brauche ich 1,5 Tüten (also 450 Gramm) Tortillachips. Welche Geschmacksrichtung ihr nehmt, bleibt Euch überlassen.
Zu dem Blech Loaded Nachos stelle ich grundsätzlich noch die verbliebenen Zutaten (Hackfleisch, Bohnenpüree, Käsesauce, Gemüse und Schmand) auf den Tisch, sodass jeder nach Belieben ergänzen kann.

 

Refried Beans und Loaded Nachos

Refried Beans und Loaded Nachos

Zutaten

    Refried Beans
  • ca. 50 Gramm durchwachsenen Speck (oder eine Packung Bacon)
  • 1 große (oder zwei kleine) Zwiebeln
  • 1 große (oder zwei kleine) Knoblauchzehen
  • 250 bis 350 ml Gemüsebrühe
  • 2 Dosen Kidneybohnen (abgespült und abgetropft) (Alternativ: schwarze Bohnen, Pintobohnen, dicke Bohnen, weiße Bohnen ... )
  • 1/4 Teelöffel gemahlenen Kreuzkümmel / Cumin
  • 1 Teelöffel Limettensaft (optional)
    Käsesauce
  • 200 ml Sahne
  • 1 Packung Schmelzkäsescheiben (Chester oder Toast)
  • Paprikapulver
  • Chiliflocken
  • etwas Milch
    zusätzlich für die Nachos
  • Tortillachips
  • krümelig angebratenes Rinderhack
  • Schmand
  • Gemüse (geschnitten zum Beispiel Eisbergsalat, Salatgurken, Tomaten, Paprika, Oliven, Kidneybohnen)

Zubereitung

    Refried Beans
  1. Speck auslassen
  2. Zwiebeln und Knoblauch im Speck glasig andünsten
  3. abgespülte und abgetropfte Bohnen hinzugeben
  4. etwas Brühe auffüllen
  5. mit Cumin würzen
  6. langsam garen bis die Bohnen zerfallen
  7. immer wieder rühren und Brühe auffüllen
  8. sind die Bohnen zu Mus zerfallen, mit Limettensaft abschmecken
  9. gegebenenfalls mit dem Pürierstab oder dem Standmixer weiter zerkleinern
    Käsesauce
  1. Sahne erwärmen
  2. Käsescheiben darin schmelzen
  3. mit Paprika und Chili würzen
  4. eventuell mit etwas Milch verdünnen
    Loaded Nachos zusammen stellen
  1. Tortillachips auf einem Backblech ausbreiten
  2. Gemüse verteilen
  3. Hackfleisch verteilen
  4. Refried Beans verteilen
  5. Schmandkleckse aufsetzen
  6. Käsesauce darüber geben
  7. Vorgang wiederholen
Recipe Management Powered by Zip Recipes Plugin
http://www.sabotagebuch.de/2016/06/30/refried-beans-und-loaded-nachos/

sabolein

Schön, dass Du hier bist.
Auf „sabo(tage)buch“ schreibe ich zu vielen unterschiedlichen Themen.
Neben Alltäglichem findest Du hier jede Menge Rezepte aus unterschiedlichen Bereichen wie Low Carb, Crockpot/Slowcooker, Hefeteig, Pastagerichte und und und. Ich koche und backe aus Spaß und Freude.
Ehrliche Produktreviews sind ein weiterer Teil meines Blogs.
Und manchmal schreibe ich auch einfach nur über Dinge, die mir gerade durch den Kopf gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier werden sie nicht nur gebacken, sondern auch (maximal 7 Tage lang) genutzt. Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen