schon mal ne schnelle Schnecke gesehen?

Eigentlich hatte ich heute Schwein im Schwein (Lende im Bacon) Nun war aber noch Bacon übergeblieben, den ich nicht im Kühlschrank stehen lassen wollte. Außerdem war mir nach Backen zumute. So entstand mal wieder ein Schnecken-Blech.
IMG_6206

Dazu hab ich alles, was man für einen neckischen Hefeteig benötigt (Mehl, Wasser, Hefe, Salz, Zucker, Olivenöl) und ein paar getrocknete Salatkräuter, die mir noch aus dem Schrank purzelten in den Brotbackknecht gegeben, ihm befohlen, Teig zu kneten und hab mich wieder anderen Dingen zugewandt.

Nachdem mir akustisch signalisiert wurde, dass der Teig fertig ist, bin ich mit dem Nudelholz bewaffnet zur Tat geschritten und habe dem teig ordentlich eins verpasst. Danach war er ganz schön platt. Mehr als 5 mm Höhe hat er nicht mehr gehabt. Dafür wurde er allerdings auch bedrohlich groß.

Zuerst hab ich die Baconstreifen ausgelegt. aber nicht, ohne vorher die Länge der Teigplatte zurecht zu stutzen, damit der Bacon auch rollbar wird. Die so in Form gebrahcte Teigplatte wurde also mit Bacon belegt und zusammengerollt. Tja, nun war zwar kein Bacon mehr übrig, dafür aber ausgerollter Hefeteig.

Kühlschrank auf, Käsepackung raus, Kühlschrank wieder zu. 3 Scheiben Käse haben den Rest des Teiges geziert, beor ich auch daraus eine künstlerische Rolle geformt hab.

Beide Rollen wurden mit einem scharfen Messer attackiert und in handliche 2 cm starke Stücke zerteilt.

Die so entstandenen Rollenabschnitte bzw Vorläufer der Reste-Schnecken hab ich kunstvoll auf ein Backblech drapiert und bei geschätzten 180-200 °C so lange gebacken, bis der Käse zerlaufen und der Bacon auf der Oberseite knusprig war. Raus mit den schick gebräunten Teilen und nicht bei dem Versuch, gleich naschen zu wollen die Finger oder die Klappe verbennen.

Als Einwickel eignen sich fast alle im Kühlschrank rumkriechenden reste wie Salami, Wurstscheiben, Schinken, Zuchhinistreifen, Lachs, Käse … *luftholt* Nur süß passt da nicht zu, dafür gibt es wieder ein anderes Hefeteigrezept.

Ausgekühlt (so sie die Chance bekommen) können sie zum Picknick, in die Schule, als Mitgebsel an Kindergeburtstagen, Grillbeilage und und und herhalten. Sollten sie zu lange gebacken und demzufolge steinhart sein, eignen sie sich aber auch gut als Wurfgeschosse.

Zutatenliste? Hab ich auch 😉
500 g Mehl
300 ml Wasser
1 TL Salz
1 TL Zucker
1 Beutel Hefe
1 Schuss Olivenöl

Und das hier war der Grund für den übriggebliebenen Bacon:
IMG_6205

sabolein

Schön, dass Du hier bist.
Auf „sabo(tage)buch“ schreibe ich zu vielen unterschiedlichen Themen.
Neben Alltäglichem findest Du hier jede Menge Rezepte aus unterschiedlichen Bereichen wie Low Carb, Crockpot/Slowcooker, Hefeteig, Pastagerichte und und und. Ich koche und backe aus Spaß und Freude.
Ehrliche Produktreviews sind ein weiterer Teil meines Blogs.
Und manchmal schreibe ich auch einfach nur über Dinge, die mir gerade durch den Kopf gehen.

6 Gedanken zu „schon mal ne schnelle Schnecke gesehen?

  • 12. August 2013 um 23:52
    Permalink

    Liebe Sandra,

    du bist sooo gemein ! Seit unser Günni das gesehen hat, läuft er hier herum und macht den ganzen Laden völlig kirre. Er möchte unbedingt auch etwas davon abhaben.

    Weil wir das nicht mehr aushalten … müssen wir es jetzt unbedingt auch machen. Sonst gibt er keine Ruhe.

    Also … gleich morgen einkaufen und Schnecken backen.

    Viele liebe Grüße aus Lippstadt,

    dein qinio

    Antwort
  • 13. August 2013 um 00:01
    Permalink

    Liebes qinio,
    also wenn ihr morgen selber schneckt, dann muss ich ja nicht anfangen, die Dinger einzupacken und Euch zu schicken 😉 Ich befürchte, die würden sich sonst eh in Gummireifen oder Wurfgeschosse verwandeln. Tut mir ganz leid, dass ich Euch Arbeit beschert habe 🙁

    Antwort
  • 13. August 2013 um 00:50
    Permalink

    Liebe Sabo, das ist nicht so schlimm.

    Diese leckeren Schnecken
    werden uns super schmecken.
    Man siehst es gleich : Mit Liebe gemacht!
    SaBo hat wieder an uns gedacht.
    Und so sage ich wenn ich das seh :
    Dankeschön für die feine Rezeptidee!

    Lieben Gruß, dein
    qiniolein

    Antwort
    • 13. August 2013 um 07:56
      Permalink

      Hach 🙂 Danke liebes qinio

      Antwort
  • 13. August 2013 um 07:20
    Permalink

    hi sabo,
    danke für dein tolles rezept, werd´s mal am WE versuchen ob ich´s auch so lecker hinkrieg !!!
    lg
    sonja

    Antwort
    • 13. August 2013 um 07:56
      Permalink

      Hi Sonja – die sind eigentlich gelingsicher. So lange der Hefeteig stimmt.
      LG, Sabo

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier werden sie nicht nur gebacken, sondern auch (maximal 7 Tage lang) genutzt. Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen