Dreht er nun rechts oder linksrum

… der neue Joghurt von Die-Danone-Molkerei? Man weiß es nicht so genau, denn eigentlich steht stand er hier erstmal im Kühlschrank. Zumindest nachdem er recht gut verpackt und kühl hier ankam.
IMG_5724

Zugegebenerweise bin ich hier immer die, die lange Nase macht, wenn mir mal nach Joghurt ist. Kaum ist er gekauft, verdunstet er auf wundersame Weise aus dem Kühlschrank. Mag daran liegen, dass die Kids unheimlich gerne Joghurt essen.
Um so mehr habe ich mich über das Paket von Danone gefreut, in dem ich die Sorten „Unser Sahniger auf Frucht“ in Zitrone und in Maracuja, sowie „Unser Fruchtiger“ in Kirsche und in Himbeer entdecken konnte.

IMG_5725

Ich hatte es tatsächlich geschafft, mir einen der 4 Becher „Unser fruchtiger“ Himbeer zu greifen, bevor sie weg waren.
IMG_5726

Was soll ich sagen? Der Joghurt schmeckt nach Himbeerjoghurt. Und der Kirschjoghurt nach Kirsche (zumindest muss ich hier dem Urteil meiner Kinder glauben)
Im Joghurt, der einen dezenten Rosaton hat, fanden sich auch Fruchtstückchen. Ich möchte jetzt nicht auf das eingehen, was ständig über Fruchtjoghurts in allen möglichen Berichten zerpflückt wird. Schließlich können die 4×125 g Joghurt auch nichts dafür, dass immer mal wieder irgendjemand genau wissen möchte, was nun in den Lebensmitteln steckt. Ich denke, es gibt deutlich mehr Zeugs, von dem man besser nicht weiß, was da alles so genau drin ist.
Was mich ein wenig irritiert hat, ist die Angabe der Zutaten:
Joghurt mit 22 % Himbeerzubereitung, 3,9% Fett im Milchanteil.
Zutaten: Joghurt, 15% Himbeeren, Zucker.

Wat denn nu? 22% oder 15% Himbeeren. Oder ist in Himbeerzubereitung mehr Himbeere als in Himbeeren? Vielleicht erklärt mir das ja doch mal jemand.
Hat der Kalorien? Ja, hat er bestimmt. Die interessieren mich aber herzlich wenig, weil ich bestimmt nicht so viel Fruchtjoghurt esse, dass ich damit meinen kompletten Tagesbedarf an Kalorien zu mir nehme.
Ja, ist ja gut, bei der Danone-Molkerei kann man sich auch die Nährwertangaben angucken.

Nährwertangaben „Unser Fruchtiger“ Himbeere

Und Kirsche? Hab ich gesehen, dass der Joghurt da war. Ich hab ihn sogar selber in den Kühlschrank gestellt. Nur irgendwie habe ich den Zeitpunkt verpasst, mal laut zu brüllen, dass ich wenigstens mal einen Anstandslöffel kosten darf. Qualitätsurteil unserer Kinder: „Ja, war voll lecker Mami!“ Muss ich dann wohl mal so glauben.

Weiter geht die Joghurtreise zum „Sahnigen auf Frucht“.
Ich habe es mir erspart, ein Bild zu machen, denn bei mir traf der Nachsatz aus der mail:

 

Aufgrund des Paketversandes kann es passieren, dass manche der Produkte durchgeschüttelt wurden. Bei unserem Sahnejoghurt auf Frucht könnten sich dadurch Joghurt und Frucht miteinander vermischt haben. Dennoch möchten wir dir diesen Joghurt nicht vorenthalten. Im Handel wird dies aufgrund anderer Liefermöglichkeiten definitiv nicht der Fall sein.

 

definitiv zu. Die Zitronenvariante war also von Anfang an schön gelbgestreift, gerührt, geschüttelt. Was mich aber überhaupt nicht gestört hat, weil ich sowieso mit einem Löffel drinne rumgerührt hätte. Schließlich wollte ich beides zusammen essen – sonst hätte ich mir auch Naturjoghurt und Zitronenmarmelade auf den Tisch stellen können und parallel gelöffelt.
Maracuja habe ich großzügigerweise meinem Mann überlassen, damit ich auch noch eine Erwachsenenmeinung bekomme. Sein Fazit: Ist lecker, kannste wieder kaufen! Super, vielen Dank. Nichts differenziertes, keine genauen Geschmackserlebnisse. Nun ja.
Und was sage ich zu Zitrusfrüchte? Ist lecker, kann man durchaus essen.
Nein, ein wenig ausführlicher geht es natürlich schon.
Erstmal den Inhalt auseinandernehmen:

 

Sahnejoghurt mit 20% Zitrusfruchtzubereitung, 11% Fett im Milchanteil.
Zutaten: Sahnejoghurt, Zucker, 4% Zitronen, 2% Orangen, 2% Mandarinen, Glukosesirup, modifizierte Stärke, Verdickungsmittel Pektin, Guarkernmehl, natürliches Aroma, färbendes Konzentrat: Karotte.

Jupps, und genau so schmeckt das auch. Der Sahnejoghurt ist schön sahnig und cremig. nach dem unterrühren der Fruchtmasse bleibt er das trotzdem, was mir richtig gut gefällt. Ich mag es einfach nicht, wenn sich der Joghurt plötzlich verflüssigt und fast vom Löffel tropft. Deswegen kann man mich auch mit fettarmem Joghurt oder diesem ganzen 0,1% Zeugs ziemlich weit durch die Gegend jagen. Ich mag Joghurt, wenn er die Konsistenz von Quark hat. Komisch oder? Dann könnte ich ja eigentlich auch Quark essen. Mach ich ja manchmal auch. Von mir aus hätte es die Karotte zum Färben nicht gebraucht, aber ich bin da wohl nicht ausschlaggebend. Bei mir muss auch Vanillejoghurt nicht gelb sein, denn Vanille ist nunmal nicht gelb, sondern hat kleine schwarze Punkte. Aber so ist das halt. Kühe sind ja bekanntlich auch Lila.
Hab ich hier auch Nährwertangaben? Ich nicht, aber Danone hat sie:

Nährwertangaben „Unser Sahniger auf Frucht“ Zitrusfrüchte

Soso, da hab ich also 228 kcal verputzt? Mit 150 g Joghurt? Tja, wäre es Schokolade gewesen, dann hätte ich locker das dreifache an Kalorien intus. Also: Alles im Lot.

Jetzt fällt mir aber wirklich nicht viel mehr ein, was ich zu Joghurt referieren könnte. Danke an Danone für die Möglichkeit, zu testen. Würde ich sofort wieder machen und das nächste Mal würde ich bestimmt auch ein wenig mehr Obacht geben, dass ich von allen Sorten kosten können dürfte. Aber so ist das halt, ’ne alte Frau ist eben kein D-Zug.

Achso, eine Antwort auf meine Frage, ob der Joghurt nun rechts- oder linksrum dreht, habe ich nicht gefunden. Vielleicht ist die ja im QR-Code versteckt?
IMG_5727

sabolein

Schön, dass Du hier bist.
Auf „sabo(tage)buch“ schreibe ich zu vielen unterschiedlichen Themen.
Neben Alltäglichem findest Du hier jede Menge Rezepte aus unterschiedlichen Bereichen wie Low Carb, Crockpot/Slowcooker, Hefeteig, Pastagerichte und und und. Ich koche und backe aus Spaß und Freude.
Ehrliche Produktreviews sind ein weiterer Teil meines Blogs.
Und manchmal schreibe ich auch einfach nur über Dinge, die mir gerade durch den Kopf gehen.

9 Gedanken zu „Dreht er nun rechts oder linksrum

  • 22. Mai 2013 um 15:37
    Permalink

    Hallo Sabo,

    schön das dir wenigstens der eine denn du ergattern konntest geschmeckt hat. Ich bin bei Joghurts und Quark mit Frucht pingelig, weil in den meisten für meinen Geschmack zu wenig Frucht ist. Da werden auf 100 Liter fünf Himbeeren durchgeschossen um dem Ganzen Aroma gibt. ich kaufe meist Naturjoghurt oder Quark und drücke mir selbst was Obst rein.

    Knutscha

    Antwort
  • 22. Mai 2013 um 15:39
    Permalink

    SO selten, wie ich zum Joghurt komme, darf der auch mal fertig sein 🙂
    Aber Obstsalat mit Joghurt mach ich auch lieber in mühevoller Schnibbelarbeit selber 😀
    Knutsch

    Antwort
  • 22. Mai 2013 um 17:25
    Permalink

    Liebe Sabo,

    selten habe ich einen vergnüglicheren Text über getesteten Joghurt gelesen.

    Ich selber bin Joghurt-Abstinenzler wegen meiner Lactose-Unverträglichkeit. Lacto-freier Joghurt ist zwar erhältlich, schmeckt mir aber nicht.

    Ich esse also anstratt dessen die Früchte so und denke mir den Joghurt einfach dazu.

    Viele Grüße,
    Peter

    Antwort
    • 22. Mai 2013 um 17:42
      Permalink

      Wie? Du nimmst kein Soja-Gelumpel? Ich glaub, ich würde auch lieber verzichten 😉
      Danke lieber Peter.

      Antwort
  • 22. Mai 2013 um 18:20
    Permalink

    Liebe Sabo,

    auf alle Dinge, die ein Problem zu lösen scheinen aber dabei ein anderes machen, verzichte ich doch gerne. Dazu gehören Soja als Milchersatz und Energiesparlampen mit Quecksilber.

    Wie du ja weißt.

    Viele Grüße !

    Antwort
  • 22. Mai 2013 um 18:29
    Permalink

    Ich hab das Soja Zeugs mal interessehalber probiert, aber das war ja mal so gar nicht meins *igitt*
    Jaaaaaaaaaaaa… wieso nur kommt mir das mit den Lampen jetzt bekannt vor? *lach*

    Antwort
  • 22. Mai 2013 um 19:01
    Permalink

    Tja, liebe Sabo… Schau doch mal wieder bei qinio rein *lach*

    Viele Gruesse !

    Antwort
  • 23. Mai 2013 um 17:57
    Permalink

    Hallo liebe Sabo,

    wie immer ein einzigartiger, interessanter und ausführlicher Bericht. Ich lese deine Berichte sehr gern – sie sind irgendwie anders und bringen mich oft zum Schmunzeln :-). Mach weiter so.

    Liebe Grüße
    Madlen

    Antwort
    • 23. Mai 2013 um 18:28
      Permalink

      Liebe Madlen,
      danke für das Kompliment. Es freut mich, dass Dir meine Art zu schreiben gefällt.
      Liebe Grüße

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier werden sie nicht nur gebacken, sondern auch (maximal 7 Tage lang) genutzt. Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen