BBQ-Chicken loaded cheesy Fries (Low Carb möglich)

Die BBQ-Chicken loaded cheesy Fries (Low Carb möglich) sind nicht ursprünglich auf meinem Mist gewachsen. Für die Idee muss ich mich bei Will cook for smiles bedanken. Ich hab sie lediglich nach meinem / unserem Gusto abgewandelt.

Es gibt sicherlich ganz viele Möglichkeiten, das Rezept der BBQ-Chicken loaded cheesy Fries (Low Carb möglich) abzuwandeln. Für uns mussten Paprikastreifen und Bacon dabei sein.

BBQ-Chicken loaded cheesy Fries (Low Carb möglich)

(für 5 – 6 Personen)

1 kg Wellenschliff-Pommes

600 g Hähnchenbrustfilet
2 Pakete Bacon (gesamt 200 Gramm)

200 – 250 g Schmand
100 g Mayonnaise
ca. 50 ml (süßliche) BBQ-Sauce
1 Zehe Knoblauch (oder 1-2 EL Knoblauchsauce)
1 Esslöffel gehackter Dill (frisch oder TK-Ware)
1 Esslöffel gehackte Petersilie (frisch oder TK-Ware)
1 Bund Frühlingszwiebeln
2 Paprika
200 g geriebener Käse nach Wahl
Salz
Pfeffer

Die Zubereitung ist eigentlich nicht sonderlich aufwändig, aber ein paar Schritte braucht es schon, damit am Ende ein Blech voll Lecker herauskommt.

Ich habe mich zuerst dem Bacon gewidmet, weil ich das Fett danach zum Anbraten der Hähnchenbrustfilets brauchte.
Also ab mit dem Bacon in eine Pfanne und wenn er knusprig ist, wird er auf Küchenkrepp zum Abtropfen und Auskühlen gelegt.

Wenn der Bacon abgekühlt ist, kann er in kleine Stücke zerpflückt werden.

In dem Fett vom Bacon habe ich die, mit Pfeffer und Salz gewürzten Hähnchenbrustfilets angebraten, anschließend mit der BBQ-Sauce abgelöscht.

Die Hähnchenbrustfilets in der Pfanne habe ich auf mittlerer Temperatur und mit Deckel gar werden lassen. Die fertig gegarte Hähnchenbrust wandert anschließend mit der Hälfte der BBQ-Sauce (und Bratensaft) in die Schüssel meiner Küchenmaschineamazon_logo.

Natürlich könnte ich die Filets auch mit zwei Gabeln zerrupfen, aber die Maschine macht das prima und ich kann zugucken.

Die Sauce gehört natürlich dazu

In der Zeit, in der die Hähnchenbrust gart, habe ich mich um die Sauce und das Gemüse gekümmert.
Für die Sauce kamen Schmand, Mayo und die Knoblaucsauce (ich hätte auch eine Knoblauchzehe nehmen können, aber mein Knoblauch wanderte mit grünen Trieben nicht ins Essen, sondern auf den Müll) Dill, Petersilie, Salz und Pfeffer kamen dazu.

Alles gründlich verrühren.

Und noch die restliche BBQ-Sauce aus der Pfanne dazu geben.

Nochmal verrühren und abschmecken. Die Sauce erinnert ein wenig an Ranch-Dressing.

Für das geschredderte Huhn brauchte ich noch Gemüse. So ganz ohne einen leicht frischen Anteil sollte es doch nicht sein. Also habe ich ein Bund Frühlingszwiebeln in Ringe geschnitten, die Paprika in dünne Streifen.

Das alles kam zusammen mit den Baconstückchen zu dem Huhn und wurde gründlich untergerührt.

Fertigstellen der BBQ-Chicken loaded cheesy Fries

Während ich mit Schnibbeln und Co beschäftigt war, habe ich meine Heißluftfritteuse amazon_logo die Pommes machen lassen. Natürlich dürfen die Backofenpommes auch im Backofen knusprig gebacken werden. Dann ist auch der Backofen schön warm. Ich musste den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Wenn sie knusprig sind, werden sie gesalzen und auf dem Blech zusammen geschoben.

Auf die Pommes wird die Huhn-Gemüse-Mischung verteilt.

Darauf kommt der Käse nach Wahl. Hier wird ein milder Käse bevorzugt, Kräftige Käsesorten gehen natürlich auch.

Das Blech mit den leckeren Zutaten geht nun noch einmal so lange in den Ofen, bis der Käse geschmolzen ist.

Bevor die BBQ-Chicken loaded cheesy Fries serviert werden, wird noch die Sauce zum Teil über alles verteilt. Die restliche Sauce kommt mit auf den Tisch, um zum Dippen verteilt zu werden.

Fertig ist das Blech voller Leckerein.

Jetzt fragt ihr Euch sicherlich, wo der Low Carb-Teil bleibt.

 

Ganz einfach. Verwendet eine konforme BBQ-Sauce mit wenig / keinem Zucker und lasst die Pommes weg. Beziehungsweise ersetzt die Pommes durch Gemüsepommes Eurer Wahl. Und schon kann man aus einem Gericht mit Kohlenhydratbeilage eine Low Carb Mahlzeit machen, die satt macht und schmeckt.

BBQ-Chicken loaded cheesy Fries (Low Carb möglich)

BBQ-Chicken loaded cheesy Fries (Low Carb möglich)

Zutaten

  • 1 kg Wellenschliff-Pommes
  • 600 g Hähnchenbrustfilet
  • 2 Pakete Bacon (gesamt 200 Gramm)
  • 200 - 250 g Schmand
  • 100 g Mayonnaise
  • ca. 50 ml (süßliche) BBQ-Sauce
  • 1 Zehe Knoblauch (oder 1-2 EL Knoblauchsauce)
  • 1 Esslöffel gehackter Dill (frisch oder TK-Ware)
  • 1 Esslöffel gehackte Petersilie (frisch oder TK-Ware)
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 2 Paprika
  • 200 g geriebener Käse nach Wahl
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  1. Bacon in einer Pfanne anbraten, auf Küchenkrepp abtropfen und abkühlen lassen
  2. abgekühlten Bacon in kleine Stücke rupfen
  3. Hähnchenbrust mit Pfeffer und Salz würzen
  4. in der Pfanne mit dem Baconfett anbrate
  5. mit BBQ-Sauce ablöschen, Pfanne zudecken und bei mittlerer Hitze garen
  6. Gegarte Hähnchenbrust mit der Hälfte der BBQ-Sauce zerpflücken
  7. Paprika und Frühlingszwiebeln in Stücke schneiden
  8. Bacon, Huhn, Paprika und Frühlingszwiebel vermischen
  9. Dressing:
  10. Schmand, Mayo, Knoblauchsauce, Petersilie, Dill, Salz und Pfeffer in einer Schüssel verrühren
  11. die restliche BBQ-Sauce vom Braten dazugeben und verrühren
  12. erneut abschmecken
  13. Pommes im Ofen / in der Heißluftfritteuse garen
  14. Fertige Pommes salzen und auf dem Blech zusammenschieben
  15. Hähnchen-Gemüse-Mischung darauf verteilen
  16. mit geriebenem Käse bestreuen
  17. im Ofen bei 200 Grad überbacken bis der Käse geschmolzen ist
  18. Dressing zum Teil auf dem Gericht verteilen
  19. restliches Dressing zum Dippen dazureichen
Recipe Management Powered by Zip Recipes Plugin
http://www.sabotagebuch.de/2019/02/20/bbq-chicken-loaded-cheesy-fries-low-carb-moeglich/

sabolein

Schön, dass Du hier bist.
Auf „sabo(tage)buch“ schreibe ich zu vielen unterschiedlichen Themen.
Neben Alltäglichem findest Du hier jede Menge Rezepte aus unterschiedlichen Bereichen wie Low Carb, Crockpot/Slowcooker, Hefeteig, Pastagerichte und und und. Ich koche und backe aus Spaß und Freude.
Ehrliche Produktreviews sind ein weiterer Teil meines Blogs.
Und manchmal schreibe ich auch einfach nur über Dinge, die mir gerade durch den Kopf gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier werden sie nicht nur gebacken, sondern auch (maximal 7 Tage lang) genutzt. Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen