bunte Bohnen – Erntezeit

heute war Erntezeit in unserem Knorr-Stadtgarten.
Die Bohnen wollten ganz dringend vom Strauch und dann verarbeitet werden.
Da wir aber Wachs- und normale Buschbohnen haben, gibt es eben bunte Bohnen ­čÖé


Und die gibt es heute als Salat.
Man nehme:
Bohnen (keine Ahnung, hab sie nicht gewogen, ich sch├Ątze das es schlapp 500 g sind)
Salz
Pfeffer
Zucker
Natron
Essig
Speck
1 Zwiebel
Wasser
Bohnenkraut
Senfk├Ârner (wenn nicht vorhanden, 1 TL Senf)

Die geputzten Bohnen werden mit Salz, Pfeffer, etwas Zucker, 1 Messerspitze Natron (dann bleibt die Farbe erhalten) und Bohnenkraut im Topf versenkt, mit Wasser aufgef├╝llt und bissfest gekocht.
In der Zwischenzeit wird der Speck in kleine W├╝rfel geschnitten und ausgelasen:

Ich mache das ganze immer in der Mikrowelle, dann stinkt die Bude nicht so und ich saue mir den herd nicht so sehr ein.
Die Zwiebel wird fein gew├╝rfelt. Da ich es nicht mag, auf rohe Zwiebeln zu bei├čen, werden bei mir die W├╝rfel nochmal mit dem ausgelassenen Speck zusammen f├╝r 30 sec. in die Mikrowelle verbannt. Dann sind sie glasig und nicht mehr so scharf.

In einer Sch├╝ssel werden schonmal Essig (je nach Essig 3- 5 EL), Senfk├Ârner, Speck und Zwiebeln verr├╝hrt.

Die bissfesten Bohnen abgie├čen -ABER – den Kochsud nicht entsorgen sondern zu dem Essig-Gew├╝rze-Gemisch in die Sch├╝ssel kippen.
Jetzt kann der Sud etwas abk├╝hlen und die Bohnen auch, sonst garen sie weiter und man h├Ątte nicht Bohnensalat, sondern Bohnenmatsch.

Alles einigerma├čen runtergek├╝hlt? Prima, soll ja auch nur nicht mehr kochend hei├č sein, sondern so warm, das man sich locker eine Bohne mit den Fingern aus dem Toipf angeln kann.
Dann werden die Bohnen einfach in den Sud einger├╝hrt und das ganze wandert zum Abk├╝hlen in den K├╝hlschrank.

Tja, und die restlichen Bohnen gibt es heute abend mit Kartoffeln und Schweinefilet *lecker*

,
2 Kommentare zu “bunte Bohnen – Erntezeit”
    • ­čÖé ist wahrscheinlich ein extrem g├╝nstiger Bohnenstandort ­čÖé Aber auch die Tomaten reifen jetzt wie nix Gutes. Und die sind soooooo lecker. Und bei Dir?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier werden sie nicht nur gebacken, sondern auch (maximal 7 Tage lang) genutzt. Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erkl├Ąren Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu erm├Âglichen. Wenn du diese Website ohne ├änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erkl├Ąrst du sich damit einverstanden.

Schlie├čen