bunte Bohnen – Erntezeit

heute war Erntezeit in unserem Knorr-Stadtgarten.
Die Bohnen wollten ganz dringend vom Strauch und dann verarbeitet werden.
Da wir aber Wachs- und normale Buschbohnen haben, gibt es eben bunte Bohnen 🙂


Und die gibt es heute als Salat.
Man nehme:
Bohnen (keine Ahnung, hab sie nicht gewogen, ich schätze das es schlapp 500 g sind)
Salz
Pfeffer
Zucker
Natron
Essig
Speck
1 Zwiebel
Wasser
Bohnenkraut
Senfkörner (wenn nicht vorhanden, 1 TL Senf)

Die geputzten Bohnen werden mit Salz, Pfeffer, etwas Zucker, 1 Messerspitze Natron (dann bleibt die Farbe erhalten) und Bohnenkraut im Topf versenkt, mit Wasser aufgefüllt und bissfest gekocht.
In der Zwischenzeit wird der Speck in kleine Würfel geschnitten und ausgelasen:

Ich mache das ganze immer in der Mikrowelle, dann stinkt die Bude nicht so und ich saue mir den herd nicht so sehr ein.
Die Zwiebel wird fein gewürfelt. Da ich es nicht mag, auf rohe Zwiebeln zu beißen, werden bei mir die Würfel nochmal mit dem ausgelassenen Speck zusammen für 30 sec. in die Mikrowelle verbannt. Dann sind sie glasig und nicht mehr so scharf.

In einer Schüssel werden schonmal Essig (je nach Essig 3- 5 EL), Senfkörner, Speck und Zwiebeln verrührt.

Die bissfesten Bohnen abgießen -ABER – den Kochsud nicht entsorgen sondern zu dem Essig-Gewürze-Gemisch in die Schüssel kippen.
Jetzt kann der Sud etwas abkühlen und die Bohnen auch, sonst garen sie weiter und man hätte nicht Bohnensalat, sondern Bohnenmatsch.

Alles einigermaßen runtergekühlt? Prima, soll ja auch nur nicht mehr kochend heiß sein, sondern so warm, das man sich locker eine Bohne mit den Fingern aus dem Toipf angeln kann.
Dann werden die Bohnen einfach in den Sud eingerührt und das ganze wandert zum Abkühlen in den Kühlschrank.

Tja, und die restlichen Bohnen gibt es heute abend mit Kartoffeln und Schweinefilet *lecker*

sabolein

Schön, dass Du hier bist.
Auf „sabo(tage)buch“ schreibe ich zu vielen unterschiedlichen Themen.
Neben Alltäglichem findest Du hier jede Menge Rezepte aus unterschiedlichen Bereichen wie Low Carb, Crockpot/Slowcooker, Hefeteig, Pastagerichte und und und. Ich koche und backe aus Spaß und Freude.
Ehrliche Produktreviews sind ein weiterer Teil meines Blogs.
Und manchmal schreibe ich auch einfach nur über Dinge, die mir gerade durch den Kopf gehen.

2 Gedanken zu „bunte Bohnen – Erntezeit

  • 20. Juli 2011 um 19:51
    Permalink

    Wow-hast du schon viele Bohnen!

    Meine sind zwar am wachsen, aber nicht sooo viele…mal sehen wann wir ernten können.

    lg
    Tante Trulla

    Antwort
    • 20. Juli 2011 um 20:57
      Permalink

      🙂 ist wahrscheinlich ein extrem günstiger Bohnenstandort 🙂 Aber auch die Tomaten reifen jetzt wie nix Gutes. Und die sind soooooo lecker. Und bei Dir?

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier werden sie nicht nur gebacken, sondern auch (maximal 7 Tage lang) genutzt. Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen